Dienstleistungen - 272297-2019

12/06/2019    S111    Dienstleistungen - Auftragsbekanntmachung - Offenes Verfahren 

Deutschland-Hamburg: Schneeräumung

2019/S 111-272297

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadtreinigung Hamburg AöR
Postanschrift: Bullerdeich 19
Ort: Hamburg
NUTS-Code: DE600
Postleitzahl: 20537
Land: Deutschland
E-Mail: einkauf-srh@vergabe-rib.de

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: https://my.vergabe.rib.de

Adresse des Beschafferprofils: https://my.vergabe.rib.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/3/tenderId/82987
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://my.vergabe.rib.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Umwelt

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Winterdienstleistungen auf Fahrbahnen und Busbuchten

Referenznummer der Bekanntmachung: OV-RV 2019-110
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
90620000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die SRH leistet in der Freien und Hansestadt Hamburg (FHH) Winterdienst auf verkehrswichtigen Fahrbahnen und Strecken mit Buslinienverkehr, auf verkehrswichtigen anliegerfreien Gehwegen, auf belebten Fußgängerüberwegen, auf ausgewählten Radwegen und an den Bushaltestellen. Hierfür werden Winterdienstleistungen auf Fahrbahnen und Busbuchten mit Streufahrzeugen an Dritte vergeben.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE600
Hauptort der Ausführung:

Hamburg

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Gegenstand dieser Vergabe sind die hoheitlichen Winterdienstleistungen auf Fahrbahnen und Busbuchten. Für die Durchführung der Leistung sind von den Bietern, Personal, Fahrzeuge und ggf. Geräte zum Räumen und Streuen zur Verfügung zu stellen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Technische Ausstattung der Streufahrzeuge / Gewichtung: 50
Preis - Gewichtung: 50
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 48
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Für den Nachweis über seine Befähigung und Erlaubnis zur Berufsausübung hat der Bieter nachfolgende Unterlagen mit seinem Angebot einzureichen:

— Auszug einer Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister oder auf andere Weise die Erlaubnis zur Ausübung der auftragsgegenständlichen Dienstleistung nachzuweisen (die Bescheinigung darf nicht älter als 12 Monate sein),

— Nachweis der Erlaubnis zur Arbeitnehmerüberlassung, sofern Leiharbeitskräfte vorgesehen sind.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Für den Nachweis über seine wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit hat der Bieter nachfolgende Unterlagen mit seinem Angebot einzureichen:

— Angaben über seinen Umsatz mit Leistungen, die mit den ausgeschriebenen Leistungen vergleichbar sind, jeweils in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren durch den Auszug des Jahresabschlusses. Der vergleichbare Jahresumsatz hat mindestens 5 000 EUR zu betragen,

— Ausnahmen bestehen für Unternehmensneugründungen. Diese haben ihre vorhandenen Umsätze einzureichen,

— Nachweis einer gültigen Berufs- oder Haftpflichtversicherung mit folgenden Mindestdeckungen für:

—— Je Personenschaden eine Versicherungssumme in Höhe von 2 Mio. EUR,

—— Je Sach- und Vermögensschaden eine Versicherungssumme in Höhe von 1 Mio. EUR.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Für den Nachweis über seine technische und berufliche Leistungsfähigkeit hat der Bieter nachfolgende Unterlagen mit seinem Angebot einzureichen:

—— Referenzen über vergleichbare Aufträge aus den letzten 3 Jahren, die mit der ausgeschriebenen Leistung vergleichbar sind, mit Angabe des Jahres-Rechnungswertes, der Leistungszeit und der Art des Auftraggebers (öffentlicher oder privater Auftraggeber), Ausnahmen bestehen für Unternehmensneugründungen,

—— Angaben zum Personal:

— aktuelle Mitarbeiteranzahl und geplante Mitarbeiteranzahl bei Beauftragung zum 1.11.2019 für die Winterdienstleistung,

— Art der Beschäftigung für den Mitarbeiterbestand und der geplanten Mitarbeiteranzahl (Vollzeit-, Teilzeit- und geringfügige Beschäftigung),

— durchschnittliche jährliche Beschäftigtenanzahl des Unternehmens und die Zahl seiner Führungskräfte in den letzten 3 Jahren.

—— Angaben zu den Fahrzeugen (ergänzende Erläuterungen unter Punkt 1.4.1 Leistungsbeschreibung):

— aktuelle Anzahl und geplante Anzahl an Fahrzeugen bei Beauftragung zum 1.11.2019 für die Winterdienstleistung,

— Kopien der Zulassungsbescheinigung Teil 1 von Bestandsfahrzeugen,

— Mitteilung über zu beschaffende Fahrzeuge (Nachweise hierfür auf Anfrage),

— Mitteilung darüber, dass das Fahrzeug mit einer Frontanbauplatte (genormt nach DIN EN 15432-1 F1 und DIN 76060 Gr. 5) zur Aufnahme eines Schneefluges vorgerüstet ist oder ausgerüstet werden kann (Nachweise hierfür auf Anfrage),

— Mitteilung über Vorrüstkosten in Form eines Kostenvoranschlages bei nicht vorgerüsteten Fahrzeugen, da die SRH im Falle eines Zuschlags die Kosten übernimmt (Nachweise hierfür auf Anfrage),

— Bestätigung für Fahrzeuge ohne eigenes Streu- und Räumgerät, dass die Streu- und Räumgeräte der SRH eingesetzt werden können.

—— Eigenerklärung zur Unterweisung der Mitarbeiter.

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit mehreren Wirtschaftsteilnehmern
Geplante Höchstanzahl an Beteiligten an der Rahmenvereinbarung: 43
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2019/S 066-154432
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 24/06/2019
Ortszeit: 13:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 15/08/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 24/06/2019
Ortszeit: 13:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: ja
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer bei der Finanzbehörde – Vergaberecht, Gebühren, Vergabekammer, Enteignungsbehörde (Abtlg. 42)
Ort: Hamburg
Postleitzahl: 20354
Land: Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Es wird darauf hingewiesen, dass ein Antrag auf Nachprüfung zur Vergabekammer gemäß § 160 Abs. 3 S. 1 GWB unzulässig ist, soweit:

— der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat,

— Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt wurden,

— Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt wurden,

— mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Offizielle Bezeichnung: Stadtreinigung Hamburg AöR
Postanschrift: Bullerdeich 19
Ort: Hamburg
Postleitzahl: 20537
Land: Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
07/06/2019