Dienstleistungen - 397910-2021

04/08/2021    S149

Deutschland-Überlingen: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2021/S 149-397910

Berichtigung

Bekanntmachung über Änderungen oder zusätzliche Angaben

Dienstleistungen

(Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union, 2021/S 144-383256)

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Spital- und Spendfonds Überlingen, Stiftung des öffentlichen Rechts
Postanschrift: Münsterstraße 15-17
Ort: Überlingen
NUTS-Code: DE147 Bodenseekreis
Postleitzahl: 88662
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Stadt Überlingen, Stefan Krause - Stadtkämmerer, Fachbereichsleitung FB I, Christophstraße 1, 88662 Überlingen
E-Mail: s.krause@ueberlingen.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.ueberlingen.de

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Pflegezentrum Überlingen - Fachplanung ELT

Referenznummer der Bekanntmachung: 18/206
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Fachplanung Technische Ausrüstung nach § 53 HOAI, Anlagengruppen:

4) Starkstromanlagen

5) Fernmelde- und Informationstechnische Anlagen

für den Neubau eines Pflegezentrums

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
30/07/2021
VI.6)Referenz der ursprünglichen Bekanntmachung
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2021/S 144-383256

Abschnitt VII: Änderungen

VII.1)Zu ändernde oder zusätzliche Angaben
VII.1.2)In der ursprünglichen Bekanntmachung zu berichtigender Text
Abschnitt Nummer: III.1.3
Stelle des zu berichtigenden Textes: Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Anstatt:

1. Eigenerklärung über mindestens 3 Referenzen der im Wesentlichen in den Jahren 2014 - Juni 2021 erbrachten vergleichbaren Leistungen; d. h. LPH 8 muss innerhalb des vorgenannten Zeitraums überwiegend abgeschlossen sein. Vergleichbar sind Leistungen:

a) Wenn es sich um Neubauten von stationären Pflegeeinrichtungen für ältere Menschen oder für Menschen mit Behinderung mit jeweils mehr als 50 Pflegeplätzen handelt.

b) Wenn für die Vorhaben Rechtsnormen zu beachten sind, die mit den Vorgaben der Landesheimbauverordnung (LHeimBauVO) des Landes Baden-Württemberg sowie die betreffenden Ermessenslenkenden Richtlinien (ERL) vergleichbar sind.

c) Wenn jeweils die Fachplanungsleistungen umfassend erbracht wurden.

Der Inhalt der Eigenerklärung richtet sich nach den Vorgaben gemäß Formblatt (siehe Formularsammlung).

Bei Bietergemeinschaften muss die Referenz durch ein Mitglied der Gemeinschaft (d. h. nicht durch jedes einzelne Mitglied) erbracht worden sein.

Es handelt sich hier um eine Mindestvoraussetzung. Wird diese vom Bieter nicht erfüllt oder nachgewiesen, wird das Angebot ausgeschlossen.

2. Beschreibung der technischen Ausrüstung, über die der Bewerber für die Ausführung der Leistung verfügt (z. B. CAD, AVA, Office- und Bildbearbeitungsprogramme, sonstige planungs- und baustellenrelevante Soft- und Hardware) mit Angabe der Produktnamen. Erforderlich sind gängige Produkte.

muss es heißen:

1. Eigenerklärung über mindestens 2 (zwei) Referenzen der im Wesentlichen in den Jahren 2014 - Juni 2021 erbrachten vergleichbaren Leistungen; d.h. LPH 8 muss innerhalb des vorgenannten Zeitraums überwiegend abgeschlossen sein. Vergleichbar sind Leistungen:

a) Wenn es sich um Neubauten von stationären Pflegeeinrichtungen für ältere Menschen oder für Menschen mit Behinderung mit jeweils mehr als 50 Pflegeplätzen handelt.

b) Wenn für die Vorhaben Rechtsnormen zu beachten sind, die mit den Vorgaben der Landesheimbauverordnung (LHeimBauVO) des Landes Baden-Württemberg sowie die betreffenden Ermessenslenkenden Richtlinien (ERL) vergleichbar sind.

c) Wenn jeweils die Fachplanungsleistungen umfassend erbracht wurden.

Der Inhalt der Eigenerklärung richtet sich nach den Vorgaben gemäß Formblatt (siehe Formularsammlung).

Bei Bietergemeinschaften muss die Referenz durch ein Mitglied der Gemeinschaft (d.h. nicht durch jedes einzelne Mitglied) erbracht worden sein.

Es handelt sich hier um eine Mindestvoraussetzung. Wird diese vom Bieter nicht erfüllt oder nachgewiesen, wird das Angebot ausgeschlossen.

2. Beschreibung der technischen Ausrüstung, über die der Bewerber für die Ausführung der Leistung verfügt (z.B. CAD, AVA, Office- und Bildbearbeitungsprogramme, sonstige planungs- und baustellenrelevante Soft- und Hardware) mit Angabe der Produktnamen. Erforderlich sind gängige Produkte.

VII.2)Weitere zusätzliche Informationen: