Services - 48149-2019

31/01/2019    S22    - - Services - Avis de marché - Procédure concurrentielle avec négociation 

Allemagne-Cologne: Services d'organisation d'expositions, de foires et de congrès

2019/S 022-048149

Avis de marché

Services

Legal Basis:

Directive 2014/24/UE

Section I: Pouvoir adjudicateur

I.1)Nom et adresses
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR)
Linder Höhe
Köln
51147
Allemagne
Point(s) de contact: Christian Samiou
Téléphone: +49 22036014027
Courriel: Christian.Samiou@dlr.de
Code NUTS: DEA23

Adresse(s) internet:

Adresse principale: www.dlr.de

I.2)Informations sur la passation conjointe de marchés
I.3)Communication
Les documents du marché sont disponibles gratuitement en accès direct non restreint et complet, à l'adresse: https://www.subreport.de/E22197812
Adresse à laquelle des informations complémentaires peuvent être obtenues le ou les point(s) de contact susmentionné(s)
Les offres ou les demandes de participation doivent être envoyées par voie électronique via: https://www.subreport.de/E22197812
I.4)Type de pouvoir adjudicateur
Autre type: Eingetragener Verein
I.5)Activité principale
Autre activité: Forschung und Entwicklung

Section II: Objet

II.1)Étendue du marché
II.1.1)Intitulé:

Veranstaltungen und Messen

II.1.2)Code CPV principal
79950000
II.1.3)Type de marché
Services
II.1.4)Description succincte:

Das DLR beabsichtigt in 2 Losen Rahmenvereinbarungen mit jeweils 3 Wirtschaftsteilnehmern hinsichtlich folgender Lose abzuschließen:

Los A: „Konzeption, Planung und Umsetzung von Veranstaltungen“/„Planung, Organisation und Durchführung von Wissenschaftlichen Veranstaltungen“ Los B: „Konzeption, Planung und messebauliche Ausführungen von Messeständen“.

Die abzuschließenden 3 Rahmenvereinbarungen je Los (ein Pool aus 3 Rahmenvertragspartnern) werden allen Instituten, Einrichtungen und Organisationseinheiten des DLR zur Nutzung gemäß der Ausführungen der Vergabeunterlagen offen stehen.

II.1.5)Valeur totale estimée
II.1.6)Information sur les lots
Ce marché est divisé en lots: oui
Il est possible de soumettre des offres pour tous les lots
II.2)Description
II.2.1)Intitulé:

Konzeption, Planung und Umsetzung von Veranstaltungen sowie die Planung, Organisation und Durchführung von Wissenschaftlichen Veranstaltungen des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt

Lot nº: A
II.2.2)Code(s) CPV additionnel(s)
79950000
II.2.3)Lieu d'exécution
Code NUTS: DE
Lieu principal d'exécution:

Diverse.

II.2.4)Description des prestations:

Der Beschaffungsgegenstand ist die „Konzeption, Planung und Umsetzung von Veranstaltungen sowie die Planung, Organisation und Durchführung von Wissenschaftlichen Veranstaltungen des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt“ (internationale Veranstaltungen sind denkbar) seitens der Agentur/Auftragnehmer in enger Zusammenarbeit mit den Bedarfsträgern des DLR.

Der Leistungsumfang wird ausführlich in den Vergabeunterlagen beschrieben.

Die abzuschließenden 3 Rahmenvereinbarungen (ein Pool aus 3 Rahmenvertragspartnern) werden allen Instituten, Einrichtungen und Organisationseinheiten des DLR zur Nutzung gemäß der Ausführungen in den Vergabeunterlagen offen stehen. Weitere ausführliche Informationen finden Sie auch hierzu in den Vergabeunterlagen.

II.2.5)Critères d’attribution
Le prix n'est pas le seul critère d'attribution et tous les critères sont énoncés uniquement dans les documents du marché
II.2.6)Valeur estimée
II.2.7)Durée du marché, de l'accord-cadre ou du système d'acquisition dynamique
Durée en mois: 24
Ce marché peut faire l'objet d'une reconduction: oui
Description des modalités ou du calendrier des reconductions:

Die Rahmenverträge werden zunächst für eine Laufzeit von 2 Jahren geschlossen (Grundlaufzeit). Dem Auftraggeber steht die Option zu, diese maximal zweimal einseitig durch eine schriftliche Erklärung gegenüber dem Auftragnehmer um jeweils ein Jahr zu verlängern. Die Verlängerungsoption wird spätestens 3 Monate vor Vertragsende ausgeübt. Die maximale Vertragslaufzeit beträgt somit 4 Jahre.

II.2.9)Informations sur les limites concernant le nombre de candidats invités à participer
Nombre minimal envisagé: 4
Nombre maximal: 6
Critères objectifs de limitation du nombre de candidats:

Der Auftraggeber plant mindestens 4 und höchstens sechs Bewerber zur Abgabe eines Angebots aufzufordern.

§ 51 Abs. 3 VgV bleibt hiervon unberührt.

Soweit Bewerbungen von mehr als sechs geeigneten Bewerbern in diesem Los eingehen, erfolgt die Auswahl derjenigen Bewerber, die zur Angebotsabgabe aufgefordert werden, nach folgenden Auswahlkriterien:

Los A:

1) Unternehmensdarstellung/Unternehmensprofil laut Ziffer III.1.3) = 40 % Gewichtung. Das Kriterium wird anhand folgender Unterkriterien bewertet:

a) Mitarbeiterstruktur/Ressourcen für die geplanten Aufgaben = 50 %, b. Erfahrung mit „Technischen, Wissenschaftlichen oder Öffentlichen Auftraggebern = 50 % 2. Qualität der Referenz „Tagungen und Kongresse“ laut Ziffer III.1.3) = 20 % Gewichtung. Die Qualität dieser Referenz wird anhand folgender Unterkriterien bewertet: a. Planung = 25 %, b. Umsetzungsqualität = 50 %, c. Vergleichbarkeit mit Ausschreibungsinhalt = 25 % 3. Qualität der Referenz „Public-Event“ laut Ziffer III.1.3) = 20 % Gewichtung. Die Qualität dieser Referenz wird anhand folgender Unterkriterien bewertet: a. Gesamtkonzept = 25 %, b. Umsetzungsqualität = 50 %, c. Vergleichbarkeit mit Ausschreibungsinhalt = 25 % 4. Qualität der Referenz „Corporate-Event“ laut Ziffer III.1.3) = 20 % Gewichtung. Die Qualität dieser Referenz wird anhand folgender Unterkriterien bewertet: a. Gesamtkonzept = 25 %, b. Umsetzungsqualität = 50 %, c. Vergleichbarkeit mit Ausschreibungsinhalt = 25 % Der Auftraggeber führt dabei jeweils eine vergleichende Qualitätsbewertung (Skala: 6 Punkte = herausragend/5 Punkte = sehr gut/4 Punkte = gut/3 Punkte = durchschnittlich/2 Punkte = ausreichend/1 Punkt = mangelhaft) für die jeweiligen Unterkriterien mit der aufgeführten Gewichtung durch.

Die Bewerber haben die Unternehmensdarstellung/das Unternehmensprofil und die maßgeblichen Referenzen, die bei der Bewertung am Maßstab der vorstehenden Auswahlkriterien zugrunde gelegt werden sollen, mit dem Teilnahmeantrag einzureichen. Reichen die Bewerber mehr als die geforderte Anzahl an Referenzen ein, so haben die Bewerber zwingend (!) die Referenzen zu benennen, welche der Vergabestelle zur o. g. Bewertung dienen.

Falls nach diesen anzuwendenden Kriterien eine objektive Bewertung unter gleich qualifizierten Bewerbern nicht mehr nachvollziehbar durchgeführt werden kann, ist eine Auswahl durch Losentscheid möglich.

II.2.10)Variantes
Des variantes seront prises en considération: non
II.2.11)Information sur les options
Options: non
II.2.12)Informations sur les catalogues électroniques
II.2.13)Information sur les fonds de l'Union européenne
Le contrat s'inscrit dans un projet/programme financé par des fonds de l'Union européenne: non
II.2.14)Informations complémentaires
II.2)Description
II.2.1)Intitulé:

Konzeption, Planung und messebauliche Ausführung von Messeständen für das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Lot nº: B
II.2.2)Code(s) CPV additionnel(s)
79950000
II.2.3)Lieu d'exécution
Code NUTS: DE
Lieu principal d'exécution:

Diverse

II.2.4)Description des prestations:

Der Beschaffungsgegenstand ist die „Konzeption, Planung und messebauliche Ausführung von Messeständen für das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)" (auch internationale Messen denkbar) seitens der Auftragnehmer in guter und enger Zusammenarbeit mit den entsprechenden Mitarbeitern des DLR.

Der Leistungsumfang wird ausführlich in den Vergabeunterlagen beschrieben.

Die abzuschließenden 3 Rahmenvereinbarungen (ein Pool aus 3 Rahmenvertragspartnern) werden allen Instituten, Einrichtungen und Organisationseinheiten des DLR zur Nutzung gemäß der Ausführungen in den Vergabeunterlagen offen stehen. Weitere ausführliche Informationen finden Sie in den Vergabeunterlagen.

II.2.5)Critères d’attribution
Le prix n'est pas le seul critère d'attribution et tous les critères sont énoncés uniquement dans les documents du marché
II.2.6)Valeur estimée
II.2.7)Durée du marché, de l'accord-cadre ou du système d'acquisition dynamique
Durée en mois: 24
Ce marché peut faire l'objet d'une reconduction: oui
Description des modalités ou du calendrier des reconductions:

Die Rahmenverträge werden zunächst für eine Laufzeit von 2 Jahren geschlossen (Grundlaufzeit). Dem Auftraggeber steht die Option zu, diese maximal zweimal einseitig durch eine schriftliche Erklärung gegenüber dem Auftragnehmer um jeweils ein Jahr zu verlängern. Die Verlängerungsoption wird spätestens 3 Monate vor Vertragsende ausgeübt. Die maximale Vertragslaufzeit beträgt somit 4 Jahre.

II.2.9)Informations sur les limites concernant le nombre de candidats invités à participer
Nombre minimal envisagé: 4
Nombre maximal: 6
Critères objectifs de limitation du nombre de candidats:

Der Auftraggeber plant mindestens 4 und höchstens sechs Bewerber zur Abgabe eines Angebots aufzufordern.

§ 51 Abs. 3 VgV bleibt hiervon unberührt.

Soweit Bewerbungen von mehr als sechs geeigneten Bewerbern in diesem Los eingehen, erfolgt die Auswahl derjenigen Bewerber, die zur Angebotsabgabe aufgefordert werden, nach folgenden Auswahlkriterien:

Los B:

1) Unternehmensdarstellung/Unternehmensprofil laut Ziffer III.1.3) = 40 % Gewichtung. Das Kriterium wird anhand folgender Unterkriterien bewertet:

a) Mitarbeiterstruktur/Ressourcen für die geplanten Aufgaben = 50 %, b. Erfahrung mit „Technischen, Wissenschaftlichen oder Öffentlichen Auftraggebern = 50 % 2. Qualitäten der 3 verschiedenen Referenzen „Messen/Ausstellungen“ laut Ziffer III.1.3) = 60 % Gewichtung (je Referenz 20 %, das heißt 3 x 20). Die Qualität jeder der 3 Referenzen wird anhand folgender Unterkriterien bewertet: a. Gesamtkonzept = 25 %, b. Projektsteuerung = 25 %, c. Umsetzungsqualität = 25 %, d. Vergleichbarkeit mit Ausschreibungsinhalt = 25 % Der Auftraggeber führt dabei jeweils eine vergleichende Qualitätsbewertung (Skala: 6 Punkte = herausragend/5 Punkte = sehr gut/4 Punkte = gut/3 Punkte = durchschnittlich/2 Punkte = ausreichend/1 Punkt = mangelhaft) für die jeweiligen Unterkriterien mit der aufgeführten Gewichtung durch.

Die Bewerber haben die Unternehmensdarstellung/das Unternehmensprofil und die maßgeblichen Referenzen, die bei der Bewertung am Maßstab der vorstehenden Auswahlkriterien zugrunde gelegt werden sollen, mit dem Teilnahmeantrag einzureichen. Reichen die Bewerber mehr als die geforderte Anzahl an Referenzen ein, so haben die Bewerber zwingend (!) die Referenzen zu benennen, welche der Vergabestelle zur o. g. Bewertung dienen.

II.2.10)Variantes
Des variantes seront prises en considération: non
II.2.11)Information sur les options
Options: non
II.2.12)Informations sur les catalogues électroniques
II.2.13)Information sur les fonds de l'Union européenne
Le contrat s'inscrit dans un projet/programme financé par des fonds de l'Union européenne: non
II.2.14)Informations complémentaires

Section III: Renseignements d’ordre juridique, économique, financier et technique

III.1)Conditions de participation
III.1.1)Habilitation à exercer l'activité professionnelle, y compris exigences relatives à l'inscription au registre du commerce ou de la profession
Liste et description succincte des conditions:

(Die Eignungskriterien werden hier zusammengefasst. Es gelten zudem die Bestimmungen und Ausführungen aus den Vergabeunterlagen (dort Kapitel I.2.6), über die sich die Unternehmen zu vergewissern haben. Zur Überprüfung der Eignung sind folgende Nachweise und Eigenerklärungen (Eignungskriterien 1 bis 7) abzugeben:

1) Eigenerklärungen zu den Ausschlussgründen und der Selbstreinigung gemäß der §§ 123, 124 und 125 GWB (siehe Anlage A der Vergabeunterlagen).

III.1.2)Capacité économique et financière
Liste et description succincte des critères de sélection:

2) Verpflichtungserklärungen von Unterauftragnehmer gemäß § 36 VgV (siehe Anlage C der Vergabeunterlagen);

3) Verpflichtungserklärungen eignungsleihender Unternehmen gemäß § 47 VgV (siehe Anlage D der Vergabeunterlagen);

4) Eigenerklärung einer Bewerbergemeinschaften (siehe Anlage B der Vergabeunterlagen);

5) Gültiger Nachweis über eine bestehende Betriebshaftpflichtversicherung oder Bestätigung eines Versicherers gem. Vergabeunterlagen;

III.1.3)Capacité technique et professionnelle
Liste et description succincte des critères de sélection:

Nur für das Los A:

6A) Eine Unternehmensdarstellung, in der der Bewerber, seine Erfahrung im Aufgabengebiet und das zur Verfügung stehende Personal darzustellen hat. Folgende Eckdaten zum Unternehmen müssen enthalten sein: Gemäß der detaillierten Ausführungen der Vergabeunterlagen.

7A) Eine Eigenerklärung über bereits erbrachte, mit der hier ausgeschriebenen Leistung vergleichbare Aufträge/Referenzen aus den Jahren 2015 bis 2018: Gemäß der detaillierten Ausführungen der Vergabeunterlagen. Reichen die Bewerber mehr als die geforderte Anzahl an Referenzen ein, so haben die Bewerber zwingend (!) die Referenzen zu benennen, welche der Vergabestelle zur o. g. Bewertung dienen.

Nur für das Los B:

6B) Eine Unternehmensdarstellung, in der der Bewerber, seine Erfahrung im Aufgabengebiet und das zur Verfügung stehende Personal darzustellen hat. Folgende Eckdaten zum Unternehmen müssen enthalten sein: Es gelten bei der Bearbeitung die detaillierten Ausführungen der Vergabeunterlagen.

7B) Eine Eigenerklärung über bereits erbrachte, mit der hier ausgeschriebenen Leistung vergleichbare Aufträge/Referenzen aus den Jahren 2015 bis 2018: Es gelten bei der Bearbeitung die detaillierten Ausführungen der Vergabeunterlagen. Reichen die Bewerber mehr als die geforderte Anzahl an Referenzen ein, so haben die Bewerber zwingend (!) die Referenzen zu benennen, welche der Vergabestelle zur o. g. Bewertung dienen.

III.1.5)Informations sur les marchés réservés
III.2)Conditions liées au marché
III.2.1)Information relative à la profession
III.2.2)Conditions particulières d'exécution:
III.2.3)Informations sur les membres du personnel responsables de l'exécution du marché

Section IV: Procédure

IV.1)Description
IV.1.1)Type de procédure
Procédure concurrentielle avec négociation
IV.1.3)Information sur l'accord-cadre ou le système d'acquisition dynamique
Le marché implique la mise en place d'un accord-cadre
Accord-cadre avec plusieurs opérateurs
Nombre maximal envisagé de participants à l'accord-cadre: 3
IV.1.4)Informations sur la réduction du nombre de solutions ou d'offres durant la négociation ou le dialogue
Recours à une procédure se déroulant en phases successives afin de réduire progressivement le nombre des solutions à discuter ou des offres à négocier
IV.1.5)Informations sur la négociation
Le pouvoir adjudicateur se réserve le droit d'attribuer le marché sur la base des offres initiales sans mener de négociations
IV.1.6)Enchère électronique
IV.1.8)Information concernant l’accord sur les marchés publics (AMP)
Le marché est couvert par l'accord sur les marchés publics: oui
IV.2)Renseignements d'ordre administratif
IV.2.1)Publication antérieure relative à la présente procédure
IV.2.2)Date limite de réception des offres ou des demandes de participation
Date: 27/02/2019
Heure locale: 10:00
IV.2.3)Date d’envoi estimée des invitations à soumissionner ou à participer aux candidats sélectionnés
IV.2.4)Langue(s) pouvant être utilisée(s) dans l'offre ou la demande de participation:
Allemand
IV.2.6)Délai minimal pendant lequel le soumissionnaire est tenu de maintenir son offre
Durée en mois: 9 (à compter de la date limite de réception des offres)
IV.2.7)Modalités d’ouverture des offres

Section VI: Renseignements complémentaires

VI.1)Renouvellement
Il s'agit d'un marché renouvelable: oui
Calendrier prévisionnel de publication des prochains avis:

In 24, 36 oder 48 Monaten

VI.2)Informations sur les échanges électroniques
VI.3)Informations complémentaires:

Weitere umfassende Angaben zum Ablauf des Verhandlungsverfahren finden Sie im Kapitel I.3.6. (Prüfung und Wertung der Angebote) der Vergabeunterlagen. Die Verhandlungen/Pitches finden voraussichtlich in der KW 19 oder KW 20 statt.

Eine elektronische Abgabe der Anträge und Angebote ist zwingend. Zur Abgabe in elektronischer Formbenötigen Sie aber nicht zwingend eine rechtskonforme, digitale Signatur. Bei Fragen zur Signatur, der Bedienung (z. B. beim Upload/Download von Dateien) der Vergabeplattform subreport ELViS, wenden Sie sich bitte an folgende Mitarbeiter von subreport.

Herr Felix Hinske, Tel.: 0221/98578-38, E-Mail: felix.hinske@subreport.de oder Herr Stefan Ehl, Tel.: 0221/98578-58, E-Mail: stefan.ehl@subreport.de

VI.4)Procédures de recours
VI.4.1)Instance chargée des procédures de recours
Vergabekammern des Bundes
Villemombler Str. 76
Bonn
53123
Allemagne
Téléphone: +49 22894990
Courriel: vk@bundeskartellamt.bund.de
Fax: +49 2289499163

Adresse internet: www.bundeskartellamt.de

VI.4.2)Organe chargé des procédures de médiation
VI.4.3)Introduction de recours
Précisions concernant les délais d'introduction de recours:

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Bewerber/Bieter haben sich unverzüglich nach Erhalt bzw. nach Download der Vergabeunterlagen über deren Vollständigkeit und Lesbarkeit zu vergewissern. Enthalten die Vergabeunterlagen nach Auffassung der Bewerber/Bieter Unklarheiten, Ungenauigkeiten oder Rechtsverstöße, so haben diese den Auftraggeber unverzüglich zwingend unter Nutzung der e-Vergabe-Plattform darauf hinzuweisen.

Nur so verbleibt der Vergabestelle ausreichend Zeit und Gelegenheit, angemessen auf die Anzeigen und Hinweise zu reagieren, dies allen im Rahmen der gebotenen Verfahrenstransparenz und Gleichbehandlung mitzuteilen und so die Möglichkeit zu geben, diese Aspekte bei der Angebotserstellung rechtzeitig zu berücksichtigen. Interessierte Unternehmen haben das Recht ein Nachprüfungsverfahren vor der Vergabekammer einzuleiten. Hierbei sind die Vorschriften gem. §§ 160 ff GWB zu beachten. Insbesondere auf den § 160 GWB wird hiermit ausdrücklich hingewiesen.

Der §160 GWB in Gänze:

[Zitat Anfang] §160 GWB Einleitung, Antrag

1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein;

2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem öffentlichen Auftrag oder der Konzessionhat und eine Verletzung in seinen Rechten nach § 97 Absatz 6 durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht;

3) Der Antrag ist unzulässig, soweit:

a) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,

b) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

c) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

d) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberührt.

[Zitat Ende].

VI.4.4)Service auprès duquel des renseignements peuvent être obtenus sur l'introduction de recours
VI.5)Date d’envoi du présent avis:
28/01/2019