Dienstleistungen - 270017-2022

Submission deadline has been amended by:  316489-2022
20/05/2022    S98

Deutschland-Berlin: Wartung von Aufzugsanlagen

2022/S 098-270017

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stiftung Preußischer Kulturbesitz
Postanschrift: Von-der-Heydt-Str. 16-18
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE300 Berlin
Postleitzahl: 10785
Land: Deutschland
E-Mail: zvs@hv.spk-berlin.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.preussischer-kulturbesitz.de/
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=458880
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=458880
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Freizeit, Kultur und Religion

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Installation von Zwei-Wege- Kommunikationssystemen, sowie Abschluss eines Vollwartungsvertrages für die Personen- und Lastenaufzüge im Objekt Depot Friedrichshagen

Referenznummer der Bekanntmachung: SPK-ZVS-21-00045-oV-SBB-L3
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
50750000 Wartung von Aufzugsanlagen
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

SPK-ZVS-21-00045-oV-SBB-L3 -> Los 3 des Vergabeverfahrens. Die anderen drei Lose werden in separaten Verfahren vergeben.

Gegenstand dieser Ausschreibung ist die Installation von Zwei-Wege-Kommunikationssystemen sowie ein Vollwartungsvertrag für Personen- und Lastenaufzugsanlagen gemäß den Hersteller-angaben, der BetrSichV, TRBS 3121, VDI/VDAM 4705, der beiliegenden Arbeitskarte sowie der EN 13015 - nachstehend als Installation und Wartung bezeichnet - in den o.g. Standorten der Staatsbibliothek zu Berlin (SBB).

Die Vergabe erfolgt in vier Losen, diese sind standortbezogen.

Los 1: Staatsbibliothek zu Berlin, Unter den Linden 8 (nicht Teil dieses Verfahrens, separates Verfahren)

Los 2: Staatsbibliothek zu Berlin, Potsdamer Straße 33 (nicht Teil dieses Verfahrens, separates Verfahren)

Los 3: Staatsbibliothek zu Berlin, Magazin Friedrichshagen (dieses Verfahren)

Los 4: Staatsbibliothek zu Berlin, Ausweichmagazin Westhafen (nicht Teil dieses Verfahrens, separates Verfahren)

Die Lose umfassen jeweils die Installation und der Betrieb des Zwei-Wege-Kommunikationssystems und die Vollwartung der Aufzüge.

Die Gesamtkapazität der Installation und Wartung in den einzelnen Standorten der SBB besteht aus;

09 Stück Personen- / Lastenaufzüge der Firma Thoma,

08 Stück Personen- / Lastenaufzüge der Firma ThyssenKrupp

in der Staatsbibliothek zu Berlin; Unter den Linden 8; 10117 Berlin

14 Stück Personen- / Lastenaufzüge der Firma Otis,

02 Stück Personen- / Lastenaufzüge der Firma ThyssenKrupp,

01 Stück Personen- / Lastenaufzug der Firma Schindler,

02 Stück Personen- / Lastenaufzüge der Firma Haushahn

in der Staatsbibliothek zu Berlin; Potsdamer Straße 33; 10785 Berlin

02 Stück Personen- / Lastenaufzüge der Firma SMW Aufzugsysteme GmbH

im Magazin Friedrichshagen der Staatsbibliothek zu Berlin; Fürstenwalder Damm 388; 12587 Berlin

04 Stück Personen- / Lastenaufzüge der Firma Max Sange Aufzüge GmbH

im Archiv Westhafen der Staatsbibliothek zu Berlin, Westhafenstraße 1, 13353 Berlin.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

SPK-ZVS-21-00045-oV-SBB-L3 -> Los 3 des Vergabeverfahrens. Die anderen drei Lose werden in separaten Verfahren vergeben.

Gegenstand dieser Ausschreibung ist die Installation von Zwei-Wege-Kommunikationssystemen sowie ein Vollwartungsvertrag für Personen- und Lastenaufzugsanlagen gemäß den Hersteller-angaben, der BetrSichV, TRBS 3121, VDI/VDAM 4705, der beiliegenden Arbeitskarte sowie der EN 13015 - nachstehend als Installation und Wartung bezeichnet - in den o.g. Standorten der Staatsbibliothek zu Berlin (SBB).

Die Vergabe erfolgt in vier Losen, diese sind standortbezogen.

Los 1: Staatsbibliothek zu Berlin, Unter den Linden 8 (nicht Teil dieses Verfahrens, separates Verfahren)

Los 2: Staatsbibliothek zu Berlin, Potsdamer Straße 33 (nicht Teil dieses Verfahrens, separates Verfahren)

Los 3: Staatsbibliothek zu Berlin, Magazin Friedrichshagen (dieses Verfahren)

Los 4: Staatsbibliothek zu Berlin, Ausweichmagazin Westhafen (nicht Teil dieses Verfahrens, separates Verfahren)

Die Lose umfassen jeweils die Installation und der Betrieb des Zwei-Wege-Kommunikationssystems und die Vollwartung der Aufzüge.

Die Gesamtkapazität der Installation und Wartung in den einzelnen Standorten der SBB besteht aus;

09 Stück Personen- / Lastenaufzüge der Firma Thoma,

08 Stück Personen- / Lastenaufzüge der Firma ThyssenKrupp

in der Staatsbibliothek zu Berlin; Unter den Linden 8; 10117 Berlin

14 Stück Personen- / Lastenaufzüge der Firma Otis,

02 Stück Personen- / Lastenaufzüge der Firma ThyssenKrupp,

01 Stück Personen- / Lastenaufzug der Firma Schindler,

02 Stück Personen- / Lastenaufzüge der Firma Haushahn

in der Staatsbibliothek zu Berlin; Potsdamer Straße 33; 10785 Berlin

02 Stück Personen- / Lastenaufzüge der Firma SMW Aufzugsysteme GmbH

im Magazin Friedrichshagen der Staatsbibliothek zu Berlin; Fürstenwalder Damm 388; 12587 Berlin

04 Stück Personen- / Lastenaufzüge der Firma Max Sange Aufzüge GmbH

im Archiv Westhafen der Staatsbibliothek zu Berlin, Westhafenstraße 1, 13353 Berlin.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 48
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Vertrag verlängt sich um ein weiteres Jahr, wenn er nicht spätestens 3 Monate vor seinem Ablauf schriftlich gekündigt wird.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Die Vergabe erfolgt in 4 Losen. Die Lose werden als separate Vergaben ausgeschrieben.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Angabe zur Mitgliedschaft bei der Berufsgenossenschaft

Eigenerklärung zur bestehenden Betriebs-/Berufshaftpflichtversicherung

Angaben zur Unternehmensgröße und -umsatz - Der Umsatz muss für die Jahre 2019, 2020 und 2021 mindestens 100.000 Euro betragen haben

Erklärung über die gewerberechtlichen Voraussetzungen für die Ausführung der angebotenen Leistung

Verpflichtungserklärung zum Mindestentgelt

Erklärung über ausreichend qualifiziertes (befähigtes) Personal zur Erfüllung der ausgeschriebenen Leistungsart

Erklärung über Vorhandensein von technischem Gerät zur Erfüllung der ausgeschriebenen Leistungsart

Erklärung über Zertifizierung nach nach ISO 14001, EMAS oder einem vergleichbaren Umweltmanagementsystem

Leistungsbezogene Angaben zum Unternehmen - Die durchschnittliche Anzahl der qualifizierten Mitarbeiter muss jahresdurchschnittlich mindestens 4 betragen haben.

Referenzen

Eigenerklärung zum Nichtvorliegen von Ausschlussgründen gem. §§ 123, 124 GWB

Eigenerklärung zum Verbot der Beteiligung russischer Unternehmen an öffentlichen Aufträgen im Rahmen des fünften Sanktionspakets gegen Russland

soweit zutreffend:

Bietergemeinschaft

Verzeichnis_Leistungen_bzw_Kapazitaeten_anderer_Unternehmen

Verpflichtungserklaerung_anderer_Unternehmen

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

siehe III.1.1

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

siehe III.1.1

III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Vertragsmuster für Instandhaltung sowie andere Leistungen für Auzuganlagen in öffentlichen Gebäuden

Leistungsbeschreibung

Arbeitskarte

Zusätzliche Vertragsbedingungen der Stiftung Preußischer Kulturbesitz

VOL/B

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 20/06/2022
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 29/09/2022
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 20/06/2022
Ortszeit: 10:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Bundes
Postanschrift: Villemomblerstr. 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen und Rügen ergeben sich aus §§ 134, 135 und 160 GWB. Die Vergabestelle weist nachfolgend auf die zulässigen Rechtsbehelfe und durch einen Bieter einzuhaltenden Fristen hin. Statthafte Rechtsbehelfe sind gem. §§ 160 ff. GWB die Rüge sowie der Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens vor der zuständigen Vergabekammer. Eine Rüge ist an die zuständige Vergabekammer zu richten.

1) Gemäß § 160 Abs. 3 Nr. 1 GWB müssen erkannte Verstöße gegen Vergabevorschriften innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gegenüber dem AG gerügt werden;

2) Gemäß § 160 Abs. 3 Nr. 2 GWB müssen Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aus diesem Bekanntmachungstext erkennbar sind, innerhalb der in der Bekanntmachung benannten Angebots- bzw. Bewerbungsfrist gegenüber dem AG gerügt werden;

3) Gemäß § 160 Abs. 3 NR. 3 GWB müssen Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, innerhalb der Angebots- bzw. Bewerbungsfrist gegenüber dem AG gerügt werden;

4) Hilft der AG der Rüge nicht ab, kann ein Antrag auf Nachprüfung bei der zuständigen Vergabekammer unter der o.g. Anschrift innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des AG, der Rüge nicht abhelfen zu wollen, gestellt werden. Der Nachprüfungsantrag ist unzulässig, soweit die Voraussetzungen des § 160 Abs. 3 GWB vorliegen;

5) Der AG weist zugleich auf die Vorschriften der §§ 134, 135 GWB hin. Insbesondere sind die Fristenregelungen in § 135 Abs. 2 GWB zur Geltendmachung der in § 134 Abs. 1 GWB genannten Verstöße zu beachten.

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
16/05/2022