Dienstleistungen - 490048-2020

16/10/2020    S202

Deutschland-Dortmund: Dienstleistungen für Unternehmen: Recht, Marketing, Consulting, Einstellungen, Druck und Sicherheit

2020/S 202-490048

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin
Postanschrift: Friedrich-Henkel_Weg 1 - 25
Ort: Dortmund
NUTS-Code: DEA52 Dortmund, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 44149
Land: Deutschland
E-Mail: ZB1b@baua.bund.de
Telefon: +49 231-90710
Fax: +49 231-90712525
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.baua.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=356586
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=356586
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Beschaffung eines Rahmenvertrags zum Vertrieb, Versand und zur Lagerung von Publikationen der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

Referenznummer der Bekanntmachung: 547844 - 021.20 - Eu
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79000000 Dienstleistungen für Unternehmen: Recht, Marketing, Consulting, Einstellungen, Druck und Sicherheit
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Beschaffung eines Rahmenvertrags zum Vertrieb, Versand und zur Lagerung von Publikationen der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 200 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA52 Dortmund, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Dortmund

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Rahmenvertrag umfasst die Übernahme und den Betrieb des Web-Shops, das Management und die Lagerung der Bestände, die Annahmen von Bestellungen, das laufende und das H albjahres-Reporting. Einzelheiten zum Leistungsumfang sind der Leistungsbeschreibung und den übrigen Vergabeunterlagen zu entnehmen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 200 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Vertrag kann zweimal um ein weiteres Jahr verlängert werden, wenn dem nicht 6 Monate vor dem Ende seiner Laufzeit widersprochen wird. Die Laufzeit von 4 Jahren wird nicht überschritten.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Der Nachweis der fachlichen Leistungsfähigkeit gemäß § 46 Abs. 3 Nr. 1 VgV ist erbracht, wenn Sie in Form einer Liste – Anlage in den Vergabeunterlagen –mindestens 3 geeignete Referenzen über die in den letzten 3 Jahren erbrachten, wesentlichen Dienstleistungen mit jeweils ihrem Auftragswert, ihrem des Erbringungszeitpunkts sowie dem Empfänger vorlegen.

Können die Referenzen nicht wie oben beschrieben nachgewiesen werden, kann die fachliche Leistungsfähigkeit nicht nachgewiesen werden.

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
Der Auftrag ist geschützten Werkstätten und Wirtschaftsteilnehmern vorbehalten, deren Ziel die soziale und berufliche Integration von Menschen mit Behinderungen oder von benachteiligten Personen ist
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Der Bieter weist nach, dass er nicht von den Ausschlußgründen gemäß § 123 und 124 GwB in Zusammenhang mit § 42 Abs 1 VgV betroffen ist (Eine Eigenerklärung liegt den Vergabeunterlagen bei). Ebenso erklärt er mit derselben Eigenerklärung, dass er bei Ausführung des öffentlichen Auftrags alle geltenden rechtlichen Vorschriften gemäß § 128 Abs. 1 GWB einhält. Kann der Bieter seine Zuverlässigkeit nicht nachweisen oder sind die Verfehlungen nicht verjährt oder nicht zu heilen, ist eine Teilnahme am Verfahren nicht möglich.

Außerdem erklärt der Bieter den Schutz von Daten gemäß der Datenschutz-Grundverordnung. Im Rahmen der Auftragserfüllung werden personenbezogene Daten verarbeitet. Dies betrifft Adressdaten von Kunden. Der Schutz dieser Daten ist gemäß der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zu gewährleisten.

Aufgrund der Vorgaben der Ausschreibung erfolgt die Zusammenarbeit gleichberechtigt in Form der Datenschutzrechtlichen Zusatzvereinbarung gemäß Vergabeunterlagen.

Die „Datenrechtliche Zusatzvereinbarung“ ist geregelt in § 26 DSGVO. Er regelt die Zulässigkeit und die Modalitäten der Durchführung einer (Daten-) Verarbeitung durch gemeinsame Verantwortliche.

Da die Daten der Kunden beim Auftragnehmer verbleiben, sollen sie im Zuge der Auftragserledigung auch dort geschützt werden. Alles andere ist in den Vergabeunterlagen geregelt.

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 16/11/2020
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/12/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 16/11/2020
Ortszeit: 13:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Gemäß § 55 Abs. 2 VgV Vertreter des Auftraggebers. Bieter sind nicht zugelassen.

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer beim Bundeskartellamt des Bundes
Postanschrift: Villemombler Straße 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
13/10/2020