Bauleistung - 423263-2019

10/09/2019    S174    - - Bauleistung - Auftragsbekanntmachung - Offenes Verfahren 

Deutschland-München: Installation von Elektroanlagen

2019/S 174-423263

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
München Klinik – Städt. Klinikum München GmbH
Kölner Platz 1
München
80804
Deutschland
Kontaktstelle(n): Vergabestelle Bau und Technik
Telefon: +49 893068-2630
E-Mail: vob@muenchen-klinik.de
Fax: +49 893068-7536
NUTS-Code: DE212

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.muenchen-klinik.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YL5DR0C/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YL5DR0C
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: GmbH
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Neubau Laborgebäude – 440 Starkstromanlage (2)

Referenznummer der Bekanntmachung: VOB19-093-KN
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45311000
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Elektroinstallationsarbeiten

Installation von Starkstromanlagen.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45311200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE212
Hauptort der Ausführung:

München Klinik Neuperlach

Oskar-Maria-Graf-Ring 51

81737 München

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Auf dem Areal des München Klinik Neuperlach wird der Neubau Zentrallabor errichtet.

Im Projekt sind für die verschiedenen Netzarten getrennte Anlagen vorgesehen.

Als Niederspannungsverteiler für die Allgemein- und Sicherheitsstromversorgung sind typgeprüfte NS-Verteiler nach EN 60439 vorgesehen. Die NS-Verteiler werden brandschutztechnisch

Getrennt in eigenen technischen Betriebsräumen aufgestellt. Für die Verteiler der Allgemein- und Sicherheitsstromversorgung sind jeweils getrennte Betriebsräume vorgesehen.

Die NSGV-Räume werden im westlichen Teil des Gebäudes in Ebene E0 angeordnet. Die Gebäudeverteiler werden aus dem Bestand aus der NSHV AV und der NSHV SV durch den Medientunnel angebunden.

Die SV Verkabelung erfolgt mit einem Einzelleitersystem, um bessere Biegeradien zu erreichen. Die Abgangsfelder sind entsprechend der Anschlussleistungen anzupassen. Dies wird in der Ausführungsplan dargestellt und beschrieben. Auch ist im Neubau zwischen der AV und SV Hauptverteilung ein Kuppelschalter eingeplant.

Innerhalb des Gebäudes erfolgt die vertikale Versorgung der Verbrauchsschwerpunkte sternförmig über Kabelverbindungen. Stromschienensysteme sind zur Versorgung der Laborbereiche vorgesehen und sind im 1. und 2. OG verortet. Die Einspeisung erfolgt aus den jeweiligen Etagenverteilern.

— USV-Anlage 120 kVA /30 min – 1 St.,

— Etagenverteiler(AV/SV/USV) – ca. 17 St.,

— Stromschiene 100/120 A – ca. 240 m,

— Installationsgeräte(Steckdosen/Schalter/etc.) – ca. 1 000 St.,

— Kabelrinne für Kabelträgersystem – ca. 1 100 m,

— Installationsleitung NYM-J von 3 x 1,5 bis 5 x 10 – ca. 20 000 m,

— Kabel NYCWY 4 x 10/10 bis 4 x 120 SM//70 ca. 1 300 m.

Allgemeinbeleuchtung

— Leuchten ver. Art – ca. 400 St.

Sicherheitsbeleuchtung

— Leuchten mit eingebauter Einzelbatterie ver. Art – ca. 300 St.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 02/12/2019
Ende: 30/09/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Gemäß Ausschreibungsunterlagen

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Mit dem Angebot ist ein Eignungsnachweis vorzulegen.

Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung für die zu vergebende Leistung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) und ggf. ergänzt durch geforderte auftragsspezifische Einzelnachweise. Bei Einsatz von anderen Unternehmen ist nachzuweisen, dass diese präqualifiziert sind oder die Voraussetzungen der Präqualifikation erfüllen, ggf. ergänzt durch geforderte auftragsspezifische Einzelnachweise.

Nicht präqualifizierte Unternehmen haben als vorläufigen Nachweis der Eignung für die zu vergebende Leistung mit dem Angebot:

— entweder die ausgefüllte „Eigenerklärung zur Eignung“ ggf. ergänzt durch geforderte auftragsspezifische Einzelnachweise,

— oder eine Einheitliche Europäische Eigenerklärung (EEE) vorzulegen.

Bei Einsatz von anderen Unternehmen sind die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben.

III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 09/10/2019
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 29/11/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 09/10/2019
Ortszeit: 13:00
Ort:

Städt. Klinikum München GmbH

Vergabestelle Bau und Technik

München Klinik Schwabing-Haus 77

Kölner Platz 1

80804 München

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXP4YL5DR0C

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Regierung von Oberbayern – Vergabekammer Südbayern
Maximilianstr. 39
München
80538
Deutschland
Telefon: +49 8921762411
E-Mail: vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de
Fax: +49 8921762847

Internet-Adresse: www.regierung.oberbayern.bayern.de/behoerde/mittelinstanz/vergabekammer

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Regierung von Oberbayern – Vergabekammer Südbayern
Maximilianstr. 39
München
80538
Deutschland
Telefon: +49 8921762411
E-Mail: vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de
Fax: +49 8921762847

Internet-Adresse: www.regierung.oberbayern.bayern.de/behoerde/mittelinstanz/vergabekammer

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
06/09/2019