Dienstleistungen - 316350-2017

11/08/2017    S153

Luxemburg-Luxemburg: Sicherheitspavillon

2017/S 153-316350

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Gerichtshof der Europäischen Union
Postanschrift: plateau de Kirchberg
Ort: Luxembourg
NUTS-Code: LU000 Luxembourg (Grand-Duché)
Postleitzahl: 2925
Land: Luxemburg
Kontaktstelle(n): Gabriele Dunker
E-Mail: gabriele.dunker@curia.europa.eu
Telefon: +352 4303-5841
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://curia.europa.eu
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Europäische Institution/Agentur oder internationale Organisation
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Sicherheitspavillon.

Referenznummer der Bekanntmachung: COJ-PROC-17/017.
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45212600 Bau von Pavillons
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Bau und Ausbau eines Sicherheitspavillons für die Kontrolle von Fußgängern, der sich außerhalb der Gebäude des Gerichtshofs der Europäischen Union befindet. Schlüsselfertige Lieferung, einschließlich vorbereitender Arbeiten und technischer Anlagen.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: LU000 Luxembourg (Grand-Duché)
Hauptort der Ausführung:

plateau de Kirchberg.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Rohbauarbeiten zur Vorbereitung der Basis, auf welcher der Pavillon errichtet werden soll. Bau eines Pavillons mit inneren und äußeren Elementen in Form von Rahmenkonstruktionen und zertifizierter Panzerverglasung, wobei die Ummantelungen der elektrischen Verkabelung integriert sind. Sicherheitsdrehkreuze mit zertifizierter Panzerverglasung. Der Pavillon umfasst die technischen Anlagen für seine Belüftung und Klimatisierung.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Nichtoffenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2017/S 071-133878
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: COJ-PROC-17/017
Bezeichnung des Auftrags:

Sicherheitspavillon

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: nein
V.1)Information über die Nichtvergabe
Der Auftrag/Das Los wird nicht vergeben
Es sind keine Angebote oder Teilnahmeanträge eingegangen oder es wurden alle abgelehnt

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

Das einzige eingegangene Angebot ist gemäß Artikel 135 Absatz 3 der Anwendungsbestimmungen nicht wertbar, da der Preis des Angebots das Höchstbudget des öffentlichen Auftraggebers übersteigt, das vor der Einleitung des Auftragsvergabeverfahrens festgelegt wurde.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Gericht der Europäischen Union
Ort: Luxembourg
Postleitzahl: 2925
Land: Luxemburg
E-Mail: generalcourt.registry@curia.europa.eu
Telefon: +352 4303-1
Internet-Adresse: http://curia.europa.eu
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

binnen 2 Monaten ab Mitteilung an den Kläger oder, in Ermangelung dessen, ab dem Zeitpunkt, zu dem der Kläger von dieser Handlung Kenntnis erlangt hat.

Die Einreichung einer Beschwerde beim Europäischen Bürgerbeauftragten bewirkt weder die Unterbrechung dieser Frist noch den Beginn einer neuen Frist für die Einlegung von Rechtsbehelfen.

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
30/07/2017