Dienstleistungen - 327080-2019

12/07/2019    S133    - - Dienstleistungen - Auftragsbekanntmachung - Verhandlungsverfahren (competitive procedure with negotiation) 

Deutschland-Braunschweig: Dienstleistungen in der Tragwerksplanung

2019/S 133-327080

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Technische Universität Braunschweig, GB3 Vergabe 36
Spielmannstr. 10
Braunschweig
38106
Deutschland
Kontaktstelle(n): Technische Universität, GB3 – Gebäudemanagement
Telefon: +49 531391-4432
E-Mail: joerg.beyer@tu-braunschweig.de
Fax: +49 531391-8209
NUTS-Code: DE911

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.tu-braunschweig.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://vergabe.niedersachsen.de/Satellite/notice/CXQ6YY4YJN7/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Drees & Sommer GmbH
Ludwig-Erhard-Straße 1
Hamburg
20459
Deutschland
Kontaktstelle(n): Rena Walther
Telefon: +49 40514944-63941
E-Mail: rena.walther@dreso.com
Fax: +49 40514944-4063941
NUTS-Code: DE600

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.dreso.com

Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://vergabe.niedersachsen.de/Satellite/notice/CXQ6YY4YJN7
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen
I.5)Haupttätigkeit(en)
Bildung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

4277 – Neubau Chemie, Tragwerksplanung

Referenznummer der Bekanntmachung: 4277-19P3002-ols-36
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71327000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Tragwerksplanung nach Teil 4, Abschnitt 1 HOAI, Beauftragung der Leistungsphase 2, ES-Bau entsprechend dem beigefügten Vertragsmuster und der Vorgangsbeschreibung der RBBau/RLBau Niedersachsen.

Optionale Beauftragung der LPh 3-8 mit einem Stufenvertrag gem. Vertragsmuster im Anschluss.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 18 100 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE911
Hauptort der Ausführung:

Technische Universität Braunschweig

Konstantin-Uhde-Str. 18

38106 Braunschweig

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Tragwerksplanung nach Teil 4, Abschnitt 1 HOAI, Beauftragung der Leistungsphase 2.

Die TU Braunschweig plant die Errichtung eines Neubaus für derzeit in einem abgängigen Gebäude untergebrachte Institute der Chemie mit einer genehmigten Nutzfläche NUF 1-6 von 4 700 m2. Der Neubau des Lehrgebäudes für Chemie soll auf einem Baufeld zwischen Pockelsstr., Rebenring, Bültenweg und Konstantin-Uhde-Str. errichtet werden. Gemäß genehmigtem Raumprogramm sind die Flächen für den Neubau etwa hälftig zwischen Mess-/Labor- und Büroflächen aufzuteilen. Die erforderlichen Planungsleistungen für Objektplanung, Tragwerksplanung und Technische Ausrüstung werden parallel ausgeschrieben.

Das Baufeld ist an der an den Rebenring grenzenden Grundstücksseite bereits mit einem Laborgebäude belegt. Auf der westlichen Seite schließt sich das Haus der Wissenschaft an.

Auswahl von max. 5 Teilnehmern für Stufe 2, Stufe 2: Verhandlungsverfahren/Bieterpräsentationen. Der in dieser Vergabe zu vergebende Auftrag umfasst zunächst die Erstellung der ES-Bau. Es ist vorgesehen, auch die folgenden Leistungsphasen 3-8 an den AN zu übertragen, sofern die erforderlichen Voraussetzungen gegeben sind. Der geschätzte Auftragswert netto ist das geschätzte Gesamthonorar über alle Leistungsphasen des Auftrags, incl. der möglichen Verlängerung.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 292 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 12
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die TU Braunschweig beabsichtigt, die Leistungsphasen nach Aufstellung der ES-Bau in einem Folgevertrag in Stufen gem. RBBau/RLBau zu beauftragen. Di

Die Beauftragung weiterer Stufen erfolgt nur, sofern alle Voraussetzungen gegeben sind. Es besteht kein Rechtsanspruch auf eine Weiterbeauftragung oder die Realisierung/Projektumsetzung.

II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Erfüllen mehrere Bewerber gleichermaßen die Anforderungen und ist die Bewerberanzahl nach einer objektiven Auswahl entsprechend der zugrunde gelegten Kriterien zu hoch, wird die Auswahl unter den verbleibenden, gleichermaßen geeigneten Bewerbern durch Los getroffen werden.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Die weitere Beauftragung der LPH 3-6 HOAI steht unter Vorbehalt der Einhaltung der Kostenobergrenze, der Erteilung der haushaltsrechtlichen Genehmigung durch das Land Niedersachsen.

II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten, GWB § 44.

Befähigung und Erlaubnis zur Berufsausübung

Qualifikation des Auftragnehmers gem. § 75 VgV Absatz (1),(2) oder (3),

Berufsstand „Beratender Ingenieur" für Tragwerksplanung.

Alle Bedingungen/zu erbringende Nachweise sind in den Teilnahmeunterlagen zur Vergabe aufgeführt.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Der Auftraggeber prüft die Eignung der Bewerber an Hand der Kriterien der VgV, Unterabschnitt 5, Anforderungen an Unternehmen; Eignung § 45.

Alle Bedingungen/zu erbringende Nachweise sind in den Teilnahmeunterlagen zur Vergabe aufgeführt.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten, GWB § 44.

Befähigung und Erlaubnis zur Berufsausübung

Qualifikation des Auftragnehmers gem. § 75 VgV Absatz (1), (2) oder (3),

Berufsstand „Beratender Ingenieur" für Tragwerksplanung.

Alle Bedingungen/zu erbringende Nachweise sind in den Teilnahmeunterlagen zur Vergabe aufgeführt.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

— Darstellung der Mitarbeiterstruktur,

— Angaben zur verantwortlichen Person – Angaben gem. Formblatt,

— Erreichbarkeit der Baustelle,

— Projektreferenzen.

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten, GWB § 44.

Befähigung und Erlaubnis zur Berufsausübung

Qualifikation des Auftragnehmers gem. § 75 VgV Absatz (1),(2) oder (3),

Berufsstand „Beratender Ingenieur".

Alle Bedingungen/zu erbringende Nachweise sind in den Teilnahmeunterlagen zur Vergabe aufgeführt.

III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Die Durchführung der Leistungen soll gem. § 73 (3) VgV unabhängig von Ausführungs- und Lieferinteressen erfolgen.

III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne Verhandlungen durchzuführen
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 09/08/2019
Ortszeit: 10:30
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 06/09/2019
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Laufzeit in Monaten: 3 (ab dem Schlusstermin für den Eingang der Angebote)
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXQ6YY4YJN7

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Niedersachsen beim Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung
Auf der Hude 2
Lüneburg
21339
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Verstöße gegen Vergabevorschriften sind gegenüber dem Auftraggeber unverzüglich zu rügen;

Es wird auf die im Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) § 160 Einleitung, Antrag Absatz (3) Nr. 1-4 genannten Bedingungen und Fristen verwiesen. Die Zuschlagserteilung erfolgt 10 Tage nach Absendung (per Fax oder elektronischem Weg) der Bekanntgabe der Vergabeentscheidung nach GWB § 134 Informations- und Wartepflicht Absatz (1) und (2).

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Technische Universität Braunschweig, Geschäftsbereich 3 – Gebäudemanagement
Spielmannstraße 10
Braunschweig
38106
Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/07/2019