Dienstleistungen - 384132-2019

14/08/2019    S156    Europäische Rechnungshof - Dienstleistungen - Auftragsbekanntmachung - Offenes Verfahren 

Luxemburg-Luxemburg: Wartung von Restaurant-, Küchen-, Cafeteria- und Wäschereiausstattung für die Gemeinschaftsverpflegung und die offizielle Verpflegung im Rahmen protokollarischer Anlässe

2019/S 156-384132

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:

Verordnung (EU, Euratom) Nr. 2018/1046

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Europäischer Rechnungshof
Postanschrift: 12, rue Alcide De Gasperi
Ort: Luxembourg
NUTS-Code: LU
Postleitzahl: L-1615
Land: Luxemburg
Kontaktstelle(n): Service des appels d'offres et contrats
E-Mail: eca-procurement.service@eca.europa.eu
Telefon: +352 4398-47611
Fax: +352 4398-46667

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.eca.europa.eu

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://etendering.ted.europa.eu/cft/cft-display.html?cftId=5306
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Europäische Institution/Agentur oder internationale Organisation
I.5)Haupttätigkeit(en)
Wirtschaft und Finanzen

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Wartung von Restaurant-, Küchen-, Cafeteria- und Wäschereiausstattung für die Gemeinschaftsverpflegung und die offizielle Verpflegung im Rahmen protokollarischer Anlässe

Referenznummer der Bekanntmachung: 697
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
50883000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Ziel des vorliegenden Ausschreibungsverfahrens ist die Auswahl eines Auftragnehmers, der Wartungsleistungen für die Restaurant-, Küchen-, Cafeteria- und Wäschereiausstattung für die Gemeinschaftsverpflegung und die offizielle Verpflegung im Rahmen protokollarischer Anlässe übernimmt, die dem Rechnungshof für seine drei miteinander verbundenen Gebäude (K1, K2 und K3) in der 12, rue Alcide de Gasperi, 1615 Luxemburg, LUXEMBURG, zur Verfügung stehen.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
50882000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: LU0
Hauptort der Ausführung:

Luxemburg.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Es sind 3 Arten von Leistungen zu erbringen:

— Dienstleistungen für die vorbeugende Wartung, die in der Wartungspauschale enthalten sind (Teil B Ziffer 3.1 des Lastenhefts, Preisliste, Teil I) und Liste der Ausrüstungen in Anhang 2A), die während der gesamten Vertragsdauer auszuführen sind („vorbeugende Wartungsmaßnahmen“),

— Dienstleistungen für die korrektive Wartung (Teil B Ziffer 3.2 des Lastenhefts, Preisliste Teil II.A) und II.B) und Liste der Ausrüstungen in Anhang 2A), die während der gesamten Vertragsdauer nach einer spezifischen Anfrage des Gerichts auszuführen sind („korrektive Wartungsmaßnahmen“),

— zusätzlichen Lieferungen von Ersatzteilen, die nicht in der Preisliste Teil II.B) aufgeführt sind oder zusätzliche Ausrüstungen oder ändernde Eingriffe oder Austauscharbeiten an vorhandenen Ausrüstungen (Teil B Ziffer 3.3 des Lastenhefts und Preisliste Teil III - nachfolgend „zusätzliche Dienstleistungen“ genannt).

Eine Liste unter den Rahmen dieses Vertrags fallenden Anlagen befindet sich in Anhang 2A des Lastenhefts. Die entsprechenden technischen und quantitativen Beschreibungen werden nach Standort geordnet bereitgestellt. Voraussetzung ist, dass alle Anlagen funktionsfähig sind (siehe Ortsbefund in Anhang 2B des Lastenhefts). Alle zugehörigen Ausrüstungen, Anlagen und Zubehöre werden als Bestandteil der Anlagen erachtet.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 48
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:

Gesamthaushaltsplan der Europäischen Union

II.2.14)Zusätzliche Angaben

Am 3.9.2019 (15:00) ist eine Ortsbesichtigung unter folgender Anschrift geplant: 12, rue Alcide de Gasperi, 1615 Luxemburg (Kirchberg), LUXEMBURG. Wenn das Datum terminlich nicht passen sollte, können die Bieter ein anderes Datum vorschlagen, allerdings wirkt sich diese Datumsänderung nicht auf die Einreichungsfrist für das Angebot selbst aus. Geben Sie bitte Ihre Teilnahme am Vortag vor 14:00 per E-Mail unter der Adresse eca-procurement.service@eca.europa.eu bekannt.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Die Bieter müssen im Berufs- oder Handelsregister gemäß den Rechtsvorschriften des Landes, in dem der Bieter ansässig ist, eingetragen sein.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

In Bezug auf die wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit gelten die folgenden Anforderungen:

— Der durchschnittliche, mit auftragsrelevanten Dienstleistungen erwirtschafteten Umsatz für die letzten 3 Geschäftsjahre (2016-2017-2018) beträgt mehr als 150 000 EUR.

— Eine Kopie der Versicherungspolicen der Berufshaftpflichtversicherung für die Art von Dienstleistungen, die von diesem Auftrag abgedeckt werden. Die Berufshaftpflichtversicherung muss mindestens die unter Ziffer 1.4 des Teils B des Lastenhefts definierten Anforderungen erfüllen. Der Bieter muss Nachweise darüber vorlegen, dass er über eine Versicherung/Versicherungen zur Abdeckung eventueller Schäden verfügt, die von seinen Mitarbeitern, seinen Vertragspartnern und/oder seinen Unterauftragnehmern am Gebäude, den Anlagen und/oder bei Mitarbeitern des Rechnungshofs während der gesamten Dauer der Leistungserbringung verursacht werden.

Falls der Bieter aus einem außergewöhnlichen, dem öffentlichen Auftraggeber als wichtig erscheinenden Grund nicht in der Lage ist, die verlangten Unterlagen vorzulegen, kann er seine finanzielle Leistungsfähigkeit auch durch ein anderes, vom öffentlichen Auftraggeber als geeignet angesehenes Dokument nachweisen.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

a) Der durchschnittliche, mit auftragsrelevanten Dienstleistungen erwirtschafteten Umsatz für die letzten 3 Geschäftsjahre (2016-2017-2018) beträgt mehr als 150 000 EUR;

b) Eine Kopie der Versicherungspolicen der Berufshaftpflichtversicherung für die Art von Dienstleistungen, die von diesem Auftrag abgedeckt werden.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

a) Der Bieter hat mindestens 3 Jahre Berufserfahrung in der Ausführung von dem Auftragsgegenstand ähnlichen Arbeiten. Zum Nachweis legt der Bieter eine Liste mit mindestens 2 laufenden oder während der letzten 3 Jahre ausgeführten Verträge über Wartungsdienstleistungen von Küchenanlagen mit Angabe des jeweiligen Zeitraums, Betrags, Ausführungsorts und der Art der ausgeführten Dienstleistungen vor.

Mindestkriterium: Mindestens eine Referenz muss sich auf einen im Hinblick auf den Umfang und die Ausrüstungen dieses Vertrags vergleichbaren Wartungsvertrag beziehen, d. h. einen Vertrag für Verpflegungsdienste für mindestens 500 Gedecke pro Tag und/oder mindestens 300 m2 an zu wartender Küchenfläche.

b) Der Bieter muss in den letzten 3 Jahren fortlaufend über Fachleute in den auftragsrelevanten Bereichen verfügt haben, die die Kompetenz und berufliche Erfahrung für die Ausführung der genannten Dienstleistungen besitzen; einige dieser Fachleute könnten mit der Ausführung des Auftrags entsprechend den technischen Spezifikationen betraut werden. Zum Nachweis legt der Bieter wie folgt vor:

ein Organigramm hinsichtlich der der Standorte für die Wartungsdienste zugewiesenen Mitarbeiter. Aus diesem Organigramm geht eindeutig hervor, wer welche Aufgaben übernimmt sowie die nachfolgenden Profile:

— die für den Vertrag verantwortliche Person,

— der Stellvertreter der für den Vertrag verantwortlichen Person,

— die 2 Techniker,

— die 2 Kältetechniker,

— die weiteren Mitglieder des Teams.

Die Lebensläufe der mit der Leistungserbringung beauftragten Mitarbeiter unter Berücksichtigung der spezifischen Voraussetzungen der gewünschten Dienstleistungen (Profile der verschiedenen Beteiligten, einschließlich der Arbeitssprachen) in der nachfolgend aufgeführten Anzahl. Das Gericht behält sich das Recht, die Vorlage von Nachweisen, Zertifikaten/Diplomen usw. anzufordern.

c) Der Bieter oder einer seiner Subunternehmer oder Vertragsnehmer muss über eine Zulassung des luxemburgischen Umweltbehörde für den Transport der bei der Ausführung entstandenen Abfälle verfügen oder den Nachweis darüber führen, dass ein entsprechendes Zulassungsverfahren bereits eingeleitet worden ist.

Zum Nachweis legt der erfolgreiche Bieter eine Kopie der Zulassung oder des Zulassungsantrags vor.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

a) Mindestens eine Referenz muss sich auf einen im Hinblick auf den Umfang und die Ausrüstungen dieses Vertrags vergleichbaren Wartungsvertrag beziehen, d. h. einen Vertrag für Verpflegungsdienste für mindestens 500 Gedecke pro Tag und/oder mindestens 300 m2 an zu wartender Küchenfläche;

b) Team: für den Vertrag zuständige Person + ihr Stellvertreter, 2 Techniker und 2 Kältetechniker mit dem in Teil A unter Ziffer 8.4 des Lastenheftes beschriebenen Ausbildungsniveau und der beruflichen Erfahrung;

c) Die Vorlage einer Kopie der Registrierung oder des Registrierungsantrag für den Transport der Abfälle wird vom erfolgreichen Bieter verlangt.

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

Die Kältetechniker müssen in Anwendung der Verordnung 2015/2076 eine gültige Eignungsbescheinigung der Kategorie 1 für Kältetechnik besitzen.

III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 04/10/2019
Ortszeit: 16:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Bulgarisch, Tschechisch, Dänisch, Deutsch, Griechisch, Englisch, Spanisch, Estnisch, Finnisch, Französisch, Irisch, Kroatisch, Ungarisch, Italienisch, Litauisch, Lettisch, Maltesisch, Niederländisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Slowakisch, Slowenisch, Schwedisch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Laufzeit in Monaten: 6 (ab dem Schlusstermin für den Eingang der Angebote)
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 11/10/2019
Ortszeit: 10:00
Ort:

Europäischer Rechnungshof, 12, rue Alcide de Gasperi, L-1615 Luxembourg-Kirchberg, LUXEMBURG.

Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Bieter oder deren Vertreter, die an der Öffnung der Angebote teilnehmen möchten, werden gebeten, dies schriftlich mitzuteilen (E-Mail: eca-procurement.service@eca.europa.eu) und zwar bis spätestens zum

10.10.2019 vor 14:00 und müssen ihre Bevollmächtigung zur Vertretung ihres Unternehmens oder des Konsortiums vorlegen.

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Alle zusätzlichen Informationen werden über die Plattform „e-Tendering“ übermittelt. Anfragen betreffend zusätzliche Informationen sind schriftlich über die e-tendering-Website unter https://etendering.ted.europa.eu/cft/cft-display.html?cftId=5306 im Abschnitt „Questions et réponses“ (Fragen und Antworten) durch Klicken auf „Créer une question“ (Eine Anfrage erstellen) einzureichen.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Gericht
Postanschrift: Rue du Fort Niedergrünewald
Ort: Luxembourg
Postleitzahl: L-2925
Land: Luxemburg
Telefon: +352 4303-1
Fax: +352 4303-2100

Internet-Adresse: http://curia.europa.eu/

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Europäischer Bürgerbeauftragter
Ort: Strasbourg
Postleitzahl: 67001
Land: Frankreich
Telefon: +33 388172313

Internet-Adresse: http://ombudsman.europa.eu/

VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Innerhalb von 2 Monaten ab Mitteilung an den Kläger oder, in Ermangelung dessen, ab dem Zeitpunkt der Kenntnisnahme durch den Kläger. Eine an den Europäischen Bürgerbeauftragten gerichtete Beschwerde bewirkt weder eine Unterbrechung dieser Frist noch den Beginn einer neuen Frist für die Einlegung von Rechtsbehelfen.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Offizielle Bezeichnung: Europäischer Rechnungshof, Service des appels d'offres et contrats
Postanschrift: 12, rue Alcide de Gasperi
Ort: Luxembourg
Postleitzahl: L-1615
Land: Luxemburg
E-Mail: eca-procurement.service@eca.europa.eu
Telefon: +352 4398-47611
Fax: +352 4398-46955

Internet-Adresse: http://www.eca.europa.eu

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
02/08/2019