Dienstleistungen - 347485-2019

24/07/2019    S141    - - Dienstleistungen - Auftragsbekanntmachung - Verhandlungsverfahren (competitive procedure with negotiation) 

Deutschland-Karlsruhe: Projektmanagement im Bauwesen

2019/S 141-347485

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Regierungspräsidium Karlsruhe – Referat 53.2
Markgrafenstraße 46
Karlsruhe
76133
Deutschland
Telefon: +49 721926-7616
E-Mail: thorsten.daum@rpk.bwl.de
NUTS-Code: DE122

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: https://www.rp-karlsruhe.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://ausschreibungen.landbw.de/Satellite/notice/CXUEYYBYYYY/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://ausschreibungen.landbw.de/Satellite/notice/CXUEYYBYYYY
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Umwelt

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

BeRa – Projektsteuerung LpH 5-9 (Teil 1)

Referenznummer der Bekanntmachung: RPKR53-2019-100
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71541000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Im Zuge des Integrierten Rheinprogramms (IRP) werden zur Verbesserung des Hochwasserschutzes und zur Renaturierung der Auenlandschaft 13 Hochwasserrückhalteräume entlang des Rheins geschaffen. Der Polder Bellenkopf/Rappenwört mit einer Fläche von 510 ha und einem Fassungsvermögen von 14 Mio. m3 ist einer von 4 Rückhalteräumen im Regierungsbezirk Karlsruhe. Im April 2011 wurde durch das Regierungspräsidium Karlsruhe ein Antrag auf Planfeststellung beim Landratsamt Karlsruhe gestellt. 2019 wird mit dem Planfeststellungsbeschluss gerechnet. Nach dem Erlass soll unverzüglich mit den Vorbereitungen der Ausführungsplanung begonnen werden. Für die Steuerung des Gesamtprojektes inkl. entsprechender Teilprojekte (Planungslose) bis zu dessen Fertigstellung wird ein entsprechender Projektsteuerer gesucht.

Weitere Angaben: siehe Leistungsbeschreibung.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE122
NUTS-Code: DE123
Hauptort der Ausführung:

Zwischen Rheinstetten-Neuburgweier (Rhein-km 353,8) und dem Rheinhafendampfkraftwerk der EnBW (Rhein-km 359,3) Landkreis Karlsruhe, Landkreis Rastatt 76189 Karlsruhe, Rheinstetten, Au am Rhein, Au …

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Durch die Projektsteuerung sind Grundleistungen und besondere Leistungen der Projektsteuerung gemäß AHO Schriftenreihe, Heft Nr. 9 „Projektmanagementleistungen in der Bau- und Immobilienwirtschaft“, Stand Mai 2014 und Heft Nr. 19 „Ergänzende Leistungsbilder im Projektmanagement für die Bau- und Immobilienwirtschaft“, Stand Januar 2018, hier insbesondere das Multiprojektmanagement (MPM) zu erbringen. Die Projektsteuerung besteht aus der Steuerung des Gesamtprojektes (losübergreifend, MPM-Steuerung) und der Steuerung der einzelnen Planungslose (PLAN-Steuerung).

Weitere Angaben: siehe Leistungsbeschreibung.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2020
Ende: 31/12/2032
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Arbeiten der Baunternehmen sind spätestens zum 31.12.2028 fertigzustellen. Die Leistungen des Auftragnehmers enden aber erst nach Erledigung aller übernommenen Leistungen und nicht zwingend am 31.12.2032 wie unten angegeben, da z. B. allein die Gewährleistungsfrist der Baunternehmen 4 Jahre beträgt.

Weitere Hinweise: siehe Entwurf Projektsteuerungsvertrag

II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der Auftrag enthält optionale Leistungen, die nur auf Abruf des Auftraggebers erbracht werden.

Weitere Angaben: siehe Leistungsbeschreibung

II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Siehe Auftragsunterlagen

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Siehe Auftragsunterlagen

III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne Verhandlungen durchzuführen
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 23/08/2019
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 06/09/2019
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Siehe Leistungsbeschreibung

Bekanntmachungs-ID: CXUEYYBYYYY

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Regierungspräsidium Karlsruhe – Referat 15
Durlacher Allee 100
Karlsruhe
76137
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
22/07/2019