Bauleistung - 412732-2013

06/12/2013    S237    - - Bauleistung - Bekanntmachung über vergebene Aufträge - Verhandlungsverfahren 

Deutschland-Frankfurt am Main: Oberbauarbeiten

2013/S 237-412732

Bekanntmachung vergebener Aufträge – Versorgungssektoren

Richtlinie 2004/17/EG

Abschnitt I: Auftraggeber

I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

DB ProjektBau GmbH für die DB Netz AG
Hahnstraße 49
Zu Händen von: Vetter, Stefan
60528 Frankfurt am Main
Deutschland
Telefon: +49 6926545578
Fax: +49 6926545572

I.2)Haupttätigkeit(en)
Eisenbahndienste
I.3)Auftragsvergabe im Auftrag anderer Auftraggeber

Abschnitt II: Auftragsgegenstand

II.1)Beschreibung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags
Ersatzmaßnahme Schlüchterner Tunnel - Umrüstung neuer Schlüchterner Tunnel.
II.1.2)Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
Bauauftrag
Ausführung
II.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
II.1.4)Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Bestandteil dieses Bauvertrags sind alle Maßnahmen zur Umrüstung des Neuen Schlüchterner Tunnels auf den eingleisigen Endzustand, sowie die Herstellung von Oberbauarbeiten in den Streckenabschnitten Süd und Nord.
Der Leistungsumfang beinhaltet folgende wesentliche Maßnahmen:
Ca 4 000 m Tunnel und ca 800 m auf der freien Strecke
— der Rückbau der Festen Fahrbahn (2 Gleise) im NST,
— die Erneuerung der bestehenden Asphaltdeckschicht,
— die Herstellung von Randbalken aus Beton im NST, einschl. Kabeltrasse,
— die Herstellung der Festen Fahrbahn (1 Gleis) im NST,
— die Herstellung der Festen Fahrbahn auf der EÜ Mätschbach,
— die Herstellung der Festen Fahrbahn auf Erdbauwerken,
— die Herstellung einer befahrbaren Gleiseindeckung im FF-Bereich,
— die Herstellung sämtlicher Übergangskonstruktionen Feste Fahrbahn,
— die Anbindung der Zufahrten an das Gleis,
— der Rück- und Neubau vom Gleis im Schotteroberbau zur Anbindung des Vor-einschnitt Nord NST an die bestehende Strecke,
— die Herstellung von Gleisverschwenkungen im Voreinschnitt Süd,
— die Herstellung von Gleisverschwenkungen im Voreinschnitt Nord,
— Rückbau Weiche 100 inkl. Lückenschluss im Voreinschnitt Nord AST,
— Rückbau zweites, an die Weiche 100 anschließendes Gleis im Voreinschnitt Nord AST,
— der Einbau einer Trockenlöschwasserleitung und eines Handlaufs im Tunnel,
— der Rückbau der Baustraße Süd, einschl. temporärer Brückenkonstruktionen,
— der Rückbau der Baustraßen.
Bestandteil der Leistung sind außerdem die Kabelverlegearbeiten.
II.1.5)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

45236000

II.1.6)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.2)Endgültiger Gesamtauftragswert
II.2.1)Endgültiger Gesamtauftragswert
Wert: 8 647 202,45 EUR
ohne MwSt

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Verfahrensart
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren mit einem Aufruf zum Wettbewerb
IV.2)Zuschlagskriterien
IV.2.1)Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot
IV.2.2)Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3)Verwaltungsangaben
IV.3.1)Aktenzeichen beim Auftraggeber:
13TEI03734
IV.3.2)Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags

Auftragsbekanntmachung

Bekanntmachungsnummer im ABl: 2013/S 90-153439 vom 10.5.2013

Abschnitt V: Auftragsvergabe

V.1)Auftragsvergabe und Auftragswert
Auftrags-Nr: 13TEI03734
V.1.1)Tag der Zuschlagsentscheidung:
25.10.2013
V.1.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 3
V.1.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

ARGE Umrüstung Neuer Schlüchterner Tunnel/ Bahnbaugruppe GmbH/ BeMo Tunneling GmbH
Fürholzerstr. 12-14
85386 Eching
Deutschland
Telefon: +49 89374279300
Fax: +49 89374279310

V.1.4)Angaben zum Auftragswert
V.1.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
V.1.6)Für Gelegenheitskäufe gezahlter Preis

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.2)Zusätzliche Angaben:
VI.3)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.3.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
VI.3.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.3.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.4)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
5.12.2013