Dienstleistungen - 317360-2019

08/07/2019    S129    Dienstleistungen - Ergänzende Angaben - Verhandlungsverfahren (competitive procedure with negotiation) 

Deutschland-Hamburg: Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen

2019/S 129-317360

Berichtigung

Bekanntmachung über Änderungen oder zusätzliche Angaben

Dienstleistungen

(Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union, 2019/S 112-275266)

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Beschaffungsstelle für BSW und BUE
Postanschrift: Neuenfelder Straße 19
Ort: Hamburg
NUTS-Code: DE600 Hamburg
Postleitzahl: 21109
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Beschaffungsstelle für BSW und BUE
E-Mail: beschaffungsstelle@bsw.hamburg.de

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.hamburg.de/bsw/

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Dioxinfund Boberger Niederung – Sanierungsuntersuchung (Detailerkundung, technische Erkundung und Aufstellen eines Sanierungskonzeptes für die herausgearbeitete Vorzugsvariante)

Referenznummer der Bekanntmachung: BUE-VV-N2-302-19
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71240000 Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Im Rahmen einer Routinebeprobung im Hamburger Südosten wurde im Mai 2018 ein Waldstück am Rand der Boberger Niederung beprobt. Bei der Auswertung der Analysen war ein hoher EOX-Wert auffällig, weitere Untersuchungen ergaben, dass es sich um eine Bodenbelastung mit Dioxin in Höhe von 721 000 ng I-TEq/kg im oberen und 432 400 ng I-TEq/kg im mittleren Horizont handelt. Im Rahmen von Sofortmaßnahmen im Zuge der Gefahrenabwehr wurden die betroffene Fläche und die angrenzenden Bereiche großräumig abgesperrt. Anschließend wurde auf einer ca. 4 Hektar großen Fläche über 900 Bodenproben genommen. Die Analysenergebnisse der beprobten oberen Bodenschichten zeigen eine räumlich begrenzte, hohe Belastung mit Dioxinen im östlichen Teil der Böschung, während die Belastung Richtung Westen abnimmt. Die Messwerte überschreiten den Maßnahmewert der BBodSchV für den Pfad Boden/Mensch auf Freizeitflächen deutlich und machen weitere Maßnahmen erforderlich.

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
03/07/2019
VI.6)Referenz der ursprünglichen Bekanntmachung
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2019/S 112-275266

Abschnitt VII: Änderungen

VII.1)Zu ändernde oder zusätzliche Angaben
VII.1.2)In der ursprünglichen Bekanntmachung zu berichtigender Text
Abschnitt Nummer: I.3)
Stelle des zu berichtigenden Textes: Kommunikation
Anstatt:

Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter https://fbhh-evergabe.web.hamburg.de/evergabe.Bieter/DownloadTenderFiles.ashx?subProjectId=EXpzLDHABfs%253d

muss es heißen:

Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter https://fbhh-evergabe.web.hamburg.de/evergabe.Bieter/DownloadTenderFiles.ashx?subProjectId=j3EtJDOSqrs%253d

Abschnitt Nummer: IV.2.2)
Stelle des zu berichtigenden Textes: Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Anstatt:
Tag: 03/07/2019
Ortszeit: 09:00
muss es heißen:
Tag: 09/07/2019
Ortszeit: 10:00
Abschnitt Nummer: VI.3)
Stelle des zu berichtigenden Textes: Zusätzliche Angaben
Anstatt:

— Es handelt sich vorliegend zunächst um einen Teilnahmewettbewerb, so dass noch kein Angebot einzureichen ist, sondern nur die in dieser Bekanntmachung geforderten Unterlagen. Es gelten die Teilnahmebedingungen für den Teilnahmewettbewerb, die den Vergabeunterlagen beiliegen,

— in einem ersten Verfahrensschritt wird anhand der eingereichten Unterlagen die Eignung der Bewerber geprüft und bewertet. Die geeigneten und ausgewählten Bewerber werden anschließend in einem zweiten Verfahrensschritt zur Abgabe eines Angebots aufgefordert und damit am Verhandlungsverfahren beteiligt,

— die Teilnahmeanträge sind ausnahmslos elektronisch unter www.bieterportal.hamburg.de einzureichen. Die erforderlichen Unterlagen sind ebenfalls unter dieser Adresse abrufbar,

— zu der Ausschreibung werden nur Anfragen beantwortet, die über die Bieterkommunikation der eVergabe innerhalb der Frist für Bieterfragen gestellt werden. Für Fragen, nach Ablauf dieser Frist eingehen, kann eine Beantwortung nicht zugesagt werden. Die Frist für Bieterfragen endet am 28.6.2019 um 9.00 Uhr.

muss es heißen:

— Es handelt sich vorliegend zunächst um einen Teilnahmewettbewerb, so dass noch kein Angebot einzureichen ist, sondern nur die in dieser Bekanntmachung geforderten Unterlagen. Es gelten die Teilnahmebedingungen für den Teilnahmewettbewerb, die den Vergabeunterlagen beiliegen,

— in einem ersten Verfahrensschritt wird anhand der eingereichten Unterlagen die Eignung der Bewerber geprüft und bewertet. Die geeigneten und ausgewählten Bewerber werden anschließend in einem zweiten Verfahrensschritt zur Abgabe eines Angebots aufgefordert und damit am Verhandlungsverfahren beteiligt,

— die Teilnahmeanträge sind ausnahmslos elektronisch unter www.bieterportal.hamburg.de einzureichen. Die erforderlichen Unterlagen sind ebenfalls unter dieser Adresse abrufbar,

— zu der Ausschreibung werden nur Anfragen beantwortet, die über die Bieterkommunikation der eVergabe innerhalb der Frist für Bieterfragen gestellt werden. Für Fragen, nach Ablauf dieser Frist eingehen, kann eine Beantwortung nicht zugesagt werden. Die Frist für Bieterfragen endet am 4.7.2019 um 10.00 Uhr.

VII.2)Weitere zusätzliche Informationen: