Lieferungen - 361460-2019

Submission deadline has been amended by:  433573-2019
01/08/2019    S147    - - Lieferungen - Auftragsbekanntmachung - Offenes Verfahren 

Deutschland-Rheda-Wiedenbrück: Erdgas

2019/S 147-361460

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Stadt Rheda-Wiedenbrück
EU20
Rathausplatz 13
Rheda-Wiedenbrück
33378
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle
Telefon: +49 5242963345
E-Mail: zentrale-vergabestelle@rh-wd.de
Fax: +49 5242963279
NUTS-Code: DEA42

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: https://my.vergabe.rib.de

Adresse des Beschafferprofils: https://my.vergabe.rib.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/3/tenderId/85413
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://my.vergabe.rib.de
Im Rahmen der elektronischen Kommunikation ist die Verwendung von Instrumenten und Vorrichtungen erforderlich, die nicht allgemein verfügbar sind. Ein uneingeschränkter und vollständiger direkter Zugang zu diesen Instrumenten und Vorrichtungen ist gebührenfrei möglich unter: https://my.vergabe.rib.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Gaslieferung für alle städtische Liegenschaften ab 1.1.2020

Referenznummer der Bekanntmachung: EU20
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
09123000
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Gaslieferung für alle städtischen Liegenschaften ab dem 1.1.2020.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA42
Hauptort der Ausführung:

Alle städtischen Liegenschaften im Stadtgebiet Rheda-Wiedenbrück inklusive der zugehörigen Ortschaften wie Batenhorst, Lintel und St. Vit

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Stadt Rheda-Wiedenbrück schreibt die Erdgaslieferung für alle städtischen Liegenschaften wie Schulen und Sporthallen, Verwaltungsgebäude, Bäder etc. aus. Das Volumen der Ausschreibung beträgt ca. 14,4 GWh Gas pro Jahr. Diese teilen sich auf in 2 RLM sowie 97 SLP Abnahmestellen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2020
Ende: 31/12/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Erstvertragslaufzeit ist vom 1.1.2020 bis 31.12.2020. Der Vertrag kann maximal dreimal um 12 Monate verlängert werden. Die Vertragsverlängerung erfolgt, indem der Auftraggeber dem Auftragnehmer bis zum 31.05. eines Vorjahres die Nutzung der Verlängerungsoption erklärt.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

— Angaben zur Eintragung im Handelsregister,

— Angaben zur Berufsgenossenschaft,

— Eigenerklärung Ausschlussgründe.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

— Vorlage eines aktuellen Jahresabschlusses oder Geschäftsberichtes. Können Newcomer aufgrund ihrer bisherigen Geschäftstätigkeit keinen aktuellen Jahresabschluss vorlegen, haben Sie ihre Leistungsfähigkeit und ausreichende Liquidität durch andere Nachweise zu belegen, beispielsweise durch Vorlage eines Testats eines staatlich anerkannten Wirtschaftsprüfers,

— Angaben/Erklärung über das Bestehen einer Haftpflichtversicherung in Höhe von 2 Mio. EUR,

— Einheitliche Europäische Eigenerklärung (EEE) wird akzeptiert.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

— Angaben zum Unternehmen,

— Angabe eines verantwortlichen Ansprechpartners,

— Nachweis über entsprechende Gaslieferungen gemäß Referenzliste. Newcomer haben aus Gründen des Diskriminierungsverbotes anderweitige geeignete Nachweise zur Fachkunde vorzulegen, wenn sie auf Grund ihrer bisherigen Geschäftstätigkeit die Anforderungen an die vorgenannten Referenzen nicht erfüllen können,

— Gegebenenfalls Angabe, welche Teile des Auftrages das Unternehmen unter Umständen als Unterauftrag zu vergeben beabsichtigt (§ 36 VgV),

— Bei Unterauftragnehmern Liste gemäß Formblatt. Beabsichtigt der Bieter, sich bei der Erfüllung eines Auftrages zum Nachweis hinreichender Eignung der Fähigkeiten anderer Unternehmen zu bedienen, muss er dem Auftragnehmer nachweisen, dass er über die Fähigkeiten und Mittel der anderen Unternehmen verfügen kann. Es sind entsprechende Verpflichtungserklärungen vorzulegen.

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

— die Vergabe des Auftrages richtet sich unter anderem nach dem Gesetz über die Sicherung von Tariftreue-und Sozialstandards sowie fairen Wettbewerb bei der Vergabe öffentlicher Aufträge (Tariftreue- und Vergabegesetz Nordrhein-Westfalen – TVgG-NRW),

— Eigenerklärung zu Ausschlussgründen gem. Formblatt 521.

III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 03/09/2019
Ortszeit: 11:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/10/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 03/09/2019
Ortszeit: 11:00
Ort:

Stadtverwaltung Rheda-Wiedenbrück

Rathausplatz 13

33378 Rheda-Wiedenbrück

Zentrale Vergabestelle

4. Etage, Zimmer 420

Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Die Öffnung der Angebote wird von mindestens 2 Vertretern des öffentlichen Auftragsgeber gemeinsam an einem Termin unverzüglich nach Ablauf der Angebotsfrist durchgeführt.

Zur Öffnung der Angebote sind Bieter und ihre Bevollmächtigten nicht zugelassen (§ 55 Abs. 2 VgV).

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die vollständigen Vergabeunterlagen werden ausschließlich in elektronischer Form auf der Vergabeplattform www.vergabe.rib.de unentgeltlich, uneingeschränkt und direkt zum Download bereitgestellt. Die Beantwortung von Fragen zum Verfahren sowie sämtliche Kommunikation zwischen den Beteiligten und der Vergabe stelle erfolgt ausschließlich über das Vergabeportal. Zur Teilnahme an der Kommunikation ist eine Registrierung erforderlich. Die Angebote können elektronisch in Textform abgegeben werden. Die Abgabe einer Bieteranfrage ist gestattet bis zum 23.8.2019, 11:00 Uhr.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Westfalen bei der Bezirksregierung Münster
Albert-Thaer-Straße 9
Münster
48147
Deutschland
Telefon: +49 2514111691
E-Mail: vergabekammer@bezreg-muenster.nrw.de
Fax: +49 2514112165

Internet-Adresse: www.bezreg-muenster.nrw.de

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabekammer Westfalen bei der Bezirksregierung Münster
Albert-Thaer-Straße 9
Münster
48147
Deutschland
Telefon: +49 2514111691
E-Mail: vergabekammer@bezreg-muenster.nrw.de
Fax: +49 2514112165

Internet-Adresse: www.bezreg-muenster.nrw.de

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
29/07/2019