Bauleistung - 343259-2022

27/06/2022    S121

Deutschland-Frankfurt am Main: Bauarbeiten für Eisenbahnlinien

2022/S 121-343259

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: DB Netz AG
Postanschrift: Theodor-Heuss-Allee 7
Ort: Frankfurt am Main
NUTS-Code: DE712 Frankfurt am Main, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: D-60486
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Deutsche Bahn AG, Beschaffung Infrastruktur Region Südost, Einkauf Bauleistungen (FE.EI-SO-B), Ammonstraße 8, D-01069 Dresden (1B6)
E-Mail: Bekanntmachungen@deutschebahn.com
Telefon: +49 34123424805
Fax: +49 3412342399
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.deutschebahn.com/de/geschaefte/lieferantenportal
Adresse des Beschafferprofils: http://www.deutschebahn.com/bieterportal

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

20FEI43541 ESTW Altenburg und Bahnhof Altenburg (Bauleistungen Los 204) - MKA 044n

Referenznummer der Bekanntmachung: MKA 044n
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45234100 Bauarbeiten für Eisenbahnlinien
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

20FEI43541 ESTW Altenburg und Bahnhof Altenburg (Bauleistungen Los 204)

Los-Nr.: 204
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45233120 Straßenbauarbeiten
44322100 Kabelkanäle
45221112 Bau von Eisenbahnbrücken
45231400 Bauarbeiten für Starkstromleitungen
45234116 Gleisbauarbeiten
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEG0M Altenburger Land
Hauptort der Ausführung:

D-04600 Altenburg (Thüringen)

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des Vertrags:

LOS 2 (Vergabelos 204) — Bahntechn. Ausrüstungsleistungen:

— OLA (u. a. ca 160 Maste, ca. 29 000 m Längskettenwerk) einschl. Gründungen;

— 50 Hz (Weichenheizung, Gleisfeldbeleuchtung, Bahnsteigbeleuchtung, Herstellung Erdungsanlagen);

— TK (Verlegung Cu-Streckenkabel / LWL-Kabel auf 10 000 m, EMA, BMA, ISS, DB MAS — Kabelbeistellung

durch AG);

— LST (Bauzustandsanpassungen Alttechnik; Rückbau Außenanlage (Signale, Weichenantriebe, Rückbau

Innenanlagen Stellwerke, Neubau Außenanlagen, Rückbau LST-Kabel 87 000 m, Verlegung LST-Kabel 125

000 m) — Kabelbeistellung durch AG);

Besonderheiten:

Bauen unter Aufrechterhaltung des elektrischen Eisenbahnbetriebes, teilweise Sperrpausen; Bauen im

innerstädtischen Gebiet, teilweise eingeschränkte Zugänglichkeiten, paralleles Bauen mit anderen Firmen.Bauleistungen Los 203:

Oberbau (ca. 20 km Gleise, 42 Weichen (Beistellung Oberbaustoffe durch AG)), Tiefbau (ca. 70.000 m³Erdarbeiten, 117.000 m² Planum herstellen), Kabeltiefbau (ca. 22 km Kabelgefäßsysteme), Mittellängsverbau herstellen ca. 5,4 km;

Ingenieurbau (u.a. Neubau 7 Brücken (Stahlbetonrahmenbauwerke bis 3-feldrig, lichte Weiten bis 12 m und lichte Höhen bis 5 m), Instandsetzung weiterer Bestandsingenieurbauwerke, 11 Durchlässe (Fertigteilrahmen-und Rohrdurchlässe),

Bohrpfahl-/Spund-/Stützwände (5 Bohrpfahlwände mit lichter Höhe 0,5-2,6 m und Länge 722 m, 2 Spundwände mit lichter Höhe 0-1,9 m und Länge 570 m, 1 Winkelstützwand mit lichter Höhe 1,5 m und Länge 15 m, 1Winkelstützwand mit Bohrpfahlgründung und lichter Höhe 5 m sowie Länge 157 m), Lärmschutzwände (715 m mit 3 m Höhe, 560 m mit 2 m Höhe,1.450 m mit 5 m Höhe));

1 Stück Signalausleger (Stahl), 4 Weichenheizstationen;

Bahnsteige mit Zugang und Ausstattung (1 konventioneller Außenbahnsteig 55 cm ü.SO, 1 Kante, Länge 155m; 1 Interimsbahnsteig, modular, 55 cm ü.SO, 2 Kanten, Länge 155 m)

Straßenbau (ca. 8.000 m² Asphalt, ca. 5.000 m² Pflaster);

informativ: Parallel gibt es ein Los 204 (Bahntechnische Ausrüstungsleistungen) welches von einem anderen Auftragnehmer ausgeführt wird.

II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 11/01/2021
Ende: 30/10/2026
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt IV: Verfahren

IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Bekanntmachung einer Auftragsvergabe in Bezug auf diesen Auftrag
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2020/S 227-559842

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe

Auftrags-Nr.: 20FEI43541/203
Los-Nr.: 204
Bezeichnung des Auftrags:

Bauleistungen ESTW / Bf. Altenburg - Treben-Lehma, Los 204 Bauleistungen

V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die Konzessionsvergabe:
11/11/2020
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag/Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: ja
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: ARGE GP Verkehrswegebau GmbH / Wilke rail construction GmbH & Co KG/Mütze & Rätzel GmbH
Postanschrift: Berliner Straße 236
Ort: Halle (Saale)
NUTS-Code: DEE02 Halle (Saale), Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: D-06112
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Wilke rail construction GmbH & Co KG
Postanschrift: Hauptstraße 50
Ort: Wittdorf
NUTS-Code: DE935 Lüneburg, Landkreis
Postleitzahl: D-21357
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Mütze & Rätzel Bauunternehmen GmbH
Postanschrift: Am Bauergarten 7
Ort: Kaiserpfalz
NUTS-Code: DEE08 Burgenlandkreis
Postleitzahl: D-06642
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Bundes
Postanschrift: Villemombler Straße 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: D-52123
Land: Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Geltendmachung der Unwirksamkeit einer Auftragsvergabe in einem Nachprüfungsverfahren ist fristgebunden. Es wird auf die in § 135 Abs. 2 GWB genannten Fristen verwiesen. Nach § 135 Abs. 2 S. 2 GWB endet die Frist zur Geltendmachung der Unwirksamkeit 30 Kalendertage nach Veröffentlichung der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union. Nach Ablauf der jeweiligen Frist kann eine Unwirksamkeit nicht mehr festgestellt werden.

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
22/06/2022

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession

VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
45234100 Bauarbeiten für Eisenbahnlinien
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45221112 Bau von Eisenbahnbrücken
45112500 Erdbewegungsarbeiten
45234116 Gleisbauarbeiten
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEG0M Altenburger Land
Hauptort der Ausführung:

D-04600 Altenburg (Thüringen)

VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

Bauleistungen (Los 203):

Oberbau (ca. 20 km Gleise, 42 Weichen (Beistellung Oberbaustoffe durch AG)), Tiefbau (ca. 70.000 m³Erdarbeiten, 117.000 m² Planum herstellen), Kabeltiefbau (ca. 22 km Kabelgefäßsysteme), Mittellängsverbau herstellen ca. 5,4 km;

Ingenieurbau (u.a. Neubau 7 Brücken (Stahlbetonrahmenbauwerke bis 3-feldrig, lichte Weiten bis 12 m und lichte Höhen bis 5 m), Instandsetzung weiterer Bestandsingenieurbauwerke, 11 Durchlässe (Fertigteilrahmen-und Rohrdurchlässe),

Bohrpfahl-/Spund-/Stützwände (5 Bohrpfahlwände mit lichter Höhe 0,5-2,6 m und Länge 722 m, 2 Spundwände mit lichter Höhe 0-1,9 m und Länge 570 m, 1 Winkelstützwand mit lichter Höhe 1,5 m und Länge 15 m, 1Winkelstützwand mit Bohrpfahlgründung und lichter Höhe 5 m sowie Länge 157 m), Lärmschutzwände (715 m mit 3 m Höhe, 560 m mit 2 m Höhe,1.450 m mit 5 m Höhe));

1 Stück Signalausleger (Stahl), 4 Weichenheizstationen;

Bahnsteige mit Zugang und Ausstattung (1 konventioneller Außenbahnsteig 55 cm ü.SO, 1 Kante, Länge 155m; 1 Interimsbahnsteig, modular, 55 cm ü.SO, 2 Kanten, Länge 155 m)

Straßenbau (ca. 8.000 m² Asphalt, ca. 5.000 m² Pflaster)

VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 11/01/2021
Ende: 30/10/2026
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: GP Verkehrswegebau/Wilke rail construction / Mütze & Rätzel
Postanschrift: Berliner Straße 236
Ort: Halle (Saale)
NUTS-Code: DEE02 Halle (Saale), Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: D-06112
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: GP Verkehrswegebau GmbH
Postanschrift: Berliner Straße 236
Ort: Halle
NUTS-Code: DEE02 Halle (Saale), Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: D-06112
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Mütze & Rätzel Bauunternehmen GmbH
Postanschrift: Am Bauergartenb
Ort: Kaiserpfalz
NUTS-Code: DED2C Bautzen
Postleitzahl: D-06642
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer Vertragsänderungen):

MKA 044– OLA – Errichtung Interimsmast mit Handschalter Altbahnsteig 1

VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit zusätzlicher Bauarbeiten, Dienstleistungen oder Lieferungen durch den ursprünglichen Auftragnehmer/Konzessionär (Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der wirtschaftlichen oder technischen Gründe und der Unannehmlichkeiten oder beträchtlichen Zusatzkosten, durch die ein Auftragnehmerwechsel verhindert wird:

Um den Aufwand notwendiger OLA-Schalthandlungen in den Sperrpausen zu verringern und dadurch die anfallenden Arbeiten in den Sperrpausen zu bewältigen, war ein zusätzlicher Interimsmast mit Handschalter notwendig

VII.2.3)Preiserhöhung