Die TED-Website arbeitet seit dem 2.11.2022 mit eForms. Bei der Suche hat sich einiges geändert. Bitte passen Sie Ihre vorab festgelegten Expertenfragen an. Erfahren Sie mehr über die Änderungen auf der Seite „Aktuelles“ und den aktualisierten Hilfe-Seiten.

Dienstleistungen - 511172-2017

21/12/2017    S245

Belgien-Brüssel: Studie über die Nutzung von Millimeterwellenbändern (mm-Wellenbändern) für den Einsatz des 5G-Ökosystems in der Union – SMART 2017/0015

2017/S 245-511172

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Europäische Kommission, Directorate-General for Communication Networks, Content and Technology, Directorate B: Electronic Communications Networks and Services, Unit B4: Radio Spectrum Policy
Ort: Brussels
NUTS-Code: BE100 Arr. de Bruxelles-Capitale / Arr. van Brussel-Hoofdstad
Postleitzahl: 1049
Land: Belgien
E-Mail: CNECT-R2-EOI@ec.europa.eu
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://ec.europa.eu/dgs/connect/index_en.htm
Adresse des Beschafferprofils: https://ec.europa.eu/digital-single-market/en/newsroom/call-tenders/
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Europäische Institution/Agentur oder internationale Organisation
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Studie über die Nutzung von Millimeterwellenbändern (mm-Wellenbändern) für den Einsatz des 5G-Ökosystems in der Union – SMART 2017/0015

Referenznummer der Bekanntmachung: 2017/0015
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
73210000 Beratung im Bereich Forschung
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Frequenzbänder über 24 GHz (sogenannte mm-Wellen) eignen sich für die kabellose Kommunikation mit geringer Reichweite und sehr hohen Geschwindigkeiten, wobei eine sehr hohe Bandbreite verwendet wird. Im Anschluss an die in 5GAP geplanten Maßnahmen betreffend eine zeitnahe Öffnung des Funkfrequenzspektrums für 5G-Dienste muss die Kommission einschlägige technische Harmonisierungsmaßnahmen für Frequenzbänder über 24 GHz veröffentlichen, die eine Folgenabschätzung erfordern. Im Rahmen dieser Studie soll die Kommission dabei unterstützt werden, die Auswirkungen der technischen Harmonisierung von mm-Wellenbändern mit hoher Priorität (einschließlich der Bänder mit 26 GHz, 32 GHz und 40 GHz) zur Unterstützung von 5GAP zu bewerten. Dabei gilt den bestehenden Diensten (z. B. Satellit oder feste kabellose Dienste) und ihrer Koexistenz mit den neuen terrestrischen 5G-Diensten besondere Aufmerksamkeit, und zwar speziell in Bezug auf die sozioökonomischen Vorteile und Kosten insgesamt.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 141 000.00 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79419000 Beratung in Sachen Evaluierung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: BE100 Arr. de Bruxelles-Capitale / Arr. van Brussel-Hoofdstad
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Siehe Abschnitt II.1.4.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Qualitätskriterium - Name: Verständnis der Aufgabenstellung / Gewichtung: 30
Qualitätskriterium - Name: technische Qualität des Angebots / Gewichtung: 50
Qualitätskriterium - Name: Arbeitsorganisation / Gewichtung: 20
Preis - Gewichtung: 50/100
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz: Festlegung und Umsetzung der EU-Politik im Bereich der elektronischen Kommunikation
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2017/S 118-236108
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: LC-00601749
Bezeichnung des Auftrags:

Studie über die Nutzung von Millimeterwellenbändern (mm-Wellenbändern) für den Einsatz des 5G-Ökosystems in der Union – SMART 2017/0015

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
08/12/2017
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 10
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 5
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 10
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: IDATE - Instut de l'Audiovisuel et des Télécommunications en Europe
Nationale Identifikationsnummer: 314398686
Postanschrift: 44 allée Yves Stourdzé
Ort: Clapiers
NUTS-Code: FRJ13 Not specified
Postleitzahl: 34830
Land: Frankreich
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 141 000.00 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
Es können Unteraufträge vergeben werden
Wert oder Anteil des Auftrags, der an Dritte vergeben werden soll
Anteil: 61 %

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Gericht
Postanschrift: Rue du Fort Niedergrünewald
Ort: Luxembourg
Postleitzahl: L-2925
Land: Luxemburg
E-Mail: GeneralCourt.Registry@curia.europa.eu
Telefon: +352 4303-1
Fax: +352 4303-2100
Internet-Adresse: http://curia.europa.eu
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Bemerkungen zum Vergabeverfahren können über die in Abschnitt I.1 angegebenen Kontaktdaten an den öffentlichen Auftraggeber übermittelt werden. Bei Verdacht auf Missstände in der Verwaltungstätigkeit kann beim Europäischen Bürgerbeauftragten eine Beschwerde eingereicht werden, und zwar innerhalb von 2 Jahren ab dem Zeitpunkt der Kenntnisnahme der Tatsachen, auf denen die Beschwerde beruht (siehe http://www.ombudsman.europa.eu). Eine solche Beschwerde bewirkt weder die Aussetzung der Frist noch den Beginn eines neuen Zeitraums für die Einlegung von Rechtsbehelfen. Rechtsbehelfe können innerhalb von 2 Monaten nach der Mitteilung der Vergabeentscheidung bei der unter VI.4.1 genannten Stelle eingelegt werden.

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
11/12/2017