Dienstleistungen - 327438-2016

Kompaktansicht anzeigen

21/09/2016    S182

Deutschland-Unna: Öffentlicher Schienentransport/öffentliche Schienenbeförderung

2016/S 182-327438

Zweckverband Nahverkehr Westfalen Lippe (NWL) (weiterer Auftraggeber unter VI.3)), Friedrich-Ebert-Str. 19, Zu Händen von: Herrn Nils Werner, Unna 59425, Deutschland. Telefon: +49 521/329433-27. Fax: +49 521/329433-16. E-Mail: n.werner@nwl-info.de

(Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union, 22.3.2016, 2016/S 057-096373)

Betr.:
CPV:60210000 Öffentlicher Schienentransport/öffentliche Schienenbeförderung

Öffentlicher Schienentransport/öffentliche Schienenbeförderung

Anstatt: 

III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:

—.

III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:

—.

III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:

(...)

a) Vorlage einer zum Zeitpunkt der Angebotsabgabe gültigen Zulassung als Eisenbahnverkehrsunternehmen nach § 6 AEG oder Darstellung, wie diese bis zur Betriebsaufnahme erlangt werden soll (spätestens zwei Monate nach Zuschlagserteilung nachzuweisen),

sowie

der Sicherheitsbescheinigung nach § 7a AEG, außer § 7a Abs. 1 Satz 1 AEG findet nach § 7a Abs. 1 Satz 2 AEG keine Anwendung.

(...)

muss es heißen: 

III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:

Bei der Berechnung der 3 Monats-Frist ist der 1.9.2016 als ursprünglicher Schlusstermin für den Eingang der Angebote maßgeblich.

III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:

Bei der Berechnung der 3 Monats-Frist ist der 1.9.2016 als ursprünglicher Schlusstermin für den Eingang der Angebote maßgeblich.

III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:

(...)

a) Vorlage einer zum Zeitpunkt der Angebotsabgabe gültigen Zulassung als Eisenbahnverkehrsunternehmen nach § 6 AEG sowie der Sicherheitsbescheinigung nach § 7a AEG, außer § 7a Abs. 1 Satz 1 AEG findet nach § 7a Abs. 1 Satz 2 AEG keine Anwendung, oder Darstellung, wie diese bis zur Betriebsaufnahme erlangt werden sollen (spätestens 6 Monate vor Betriebsaufnahme nachzuweisen).

(...)