Dienstleistungen - 271001-2022

20/05/2022    S98

Österreich-Graz: Dienstleistungen in Verbindung mit Software

2022/S 098-271001

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: ITG Informationstechnik Graz GmbH
Postanschrift: Gadollaplatz 1
Ort: Graz
NUTS-Code: AT221 Graz
Postleitzahl: 8011
Land: Österreich
E-Mail: office@itg.graz.at
Telefon: +43 3168728409
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.graz.at
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: IT-Dienstleister der Stadt Graz
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: IT-Dienste

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Fachschalen und Migrationsdienstleistungen für ein Mehrsparten-Leitungsinformationssystem

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
72260000 Dienstleistungen in Verbindung mit Software
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Konfiguration eines ArcGIS-Systems, Installation und ggf. Anpassungen von Sparten-spezifischen Fachschalen, Datenmigration aus dem Altbestand und Übernahme in den Produktivbetrieb seitens der Sparten. Wartungsleistungen nach erfolgter Abnahme.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72222300 Informationstechnologiedienste
72250000 Systemdienstleistungen und Unterstützungsdienste
72500000 Datenverarbeitungsdienste
72200000 Softwareprogrammierung und -beratung
72212000 Programmierung von Anwendersoftware
72262000 Software-Entwicklung
72212100 Entwicklung von branchenspezifischer Software
72253000 Help-Desk und Unterstützungsdienste
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: AT221 Graz
Hauptort der Ausführung:

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Gegenstand der Vergabe sind daher vor allem folgende Leistungen:

• Lieferung von konfigurierbaren, am Markt praxiserprobten und etablierten Fachschalen, die sich bestens für die Leitungsdokumentation bewährt haben, für Strom, Beleuchtung, Telekommunikation, Gas, Fernwärme, Wasser und Abwasser

• Setup des GIS-Systems für die Fachschalen

• Customizing sowie die Individualentwicklung auf Anforderung des Auftraggebers auf Basis eines Lastenheftes

• Selektive Datenübernahme aus den bestehenden Systemen und Zuordnung zu Fachschalen

• Integration in die bestehende Systemlandschaft laut Lastenheft

• Anbindung an Systeme sowie

• Wartung und Support des Systems nach Übernahme.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Qualitätskriterium - Name: Lösungskonzept / Gewichtung: 15%
Qualitätskriterium - Name: Anforderungskatalog / Gewichtung: 25%
Qualitätskriterium - Name: Projektbezogene Fachkenntnisse des vorgesehenen Schlüsselpersonals / Gewichtung: 10%
Preis - Gewichtung: 50%
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der Bewerber hat weiters als Optionen "Regieleistungen" anzubieten.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2021/S 157-416148
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: nein
V.1)Information über die Nichtvergabe
Der Auftrag/Das Los wird nicht vergeben
Sonstige Gründe (Einstellung des Verfahrens)

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

Der Auftraggeber behält sich vor, den Auftrag auf der Grundlage des Erstangebotes zu vergeben, ohne in Verhandlungen einzutreten. Es wird für die Angebotsphase daher schon jetzt empfohlen, das Erstangebot wie ein "Bestangebot" zu gestalten, da es keine Garantie gibt, zu einer Verhandlungsrunde oder einer weiteren Angebotslegung eingeladen zu werden.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Landesverwaltungsgericht Steiermark
Ort: Graz
Postleitzahl: 8010
Land: Österreich
E-Mail: lvwg@lvwg-stmk.gv.at
Internet-Adresse: www.lvwg-stmk.gv.at
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
16/05/2022