Informieren Sie sich auf unserer COVID-19-Seite über Ausschreibungen im Zusammenhang mit dem Bedarf an medizinischer Ausrüstung.

Die Konferenz zur Zukunft Europas ist die Gelegenheit, Ihre Ideen zu teilen und Europas Zukunft mitzugestalten. Verschaffen Sie sich Gehör!

Dienstleistungen - 384488-2020

14/08/2020    S157

Deutschland-Potsdam: Öffentlicher Schienentransport/öffentliche Schienenbeförderung

2020/S 157-384488

Vorinformation für öffentliche Dienstleistungsaufträge

Rechtsgrundlage:
Verordnung (EG) Nr. 1370/2007

Abschnitt I: Zuständige Behörde

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Land Brandenburg, Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung
Postanschrift: Henning-von-Tresckow-Straße 2-8
Ort: Potsdam
NUTS-Code: DE4 BRANDENBURG
Postleitzahl: 14467
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): VBB Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg GmbH
E-Mail: spnv-vergabe@VBB.de
Telefon: +49 3025414500
Fax: +49 3025414515
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.mil.brandenburg.de
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Land Berlin, Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz
Postanschrift: Am Köllnischen Park 3
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE3 BERLIN
Postleitzahl: 10179
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): VBB Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg GmbH
E-Mail: spnv-vergabe@VBB.de
Telefon: +49 3025414500
Fax: +49 3025414515
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.berlin.de/sen/uvk
I.2)Auftragsvergabe im Namen anderer zuständiger Behörden
Die zuständige Behörde beschafft im Auftrag anderer zuständiger Behörden.
I.3)Kommunikation
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art der zuständigen Behörde
Regional- oder Kommunalbehörde

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

SPNV-Leistungen Heidekrautbahn

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
60210000 Öffentlicher Schienentransport/öffentliche Schienenbeförderung
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen

Vom öffentlichen Verkehrswesen abgedeckte Bereiche:
Eisenbahnverkehr
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE4 BRANDENBURG
NUTS-Code: DE3 BERLIN
Hauptort der Ausführung:

Berlin, Groß Schönebeck, Schmachtenhagen

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die zu vergebenden Leistungen betreffen das fahrplanmäßige Angebot für folgende Linie:

RB27 Berlin-Gesundbrunnen – Berlin-Karow/Berlin-Wilhelmsruh – Basdorf – Groß Schönebeck/Schmachtenhagen.

(Art und Menge der Dienstleistungen oder Angabe von Bedürfnissen und Anforderungen)
II.2.7)Voraussichtlicher Vertragsbeginn und Laufzeit des Vertrags
Beginn: 13/12/2020
Laufzeit in Monaten: 48

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Verfahrensart
Wettbewerbliches Ausschreibungsverfahren (Artikel 5 Absatz 3 der VO (EG) Nr. 1370/2007)

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Zusätzliche Angaben:

Bei dieser Veröffentlichung handelt es sich ausschließlich um eine Berichtigung nach Art. 7 Abs. 2 UAbs. 3 Satz 1 VO (EG) Nr. 1370/2007. Die Berichtigung betrifft die am 18.7.2018 aufgrund von Art. 7 Abs. 2 UAbs. 1 VO (EG) Nr. 1370/2007 veröffentlichte Vorinformation 2018/S 136-310943 in der Fassung vom 3.6.2019 (2019/S 105-255863).

Die Berichtigung wurde erforderlich, weil die Auftraggeber das auf Grundlage der vorgenannten Vorinformation durchgeführte offene Verfahren nach § 63 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 VgV aufgehoben haben (siehe Bekanntmachung vom 7.8.2020, 2020/S 152-372203). Die Auftraggeber planen nun, zur Vergabe des gegenständlichen Verkehrsvertrags ein Verhandlungsverfahren nach Art. 5 Abs. 6 VO (EG) Nr. 1370/2007 i. V. m. § 14 Abs. 3 Nr. 5 VgV durchzuführen. Dabei sehen die Auftraggeber nach § 14 Abs. 3 Nr. 5 letzter Halbsatz VgV von einem Teilnahmewettbewerb ab, weil sie in das Verhandlungsverfahren alle geeigneten Unternehmen einbeziehen, die im aufgehobenen offenen Verfahren form- und fristgerechte Angebote abgegeben haben. Ziffer IV.1) dieses elektronischen Formulars lässt eine entsprechende Angabe nicht zu.

Zudem wurde die vorgesehene Laufzeit des Verkehrsvertrags entsprechend der Angabe in II.2.7) angepasst.

Diese Berichtigung lässt die mit der Vorinformation vom 18.7.2018 eingeleitete Jahresfrist nach Art. 7 Abs. 2 UAbs. 1 VO (EG) Nr. 1370/2007 unberührt (Art. 7 Abs. 2 UAbs. 3 Satz 2 VO (EG) Nr. 1370/2007).

Weil das Amt für Veröffentlichungen der EU eine Berichtigung der eingangs genannten Vorinformation mit dem zunächst gewählten Berichtigungsformular nicht zuließ, hat die Vergabestelle nunmehr das hier gewählte allgemeinere Formular verwendet.

VI.4)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
11/08/2020