Dienstleistungen - 32311-2021

22/01/2021    S15

Deutschland-Torgelow: Öffentlicher Verkehr (Straße)

2021/S 015-032311

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Verkehrsgesellschaft Vorpommern-Greifswald mbH
Postanschrift: Ukranenstraße 8
Ort: Torgelow
NUTS-Code: DE80N Vorpommern-Greifswald
Postleitzahl: 17358
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Vergabestelle
E-Mail: vergabestelle@vvg-bus.de
Telefon: +49 3976240214
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://www.vvg-bus.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://abruf.bi-medien.de/D441822328
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Offizielle Bezeichnung: Verkehrsgesellschaft Vorpommern-Greifswald mbH
Postanschrift: Ukranenstraße 8
Ort: Torgelow
NUTS-Code: DE80N Vorpommern-Greifswald
Postleitzahl: 17358
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Vergabestelle
E-Mail: vergabestelle@vvg-bus.de
Telefon: +49 3976240214
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://www.vvg-bus.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: http://www.bi-medien.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Gesellschaft mit beschränkter Haftung
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Öffentlicher Personnahverkehr

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Subunternehmerleistungen im Regionalbusverkehr im Landkreis Vorpommern-Greifswald

Referenznummer der Bekanntmachung: VVG01/2021
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
60112000 Öffentlicher Verkehr (Straße)
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Sektorenvergabe:

Subunternehmerleistungen der öffentlichen Personenbeförderung im Regionalbusverkehr im Landkreis-Vorpommern-Greifswald. Ca. 910 000 Fahrplankilometer pro Jahr im Festverkehr und max. ca. 160 000 Fahrplankilometer pro Jahr im Bedarfsverkehr. Die Leistung ist ab 2.8.2021 bis zum 27.8.2023 zu erbringen.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
Maximale Anzahl an Losen, die an einen Bieter vergeben werden können: 2
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Raum Ueckermünde (Kurzzeichen: 1)

Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60112000 Öffentlicher Verkehr (Straße)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE80N Vorpommern-Greifswald
Hauptort der Ausführung:

17373 Ueckermünde

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Subunternehmerleistungen der öffentlichen Personenbeförderung im Regionalbusverkehr im Raum Ueckermünde, ca. 364 000 Fahrplankilometer pro Jahr im Festverkehr und max. ca. 30 000 Fahrplankilometer pro Jahr im Bedarfsverkehr.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 02/08/2021
Ende: 27/08/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Betriebsaufnahme hat am 2.8.2021 zu erfolgen. Der Betrieb endet durch Kündigung des Auftraggebers zum 27.8.2023 (Ende der Sommerferien im Auftragsgebiet), sofern der Auftraggeber mit einer Frist von 6 Monaten die Kündigung zu diesem Termin ausspricht. Anderenfalls verlängert sich der Vertrag um ein weiteres Schuljahr bis zum Ende der jeweiligen Sommerferien im Land Mecklenburg-Vorpommern.

II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 3
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

— Schlusstermin für den Eingang der Teilnahmeanträge: 17.2.2021,

— Tag der Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe an ausgewählte Bewerber: 19.3.2021,

— Bindefrist des Angebots: 18.6.2021.

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Raum Löcknitz/Penkun (Kurzzeichen: 2)

Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60112000 Öffentlicher Verkehr (Straße)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE80N Vorpommern-Greifswald
Hauptort der Ausführung:

17321 Löcknitz, Vorpommern

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Subunternehmerleistungen der öffentlichen Personenbeförderung im Regionalbusverkehr im Raum Löcknitz/Penkun, ca. 237 000 Fahrplankilometer pro Jahr im Festverkehr und max. ca. 23 000 Fahrplankilometer im Bedarfsverkehr.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 02/08/2021
Ende: 27/08/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Betriebsaufnahme hat am 2.8.2021 zu erfolgen. Der Betrieb endet durch Kündigung des Auftraggebers zum 27.8.2023 (Ende der Sommerferien im Auftragsgebiet), sofern der Auftraggeber mit einer Frist von 6 Monaten die Kündigung zu diesem Termin ausspricht. Anderenfalls verlängert sich der Vertrag um ein weiteres Schuljahr bis zum Ende der jeweiligen Sommerferien im Land Mecklenburg-Vorpommern.

II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 3
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

— Schlusstermin für den Eingang der Teilnahmeanträge: 17.2.2021,

— Tag der Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe an ausgewählte Bewerber: 19.3.2021,

— Bindefrist des Angebots: 18.6.2021.

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Raum Strasburg (Kurzzeichen: 3)

Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60112000 Öffentlicher Verkehr (Straße)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE80N Vorpommern-Greifswald
Hauptort der Ausführung:

17335 Strasburg

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Subunternehmerleistungen der öffentlichen Personenbeförderung im Regionalbusverkehr im Raum Strasburg, ca. 89 000 Fahrplankilometer pro Jahr im Festverkehr und max. ca. 6 000 Fahrplankilometer pro Jahr im Bedarfsverkehr.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 02/08/2021
Ende: 27/08/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Betriebsaufnahme hat am 2.8.2021 zu erfolgen. Der Betrieb endet durch Kündigung des Auftraggebers zum 27.8.2023 (Ende der Sommerferien im Auftragsgebiet), sofern der Auftraggeber mit einer Frist von 6 Monaten die Kündigung zu diesem Termin ausspricht. Anderenfalls verlängert sich der Vertrag um ein weiteres Schuljahr bis zum Ende der jeweiligen Sommerferien im Land Mecklenburg-Vorpommern.

II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 3
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

— Schlusstermin für den Eingang der Teilnahmeanträge: 17.2.2021,

— Tag der Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe an ausgewählte Bewerber: 19.3.2021,

— Bindefrist des Angebots: 18.6.2021.

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Raum Loitz (Kurzzeichen: 4)

Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60112000 Öffentlicher Verkehr (Straße)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE80J Mecklenburgische Seenplatte
Hauptort der Ausführung:

17121 Loitz bei Demmin

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Subunternehmerleistungen der öffentlichen Personenbeförderung im Regionalbusverkehr im Raum Loitz, ca. 181 000 Fahrplankilometer pro Jahr im Festverkehr und max. ca. 30 000 Fahrplankilometer pro Jahr im Bedarfsverkehr.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 02/08/2021
Ende: 27/08/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Betriebsaufnahme hat am 2.8.2021 zu erfolgen. Der Betrieb endet durch Kündigung des Auftraggebers zum 27.8.2023 (Ende der Sommerferien im Auftragsgebiet), sofern der Auftraggeber mit einer Frist von 6 Monaten die Kündigung zu diesem Termin ausspricht. Anderenfalls verlängert sich der Vertrag um ein weiteres Schuljahr bis zum Ende der jeweiligen Sommerferien im Land Mecklenburg-Vorpommern.

II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 3
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

— Schlusstermin für den Eingang der Teilnahmeanträge: 17.2.2021,

— Tag der Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe an ausgewählte Bewerber: 19.3.2021,

— Bindefrist des Angebots: 18.6.2021.

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Raum Penkun/Löcknitz (Kurzzeichen: 5)

Los-Nr.: 5
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60112000 Öffentlicher Verkehr (Straße)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE80N Vorpommern-Greifswald
Hauptort der Ausführung:

17328 Penkun

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Subunternehmerleistungen der öffentlichen Personenbeförderung im Regionalbusverkehr im Raum Penkun/Löcknitz. Die Leistung in diesem Los ist ausschließlich mit Linientaxi zu erbringen. Ca. 39 000 Fahrplankilometer pro Jahr im Festverkehr und max. ca. 71 000 Fahrplankilometer pro Jahr im Bedarfsverkehr.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 02/08/2021
Ende: 27/08/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Betriebsaufnahme hat am 2.8.2021 zu erfolgen. Der Betrieb endet durch Kündigung des Auftraggebers zum 27.8.2023 (Ende der Sommerferien im Auftragsgebiet), sofern der Auftraggeber mit einer Frist von 6 Monaten die Kündigung zu diesem Termin ausspricht. Anderenfalls verlängert sich der Vertrag um ein weiteres Schuljahr bis zum Ende der jeweiligen Sommerferien im Land Mecklenburg-Vorpommern.

II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 3
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

— Schlusstermin für den Eingang der Teilnahmeanträge: 17.2.2021,

— Tag der Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe an ausgewählte Bewerber: 19.3.2021,

— Bindefrist des Angebots: 18.6.2021.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Eigenerklärung für alle Lose:

— Angabe zur Mitgliedschaft bei der Berufsgenossenschaft,

— Angaben zur Zahlung von Steuern, Abgaben und Beiträgen zur gesetzlichen Sozialversicherung,

— Angabe, dass nachweislich keine schwere Verfehlung begangen wurde, die die Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt,

— Angabe zu Insolvenzverfahren und Liquidation,

— Angaben zur Eintragung ins Berufsregister des Sitzes oder Wohnsitzes des Unternehmens,

— Kurzvorstellung des Unternehmens,

— Bezeichnung des Unternehmens,

— Geschäftsführung bzw. Vorstand des Unternehmens.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eigenerklärung für alle Lose:

— Angaben zum Umsatz des Unternehmens, Leistungen betreffend, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind,

— Eigentums- und Beteiligungsverhältnisse,

— Anteilseigner an dem Unternehmen (weitere Beteiligte des Unternehmens),

— räumlicher und sachlicher Tätigkeitsbereich,

— Angaben zum Jahresumsatz und Gewinn bzw. Verlust der vergangenen 5 Jahre,

— Nachweis der personenbeförderungsrechtlichen Voraussetzungen im Sinne der Berufszugangsverordnung für den Straßenpersonenverkehr in der jeweils gültigen Fassung durch geeignete Dokumente,

— Darstellung von Erfahrungen des Unternehmens unter Angabe von Referenzen im ÖPNV-Bereich in Deutschland durch geeignete Daten und Dokumente, insbesondere: jeweilige Zeitdauer, in welcher die oben genannte Leistung erbracht wurden bzw. werden.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eigenerklärung für alle Lose:

— Angaben zu den für die Ausführung der Leistung zur Verfügung stehenden Arbeitskräften,

— Ausführung von Leistungen, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind,

— barrierefreier Zugang für die Fahrgäste mit vollständiger Barrierefreiheit ab 1.1.2022,

— Betriebshof in unmittelbarer Nähe zum Liniennetz mit folgenden Voraussetzungen:

—— Betriebsgelände muss vollständig umzäunt sein,

—— auf dem Betriebsgelände müssen die Voraussetzungen erfüllt sein, dass auslaufende Kraftstoffe, Schmierstoffe ökologisch aufgefangen und entsorgt werden können (Ölabscheider, etc.),

—— der Betriebshof muss entsprechende Sozialräume für das Fahrpersonal enthalten (beheizte Pausenräume, WC, etc.),

—— Pausen, insbesondere bei geteilten Diensten, dürfen nicht in den Fahrzeugen durchgeführt werden,

—— der Auftragnehmer ist verpflichtet, einen Betriebsleiter nach BOKraft oder einen sonstigen verantwortlichen Ansprechpartner vor Ort einzusetzen, der seinen Sitz am Betriebshof hat und dort mindestens 50 % der Arbeitszeit, bezogen auf eine Vollzeitbeschäftigung, anwesend sein muss.

Der Auftragnehmer verpflichtet sich, auf eigene Kosten und unter Verwendung vom Auftraggeber gestellte und von ihm anzumietende Bordrechner einen Fahrkartenvertrieb in jedem Fahrzeug über ein vom Fahrer zu bedienendes Fahrkartenverkaufsgerät aufzubauen. Hierin enthalten ist die Verpflichtung, eine formlose Erklärung abzureichen, aus der sich ergibt, dass die eingesetzten Fahrzeuge die Voraussetzungen für die Auf- und Inbetriebnahme der Bordrechner, insbesondere die erforderliche technische Schnittstelle haben. Eingesetzt werden gegenwärtig Bordrechner vom Typ: IVU Ticketbox Typ 3 B und jünger.

Der Auftragnehmer hat gemäß § 9 Abs. 1 Tariftreue- und Vergabegesetz Mecklenburg-Vorpommern seine Beschäftigungen (ohne Auszubildende) bei der Ausführung der Leistungen mindestens in Mecklenburg-Vorpommern für diese Leistung ein einem vereinbarten Tarifverträge vorgesehene Entgelt nach den tarifvertraglich festgelegten Modalitäten zu zahlen und die tariflich vereinbarten Leistungen zu gewähren. Während der Ausführungszeit sind tarifliche Änderungen nachzuvollziehen, d. h. die Tarifverträge sind in der jeweiligen gültigen Fassung anzuwenden:

1. Spartentarifvertrag Nahverkehrsbetriebe (TV-N Mecklenburg-Vorpommern) vom 18.3.2003, zuletzt geändert am 17.4.2020; Kommunaler Arbeitgeberverband Mecklenburg-Vorpommern e. V. (KAV) + Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft e. V. (ver.di),

2. Tarifvertrag Nah-, Regional- und Reiseverkehr (TV – N RR):

TV – N RR Teil I Manteltarifvertrag für die Arbeitnehmer der Unternehmen im Bereich des Verbandes Mecklenburg-Vorpommerscher Omnibusunternehmen vom 28.4.2017 und TV – N RR Teil II Entgelttarifvertrag für die Arbeitnehmer der Unternehmen im Bereich des Verbandes Mecklenburg-Vorpommerscher Omnibusunternehmen vom 28.4.2017; beide: Verband Mecklenburg-Vorpommerscher Omnibusunternehmen (mVo) + Gewerkschaft Öffentlicher Dienst und Dienstleistungen (GÖD) – Bundesverband

Der Auftraggeber hat rechtsverbindlich zu erklären, dass er sich diesen Vorschriften unterwirft und mindestens einen der beiden aufgeführten Tarifverträge, bezogen auf das eingesetzte Personal anwendet.

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne Verhandlungen durchzuführen
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 17/02/2021
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Teilnahmeantrag (Bewerbung) in elektronischer Form:

Für die elektronische Einreichung des Teilnahmeantrags ist die Registrierung im B_I eVergabeSystem erforderlich. Informationen zu den Registrierungsmöglichkeiten sind zu finden unter:

https://www.bi-medien.de/bi-medien/produkte/de-bimedien-produkte.bi.

Kommunikation:

Anfragen zum Verfahren können elektronisch über die B_I eVergabe (www.bi-medien.de) oder an die unter I.3) genannte Adresse gestellt werden.

Zugang zur elektronischen Kommunikation und zur Bewerbung in elektronischer Form als registrierter Nutzer der B_I eVergabe über den Menüpunkt – Meine Vergaben – unter dem B_I code D441822328 im Bereich – Mitteilungen – bzw. – Bewerbung.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Mecklenburg-Vorpommern bei dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit
Postanschrift: Johannes-Stelling-Straße 14
Ort: Schwerin
Postleitzahl: 19053
Land: Deutschland
E-Mail: vergabekammer@wm.mv-regierung.de
Telefon: +49 3855884855817
Internet-Adresse: www.regierung-mv.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
18/01/2021