Lieferungen - 272366-2022

20/05/2022    S98

Deutschland-Berlin: Busse für den öffentlichen Verkehr

2022/S 098-272366

Bekanntmachung vergebener Aufträge – Sektoren

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Lieferauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Deutsche Bahn AG, Beschaffung Busse und Busersatzteile Regio Deutschland, FE.EA 24(1)
Postanschrift: Caroline-Michaelis-Str. 5-11
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE30 Berlin
Postleitzahl: 10115
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): FE.EA 24(1)
E-Mail: pq-omnibusse@deutschebahn.com
Telefon: +49 30/297/56584
Fax: +49 69/265/20154
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.deutschebahn.com
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.6)Haupttätigkeit(en)
Eisenbahndienste

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Abschluss von Rahmenverträgen über die Beschaffung von Linienomnibussen mit Verbrennungsmotoren und batterieelektrischen Antrieb

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
34121100 Busse für den öffentlichen Verkehr
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Gegenstand der Vergabe ist der Abschluss von Rahmenvereinbarungen über die Lieferung standardisierter Linienomnibusse mit Verbrennungsmotoren und batterieelektrischen Antrieben in den Gefäßgrößen Solobus, Gelenkbus sowie Optionen für weitere Bustypen und -größen inkl. der Option auf Serviceleistungen und Ersatzteile ohne Abnahmeverpflichtung. Die abzuschließenden Verträge decken den voraussichtlichen Bedarf der Busgesellschaften der Deutsche Bahn AG in den Kalenderjahren 2023 und 2024 (bzw. bei Vertragsverlängerungen in den Kalenderjahren 2025 bis 2026).

Der öffentliche Teilnahmewettbewerb erfolgte über ein Prüfsystem.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Abschluss von Rahmenverträgen über die Beschaffung von Linienomnibussen mit Verbrennungsmotoren

Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
34121100 Busse für den öffentlichen Verkehr
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE Deutschland
Hauptort der Ausführung:

bundesweit

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Abschluss von Rahmenverträgen über die Beschaffung von Soloomnibussen sowie vergleichbaren Sondergrößen mit Verbrennungsmotor inkl. der Option auf Serviceleistungen und Ersatzteile ohne Abnahmeverpflichtung. Die abzuschließenden Verträge decken den voraussichtlichen Bedarf der Busgesellschaften der Deutsche Bahn AG in den Kalenderjahren 2023 und 2024 (bzw. bei Vertragsverlängerungen in den Kalenderjahren 2025 bis 2026). Der öffentliche Teilnahmewettbewerb erfolgte über ein Prüfsystem.

II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der Auftraggeber hat das Recht jeweils mit einer Frist von 6 Wochen vor dem Ende der ursprünglichen Vertragslaufzeit den Vertrag 2-mal um jeweils 1 weiteres Jahr zu verlängern. Bei Nutzung der ersten Verlängerungsoption endet die Vertragslaufzeit am 31.12.2025 (Verlängerungsoption 1). Bei Nutzung der zweiten Verlängerungsoption endet die Vertragslaufzeit am 31.12.2026 (Verlängerungsoption 2).

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Abschluss von Rahmenverträgen über die Beschaffung von Linienomnibussen mit Verbrennungsmotoren

Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
34121200 Gelenkbusse
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE Deutschland
Hauptort der Ausführung:

bundesweit

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Abschluss von Rahmenverträgen über die Beschaffung von Gelenkomnibussen sowie vergleichbaren Sondergrößen mit Verbrennungsmotor inkl. der Option auf Serviceleistungen und Ersatzteile ohne Abnahmeverpflichtung. Die abzuschließenden Verträge decken den voraussichtlichen Bedarf der Busgesellschaften der Deutsche Bahn AG in den Kalenderjahren 2023 und 2024 (bzw. bei Vertragsverlängerungen in den Kalenderjahren 2025 bis 2026). Der öffentliche Teilnahmewettbewerb erfolgte über ein Prüfsystem.

II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der Auftraggeber hat das Recht jeweils mit einer Frist von 6 Wochen vor dem Ende der ursprünglichen Vertragslaufzeit den Vertrag 2-mal um jeweils 1 weiteres Jahr zu verlängern. Bei Nutzung der ersten Verlängerungsoption endet die Vertragslaufzeit am 31.12.2025 (Verlängerungsoption 1). Bei Nutzung der zweiten Verlängerungsoption endet die Vertragslaufzeit am 31.12.2026 (Verlängerungsoption 2).

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Abschluss von Rahmenverträgen über die Beschaffung von Linienomnibussen mit batterieelektrischen Antrieb

Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
34144910 Elektrobusse
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE Deutschland
Hauptort der Ausführung:

bundesweit

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Abschluss von Rahmenverträgen über die Beschaffung von Soloomnibussen sowie vergleichbaren Sondergrößen mit batterieelektrischem Antrieb inkl. der Option auf Serviceleistungen und Ersatzteile ohne Abnahmeverpflichtung. Die abzuschließenden Verträge decken den voraussichtlichen Bedarf der Busgesellschaften der Deutsche Bahn AG in den Kalenderjahren 2023 und 2024 (bzw. bei Vertragsverlängerungen in den Kalenderjahren 2025 bis 2026). Der öffentliche Teilnahmewettbewerb erfolgte über ein Prüfsystem.

II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der Auftraggeber hat das Recht jeweils mit einer Frist von 6 Wochen vor dem Ende der ursprünglichen Vertragslaufzeit den Vertrag 2-mal um jeweils 1 weiteres Jahr zu verlängern. Bei Nutzung der ersten Verlängerungsoption endet die Vertragslaufzeit am 31.12.2025 (Verlängerungsoption 1). Bei Nutzung der zweiten Verlängerungsoption endet die Vertragslaufzeit am 31.12.2026 (Verlängerungsoption 2).

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Abschluss von Rahmenverträgen über die Beschaffung von Linienomnibussen mit batterieelektrischen Antrieb

Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
34144910 Elektrobusse
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE Deutschland
Hauptort der Ausführung:

bundesweit

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Abschluss von Rahmenverträgen über die Beschaffung von Gelenkomnibussen sowie vergleichbaren Sondergrößen mit batterieelektrischem Antrieb inkl. der Option auf Serviceleistungen und Ersatzteile ohne Abnahmeverpflichtung. Die abzuschließenden Verträge decken den voraussichtlichen Bedarf der Busgesellschaften der Deutsche Bahn AG in den Kalenderjahren 2023 und 2024 (bzw. bei Vertragsverlängerungen in den Kalenderjahren 2025 bis 2026). Der öffentliche Teilnahmewettbewerb erfolgte über ein Prüfsystem.

II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der Auftraggeber hat das Recht jeweils mit einer Frist von 6 Wochen vor dem Ende der ursprünglichen Vertragslaufzeit den Vertrag 2-mal um jeweils 1 weiteres Jahr zu verlängern. Bei Nutzung der ersten Verlängerungsoption endet die Vertragslaufzeit am 31.12.2025 (Verlängerungsoption 1). Bei Nutzung der zweiten Verlängerungsoption endet die Vertragslaufzeit am 31.12.2026 (Verlängerungsoption 2).

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren mit vorherigem Aufruf zum Wettbewerb
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2021/S 144-384129
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer regelmäßigen nichtverbindlichen Bekanntmachung

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Los-Nr.: 1 und 2
Bezeichnung des Auftrags:

Abschluss von Rahmenverträgen über die Beschaffung von Linienomnibussen mit Verbrennungsmotoren - Hauptvertrag

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
31/03/2022
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: MAN Truck & Bus Deutschland GmbH
Postanschrift: Oskar-Schlemmer-Str. 19-21
Ort: München
NUTS-Code: DE212 München, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 80807
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
V.2.6)Für Gelegenheitskäufe gezahlter Preis

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Los-Nr.: 1 und 2
Bezeichnung des Auftrags:

Abschluss von Rahmenverträgen über die Beschaffung von Linienomnibussen mit Verbrennungsmotoren - 2nd Source Vertrag

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
31/03/2022
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: Scania Deutschland GmbH
Postanschrift: August-Horch-Straße 10
Ort: Koblenz
NUTS-Code: DEB1 Koblenz
Postleitzahl: 56070
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
V.2.6)Für Gelegenheitskäufe gezahlter Preis

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Los-Nr.: 3 und 4
Bezeichnung des Auftrags:

Abschluss von Rahmenverträgen über die Beschaffung von Linienomnibussen mit batterieelektischen Antrieb - Hauptvertrag

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
08/04/2022
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: EBUSCO B.V.
Postanschrift: Vuurijzer 23 Unit C
Ort: DEURNE
NUTS-Code: NL Nederland
Postleitzahl: 5753 SV
Land: Niederlande
Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
V.2.6)Für Gelegenheitskäufe gezahlter Preis

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Los-Nr.: 3 und 4
Bezeichnung des Auftrags:

Abschluss von Rahmenverträgen uner die Beschaffung von Linienomnibussen mit batterieelektrischen Antrieb - 2nd Source Vertrag

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
08/04/2022
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: MAN Truck & Bus Deutschland GmbH
Postanschrift: Oskar-Schlemmer-Straße 19-21
Ort: München
NUTS-Code: DE212 München, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 80807
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
V.2.6)Für Gelegenheitskäufe gezahlter Preis

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Bundes
Postanschrift: Villemomblerstr. 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Wenn der Zuschlag bereits wirksam erteilt worden ist, kann dieser nicht mehr vor der Vergabekammerangegriffen werden (§ 168 Abs. 2 Satz 1 GWB). Die Zuschlagserteilung ist möglich 10 Kalendertage nach Absendung der Bekanntgabe der Vergabeentscheidung per Fax oder per EMail bzw. 15 Kalendertage nach Absendung der Bekanntgabe der Vergabeentscheidung per Post (§ 134 Abs. 2 GWB). Die Zulässigkeit eines Nachprüfungsantrags setzt ferner voraus, dass die geltend gemachten Vergabeverstöße innerhalb von 10 Kalendertagen nach Kenntnis bzw. – soweit die Vergabeverstöße aus der Bekanntmachung oder den Vergabeunterlagen erkennbar sind – bis zum Ablauf der Teilnahme- bzw. Angebotsfrist gerügt wurden (§ 160 Abs. 3 S. 1 Nrn. 1 bis 3 GWB). Ein Nachprüfungsantrag ist ebenfalls unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3 S. 1 Nr. 4 GWB). Des Weiteren wird auf die in § 135 Abs. 2 GWB genannten Fristenverwiesen.

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
17/05/2022