Dienstleistungen - 435095-2020

16/09/2020    S180

Deutschland-Berlin: Projektmanagement im Bauwesen

2020/S 180-435095

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen
Postanschrift: Fehrbelliner Platz 2
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE300 Berlin
Postleitzahl: 10707
Land: Deutschland
E-Mail: vergabe-hochbau@sensw.berlin.de

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: https://my.vergabeplattform.berlin.de

Adresse des Beschafferprofils: https://my.vergabeplattform.berlin.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Projektsteuerungsleistungen für das Projekt „Sanierung und Grundinstandsetzung Komischer Oper“ (KOB)

Referenznummer der Bekanntmachung: VM_190264_VgV_TV
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71541000 Projektmanagement im Bauwesen
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die KOB befindet sich im Stadtzentrum Berlins und ist wichtiger Teil der Berliner Opern- und Kulturlandschaft. Die KOB besteht aus einem denkmalgeschützten Gebäudeensemble von Altbauten mit Entstehungszeiträumen zwischen 1890 und 1980.

Große Teile des Gebäudes wurden seit über 60 Jahren keiner größeren baulichen Maßnahme unterzogen. Bühnen- und Zuschauerhaus der KOB sollen nun von Grund auf saniert, Betriebsabläufe optimiert und die technischen Anlagen und Ausstattungen erneuert werden.

MIt einem Neubau entlang der Glinkastraße ist beabsichtigt, weitere Flächen zu schaffen. Neben Verwaltungs- und Lagerräumen enthält dieser u. a. einen Raum für Orchesterpodien und eine Probebühne.

Das Unter den Linden gelegene Funktionsgebäude aus den 60er Jahren ist, wie auch der im östlichen Teil des Areals gelegene Altbau IV, kein Bestandteil der Maßnahme.

Grundlage der Baumaßnahme ist das geprüfte Bedarfsprogramm über 227 Mio. EUR Gesamtbaukosten brutto.

Bauliche Fertigstellung Mai 2029.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 4 997 725.00 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
Hauptort der Ausführung:

Komische Oper Berlin

Behrenstraße 55-57

10117 Berlin

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

1) Leistungsbild

Es wurden die in der Vergabeunterlage V4 benannten „delegierbaren Bauherrenleistungen“ vergeben. Die Leistungen des AN sind in folgende Abschnitte aufgeteilt (s. Vertragsmuster V1):

— Leistungsabschnitt 2 (Vorplanung);

— Leistungsabschnitt 3 (Entwurfsplanung);

— Leistungsabschnitt 4 (Genehmigungsplanung);

— Leistungsabschnitt 5 (Ausführungsplanung);

— Leistungsabschnitt 6 (Vorbereitung der Vergabe);

— Leistungsabschnitt 7 (Mitwirken bei der Vergabe);

— Leistungsabschnitt 8 (Objektüberwachung, Mitwirkung bei der Übergabe);

— Leistungsabschnitt 9 (Abschlussarbeiten, Rechnungslegung, Mängelbeseitigung, Dokumentation).

Mit Zuschlagserteilung wurden alle erforderlichen Projektsteuerungsleistungen des Leistungsabschnitts 2 (Vorplanung) sowie die Leistungen gemäß § 3 Abs. 3.4 des Vertrages übertragen. Weitere Leistungen der Leistungsabschnitte 3-9 sind optional (s. Ziffer II.2.11)).

2) Jeder Leistungsabschnitt umfasst in der Regel Leistungen der nachfolgenden, von dem AN wahrzunehmenden Handlungsbereiche:

— Handlungsbereich 1: Organisatorische Arbeiten, Information, Koordination und Dokumentation;

— Handlungsbereich 2: Mengen und Quantitäten;

— Handlungsbereich 3: Kosten und Finanzierung;

— Handlungsbereich 4: Termine, Kapazitäten und Logistik;

— Handlungsbereich 5: Verträge und Versicherungen.

3) Hinweis: In den Grundleistungen der Projektsteuerung sind u. a. folgende Leistungen eingeschlossen (s. Anlage V4):

— Projektabbildung im Buchungssystem HHV: Abbildung und Fortschreibung der Einzel- und Gesamtkosten der Maßnahmen in HHV über den gesamt Projektzyklus;

— Aktenführung in Räumen des AN nach Aktenplan;

— eVergabe: Bearbeitung von Vergabevorgängen auf Basis der elektronischen Vergabeplattform der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen;

— Berichtswesen: Kontinuierliche und rechtzeitige Information und Beratung des Auftraggebers;

— Bereitstellung, Vorhaltung und Pflege eines digitalen Projektraumes mit automatisierter Planmanagement- und Planverteilungsfunktion zum Austausch von Daten und Dokumenten (insbesondere Plänen);

— Zuarbeit bei Vertretung der Planungskonzeption gegenüber der Öffentlichkeit sowie Mitwirken bei Anfragen, Anregungen und Bedenken der Nutzer, Bedarfsträger sowie parlamentarischer Gremien.

4) Folgende Ergänzende Leistungen mit gesonderter Vergütung sind zu erbringen:

— Kostenprüfung von bis zu 25 Wettbewerbsbeiträgen (Nicht offener Realisierungswettbewerb Generalplaner).

5) Projektlaufzeit: Die unter Punkt II.2.7) angegebene Projektlaufzeit beinhaltet 48 Monate (Mon.) Gewährleistungsfrist. (Rechnung: Beginn 02/20 bis Übergabe 05/29 = 112 Mon. zzgl. 48 Mon.)

6) Sonstige Rahmenbedingungen

— Grundlage der Beauftragung ist das beiliegende Vertragsmuster (Vergabeunterlage V1) für Projetsteuerungsleistungen einschließlich Rahmenterminplan (Vergabeunterlage V2) und den Allgemeinen Vertragsbestimmungen AVB-Hochbau (Vergabeunterlage V3);

— Die Verfahrensabläufe gemäß ABau und Projekthandbuch der SenStadtWohn Abteilung V sind zu beachten;

— Zu den Planungsbeteiligten gehören unter anderem der Generalplaner (Leistungen der Objektplanung/Tragwerksplaner/Fachingenieure TGA und Bühnentechnik /Bauphysiker, Freianlagenplaner, Akustiker, Sonderfachleute (u.a. BNB-Koordinator, Sicherheitskoordinatoren, Brandschutzgutachter) sowie weitere Gutachter, u. a. Sachverständige und Prüfsachverständige;

— Der Generalplaner wird im Rahmen eines Nichtoffenen Realisierungswettbewerbs (RPW) ermittelt. Informationen zum RPW stehen unter der nachfolgenden Internetadresse zur Verfügung. https://www.stadtentwicklung.berlin.de/aktuell/wettbewerbe/laufende/index.shtml

II.2.5)Zuschlagskriterien
Qualitätskriterium - Name: A Qualität und Plausibilität der geplanten Projektorganisation / Gewichtung: 25
Qualitätskriterium - Name: B Qualität der geplanten vorgehensweise und Werkzeuge zur Steuerung/Kontrolle / Gewichtung: 20
Qualitätskriterium - Name: C Qualität der geplanten Instrumente zur Steuerung der Inbetriebnahme/Abnahme/Übergabe-Prozesse / Gewichtung: 10
Qualitätskriterium - Name: D Qualität der geplanten Vorgehensweise der RPW-Beiträge / Gewichtung: 10
Preis - Gewichtung: 20
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Mit Zuschlagserteilung wurden alle erforderlichen Projektsteuerungsleistungen des Leistungsabschnitts 2 (Vorplanung) sowie die Leistungen gemäß § 3 Abs. 3.4 des Vertrages übertragen.

Der Auftraggeber behält sich vor, weitere Leistungen der nachfolgenden Leistungsabschnitte 3-9 (siehe Ziffer II.2.4) zu beauftragen (optionale Leistungen).

Die optionalen Leistungen ruft der Auftraggeber im Umfang seiner Wahl bezogen auf die einzelnen Leistungsabschnitte (evtl. nur Teilleistungen aus diesen) ggf. auch nur bezogen auf einzelne Gebäudeteile jeweils schriftlich ab. Der Auftragnehmer ist verpflichtet, die Leistungen der beauftragten weiteren Leistungsabschnitte oder beauftragte Teilleistungen zu erbringen. Der Auftragnehmer hat keinen Anspruch auf Abruf der optionalen Leistungen und kann aus einer nicht erfolgten Weiterbeauftragung auch keine weitergehenden Ansprüche herleiten.

Die Ausführung der optional abgerufenen Leistungen nimmt der Auftragnehmer jeweils innerhalb von 2 Wochen nach einer Optionsausübung auf.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2019/S 186-452634
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: VM_190264_VgV_TV
Bezeichnung des Auftrags:

Projektsteuerungsleistungen für das Projekt „Sanierung und Grundinstandsetzung Komische Oper Berlin“ (KOB)

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
15/04/2020
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 6
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 6
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: Wandtke Heinold Projektmanagement Beratende Ingenieure PartGmbH
Postanschrift: Breidenplatz 3-5
Ort: Düsseldorf
NUTS-Code: DEA1 Düsseldorf
Postleitzahl: 40627
Land: Deutschland
E-Mail: duesseldorf@whp-pm.de

Internet-Adresse: https://www.whp-pm.de

Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 4 997 725.00 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

Achtung: Die Bekanntmachung über den vergebenen Auftrag 2020/S 174-420861 vom 8.9.2020 wird durch diese Bekanntmachung ersetzt und wurde in den Ziffern II.1.7) und V.2.4) berichtigt!

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Berlin
Postanschrift: Martin-Luther-Str. 105
Ort: Berlin
Postleitzahl: 10825
Land: Deutschland
E-Mail: vergabekammer@senswf.berlin.de
Telefon: +49 3090138316
Fax: +49 3090137613

Internet-Adresse: https://www.berlin.de/sen/wirtschaft/wirtschaft/wirtschaftsrecht/vergabekammer/

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Berlin
Postanschrift: Martin-Luther-Str. 105
Ort: Berlin
Postleitzahl: 10825
Land: Deutschland
E-Mail: vergabekammer@senswf.berlin.de
Telefon: +49 3090138316
Fax: +49 3090137613

Internet-Adresse: https://www.berlin.de/sen/wirtschaft/wirtschaft/wirtschaftsrecht/vergabekammer/

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
11/09/2020