Dienstleistungen - 271550-2022

20/05/2022    S98

Deutschland-Salzgitter: Bereitstellung von Software

2022/S 098-271550

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Bundesamt für Strahlenschutz
Postanschrift: Willy-Brandt-Str. 5
Ort: Salzgitter
NUTS-Code: DE912 Salzgitter, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 38226
Land: Deutschland
E-Mail: angebote@bfs.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.bfs.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen
I.5)Haupttätigkeit(en)
Umwelt

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Beschaffung eines Labor-Informations- und Managementsystem (LIMS) für atmosphärische Radioaktivität & Spurenanalyse sowie Emissionsüberwachung Fortluft kerntechnischer Anlagen

Referenznummer der Bekanntmachung: 0287/21-002
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
72268000 Bereitstellung von Software
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Das Bundesamt für Strahlenschutz beabsichtigt durch die Ausschreibung im offenen Verfahren den Abschluss eines EVB-IT Systemvertrages über ein LaborInformations-

und Management-system (LIMS) zur normen- und richtlinienkonformen wissenschaftlichen Verwaltung von Proben und anfallenden Labordaten. Das System soll in mehreren Organisationseinheiten des Auftraggebers labor- und standortübergreifend zum Einsatz kommen (insbesondere Fachgebiet RN 6 - Atmosphärische Radioaktivität und

Spurenanalyse einerseits und Fachgebiet UR 3 - Emissionen und Imissionen Luft andererseits). Das LIMS besteht aus Softwarekomponenten sowie diversen

zu erbringenden Dienstleistungen. Einzelheiten zu LIMS und der bestimmungsgemäßen Einsatzabsicht ergeben sich insbesondere aus der Leistungsbeschreibung.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 453 194.00 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72212610 Entwicklung von Datenbanksoftware
72260000 Dienstleistungen in Verbindung mit Software
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE21H München, Landkreis
NUTS-Code: DE131 Freiburg im Breisgau, Stadtkreis
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Leistungen zur Erstellung des Gesamtsystems bilden eine sachliche,

wirtschaftliche und rechtliche Einheit. Für den Auftraggeber ist von

vertragswesentlicher Bedeutung, dass der Auftragnehmer die in diesem Vertrag

vereinbarte Funktionalität des Gesamtsystems herstellt und alle dafür

erforderlichen Schritte vornimmt.

Es handelt sich vertragswesentlich um die Überlassung von Standardsoftware

gegen Einmalvergütung auf Dauer (Verkauf), Übernahme von Altdaten und

andere Migrationsleistungen sowie Erstellung des Gesamtsystems und

Herbeiführung der Betriebsbereitschaft, Wartung, Schulung,

Projektmanagement und Anpassung der Software über optionale Leistungen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Qualitätskriterium - Name: Qualität / Gewichtung: 60
Preis - Gewichtung: 40
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der Auftraggeber behält sich vor, während der Vertragslaufzeit ohne

Abnahmeverpflichtung bis zu 7 zusätzliche Lizenzen sowie Dienstleistungen zur Anpassung des Systems

beim Auftragnehmer abzurufen. Die Möglichkeit des Aufraggebers, optionale

Dienstleistungen abzurufen, ist durch eine Maximalabrufsumme in Höhe von 15

Prozent des Auftragswertes gedeckelt. Die Maximalabrufsumme ergibt sich aus

dem in der der EU-Bekanntmachung über vergebene Aufträge veröffentlichten

Auftragswert. Der Auftraggeber darf keine über die Maximalabrufsumme

hinausgehenden Abrufe tätigen. Die Abrufmöglichkeit für optionale Leistungen

beginnt mit Zuschlagserteilung und hat eine Laufzeit von vier Jahren. Die

Laufzeit der Abrufe kann hiervon abweichen und über diesen Zeitraum

hinausgehen. Die Abrufmöglichkeit endet automatisch, wenn die oben

angegebene Höchstmenge erreicht wird.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Dem Auftraggeber steht für diesen Vertrag ein festes, nicht veränderbares Budget zur Verfügung. Dieses beträgt für sämtliche vom Pauschalpreis erfassten Leistungen (25 Lizenzen, Kostenpauschale für die Erstellung des Gesamtsystems und Herbeiführung der Betriebsbereitschaft und Schulungen) inklusive der Kosten für Support und Wartung 453.194,00 EUR zzgl. Umsatzsteuer.

Von dieser Preisobergrenze nicht erfasst sind die optional abrufbaren 7 Lizenzen sowie die optionalen (Dienst)leistungen.

Angebote, welche diese Preisobergrenze nicht einhalten, sind aufgrund der Änderung der Vergabeunterlagen vom Verfahren auszuschließen und können

nicht bezuschlagt werden.

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2021/S 250-662452
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: 0287/21-002
Bezeichnung des Auftrags:

Beschaffung eines Labor-Informations- und Managementsystem (LIMS) für atmosphärische Radioaktivität & Spurenanalyse sowie Emissionsüberwachung Fortluft kerntechnischer Anlagen

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
17/05/2022
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 5
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 5
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 1
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 5
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: dialog EDV Systementwicklung GmbH
Ort: Hannover
NUTS-Code: DE929 Region Hannover
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 449 158.50 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

Der AN erstellt die Rechnungen nach schriftlicher bzw. in Textform erbrachter Abnahme der Leistungen und sendet diese an die vom AG zu benennende Rechnungsadresse. Gemäß der E-Rechnungs-Verordnung des Bundes sind Rechnungen spätestens ab dem 27.11.2020 an alle Behörden und Einrichtungen der Bundesverwaltung in elektronischer Form auszustellen und zu übermitteln. Hierfür ist die Nutzung der Rechnungseingangsplattform des Bundes (abrufbar unter https://xrechnung.bund.de) vorgesehen. Für die korrekte Zuordnung einer Rechnung ist neben der Übermittlung der BfS-Bestellnr.die Angabe der Leitweg-Identifikationsnummer 991-07256-14 zwingend erforderlich.

Informationen über den zu verwendenden Standard XRechnung erhalten Sie unter https://www.xoev.de/de/xrechnung. Weitere Informationen hierzu siehe: https://www.bfs.de/DE/aktuell/ausschreibungen/ausschreibungen_node.html. Die Parteien vereinbaren, dass Rechnungen die nicht elektronisch gestellt werden, keinen Verzug nach § 286 Abs. 3 BGB begründen.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Bundesamt für Strahlenschutz
Postanschrift: Willy-Brandt-Str. 5
Ort: Salzgitter
Postleitzahl: 38226
Land: Deutschland
E-Mail: angebote@bfs.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
17/05/2022