Dienstleistungen - 428554-2019

12/09/2019    S176    - - Dienstleistungen - Auftragsbekanntmachung - Verhandlungsverfahren (competitive procedure with negotiation) 

Deutschland-Berlin: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2019/S 176-428554

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Charité Universitätsmedizin Berlin
Charitéplatz 1
Berlin
10117
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle
E-Mail: zentrale-vergabestelle-vol@charite.de
NUTS-Code: DE300

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://charite.de

Adresse des Beschafferprofils: https://vergabeplattform.charite.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://vergabeplattform.charite.de
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Charité Universitätsmedizin Berlin
Charitéplatz 1
Berlin
10117
Deutschland
E-Mail: zentrale-vergabestelle-vol@charite.de
NUTS-Code: DE300

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://charite.de

Adresse des Beschafferprofils: https://vergabeplattform.charite.de

Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://vergabeplattform.charite.de
Im Rahmen der elektronischen Kommunikation ist die Verwendung von Instrumenten und Vorrichtungen erforderlich, die nicht allgemein verfügbar sind. Ein uneingeschränkter und vollständiger direkter Zugang zu diesen Instrumenten und Vorrichtungen ist gebührenfrei möglich unter: https://vergabeplattform.charite.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Planungsleistung für CCM, Besucherzentrum „Gedenkort Charité“

Referenznummer der Bekanntmachung: AF 14/19
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71000000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Planungsleistung für CCM, Besucherzentrum „Gedenkort Charité“.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 1.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71000000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300
Hauptort der Ausführung:

Berlin

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Charité-Universitätsmedizin Berlin beabsichtigt die Sanierung und Neukonzeption des denkmalgeschützten ehemaligen Strahlenhörsaals als zukünftiges Besucherzentrum für den Gedenkort Charité.

Der hier zu vergebende Auftrag beinhaltet Objektplanungsleistungen für das oben genannte Bauvorhaben mit Grundleistungen und besonderen Leistungen für Objekt- und Innenausbau, Planung gemäß § 34 HOAI Gebäude und Innenräume in den Leistungsphasen 2 bis 8 nach HOAI (KG 200 - 600 ca. 2,1 Mio. EUR/netto).

Nähere Informationen zum Bauvorhaben und Planungsumfang können den auf der Vergabeplattform der Charité (https://vergabeplattform.charite.de) zur Verfügung gestellten Unterlagen entnommen werden.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Vorgehens- und Organisationskonzept inkl. Präsentation / Gewichtung: 65
Qualitätskriterium - Name: Persönliche Referenzen des benannten Projektleiters / Gewichtung: 5
Kostenkriterium - Name: Preis - Gesamthonorar / Gewichtung: 30
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 1.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 36
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

1 * um jeweils 6 Monate

II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 15
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1) Betriebshaftpflichtversicherung: nachzuweisen per Kopie der Versicherungspolice

2) Jährlicher Umsatz der letzten 3 Geschäftsjahre mit vergleichbaren Leistungen: vergleichbare Leistungen sind Planungsleistungen über Museumsbau, sowie Leistungen, die die besonderen Anforderungen an die Innenraumgestaltung beinhalten, nachzuweisen auf Vordruck des AG

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

— Zu Eignungskriterium 1): folgende Mindestdeckungssummen je Versicherungsfall a) Personenschäden 3 000 000 EUR/brutto und b) sonstige Schäden 500 000 EUR/brutto

— Zu Eignungskriterium 2): mind. 200 000 EUR/brutto p. a./durchschnittlich

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

3) Unternehmensreferenz aus den letzten 10 Jahren über vergleichbare Leistungen: vergleichbare Leistungen sind Planungsleistungen über Museumsbau, sowie Leistungen, die die besonderen Anforderungen an die Innenraumgestaltung beinhalten, nachzuweisen auf Vordruck des AG,

4) Beschäftigtenzahlen der letzten 3 Geschäftsjahre: nachzuweisen auf Vordruck des AG, mittels Lebenslauf für Projektleitung und Stellvertretung und Kopie des Hochschulabschlusses des benannten Projektleiters,

5) Berufserfahrung des benannten Projektleiters: nachzuweisen auf Vordruck des AG und per Lebenslauf,

6) Teamstruktur: nachzuweisen per Organigramm des Projektteams, aus dem die Aufgabenverteilung im Team und die Ansprechpartner für den AG erkennbar sind.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

— Zu Eignungskriterium 3): mind. 3 Referenzen aus den letzten 10 Jahren über die hier ausgeschriebenen/ vergleichbaren Leistungen, die jeweils folgende Merkmale erfüllen: Museumsbau o. ä., LP 2 - 8 im Unternehmen erbracht, Umbau im Bestand, innerhalb der EU/ Schweiz und alle Leistungen Inhouse erbracht, d. h. alle Leistungsphasen selbst im eigenen Unternehmen ohne Einbindung von Nachunternehmern erbracht,

— Zu Eignungskriterium 4): für das hiesige Projekt sind mind. 2 Mitarbeiter für die Verantwortlichkeiten Projektleitung und Stellvertretung namentlich zu benennen, welche beide die Berufsbezeichnung Architekt oder Ingenieur führen,

— Zu Eignungskriterium 5): mind. 8 Jahre Berufserfahrung als Architekt oder Ingenieur.

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

Für die Planungsleistungen sind insbesondere Bauordnung und Bauvorlagenverordnung maßgebend, so dass der Entwurfsverfasser bauvorlageberechtigt sein und entsprechende Qualifikation nachweisen (Architekt oder Ingenieur) muss.

III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Für die Planungsleistungen sind insbesondere Bauordnung und Bauvorlagenverordnung maßgebend, so dass der Entwurfsverfasser bauvorlageberechtigt sein und entsprechende Qualifikation nachweisen (Architekt oder Ingenieur) muss.

Weitere Bedingungen für die Ausführung des Auftrags finden Sie im Vertragsmuster, den AVB´s und den weiteren Vergabeunterlagen.

III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 14/10/2019
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 04/11/2019
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 10/02/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Es findet ein Verhandlungsverfahren mit Teilnahmewettbewerb statt. Alle Bewerber, die die Eignungsanforderungen erfüllen, werden zur Angebotsabgabe aufgefordert.

Die Vergabeunterlagen stehen unter https://vergabeplattform.charite.de bis zum 13.10.2019, 23:59 Uhr, zum Download zur Verfügung. Bitte geben Sie beim Download Ihre Kontaktdaten an.

Ortsbesichtigung ist in der Zeit vom 23.9.2019 bis 27.9.2019 möglich. Terminwünsche bitte per E-Mail an zentrale-vergabestelle-vol@charite.de senden.

Fragen reichen Sie bitte bis spätestens zum 4.10.2019, 11:00 Uhr über https://vergabeplattform.charite.de ein.

Der geschätzte Auftragswert (II.2.6) ) ist fiktiv mit 1,00 EUR angegeben. Die einmalige Verlängerung von bis zu 6 Monaten wird nicht separat vergütet. Termine entnehmen Sie bitte der von Erchinger Wurfbaum erstellten Machbarkeitsstudie.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Berlin
Martin-Luther-Str. 105
Berlin
10825
Deutschland
Telefon: +49 30-9013/8316
E-Mail: post@senweb.berlin.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ergeben sich aus § 160 Abs. 3 GWB

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabekammer des Landes Berlin
Martin-Luther-Str. 105
Berlin
10825
Deutschland
Telefon: +49 30-9013/8316
E-Mail: post@senweb.berlin.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/09/2019