Dienstleistungen - 530876-2019

08/11/2019    S216    Dienstleistungen - Bekanntmachung über vergebene Aufträge - Verhandlungsverfahren (competitive procedure with negotiation) 

Deutschland-Dachau: Dienstleistungen im Bauwesen

2019/S 216-530876

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: LRA Dachau Hochbau
Postanschrift: Weiherweg 16
Ort: Dachau
NUTS-Code: DE217
Postleitzahl: 85221
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): LRA Dachau – Submissionsstelle
E-Mail: hauptverwaltung@lra-dah.bayern.de
Fax: +49 813174209

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.landratsamt-dachau.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Neubau 5-zügiges Gymnasium in Karlsfeld, mit 4 Sporthalleneinheiten und Freisportflächen – Projektsteuerung

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71500000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Gegenstand des Auftrags sind die Leistungen der Projektsteuerung nach HAV-KOM (Handbuch für Architekten- und Ingenieurverträge im kommunalen Hochbau) aktuelle Fassung.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 746 500.00 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE217
Hauptort der Ausführung:

Erfüllungsort für die Leistungen des Auftragnehmers ist die Baustelle, soweit die Leistungen dort zu erbringen sind, im Übrigen der Sitz des Auftraggebers.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Landkreis Dachau beabsichtigt in Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt München ein 5 zügiges Gymnasium in Karlsfeld zu errichten. Das Gymnasium soll auf der Grundlage des Münchner Lernhauskonzeptes geplant werden. Der geplante Neubau umfasst ca. 15 600 m2 BGF sowie 4 Sporthalleneinheiten mit ca. 3 800 m2 BGF, eine Tiefgarage mit 135 Stellplätze und Freisportflächen von ca. 2 600 m2.

Zur Optimierung der Planung führt der Landkreis Dachau derzeit einen Realisierungswettbewerb durch. Die Auslobung des Wettbewerbs liegt den Vergabeunterlagen als Anlage bei. Die Objektplanung Gebäude und Freianlagen wird an einen der Preisträger aus dem Wettbewerb vergeben. Derzeitiger Projektstand: Die Auftragsverhandlungen nach VgV sind für den Frühling 2020 vorgesehen.

Gegenstand des Auftrags sind die Leistungen der Projektsteuerung nach HAV-KOM (Handbuch für Architekten- und Ingenieurverträge im kommunalen Hochbau) aktuelle Fassung.

Leistungen nach Handlungsbereichen:

A) Organisation, Information, Koordination und Dokumentation;

B) Qualitäten und Quantitäten;

C) Kosten und Finanzierung;

D) Termine und Kapazitäten;

E) Verträge.

Leistungen nach Projektsphasen:

0) Zielfindungsphase;

1) Projektvorbereitung;

2) Planung;

3) Ausführungsvorbereitung;

4) Ausführung;

5) Projektabschluss.

Die Beauftragung erfolgt stufenweisen, siehe Vertragsmuster § 3, 3.2) Zunächst werden die Leistungen der Zielfindungsphase und der Leistungsstufe 1 ergänzend durch die Vorplanung aus der Leistungsstufe 2 (vergl. Lph 2 nach HOAI und gemäß entsprechenden Texten Vertragsmuster § 5, 5.2) über alle Handlungsbereiche beauftragt. Über eine jeweils weitere Beauftragung der Leistungsstufen entscheidet der Auftraggeber im weiteren Verfahrensverlauf. Aus der stufenweisen Beauftragung können keine Forderungen auf die Übertragung weiterer Leistungsstufen oder weiterer Leistungen abgeleitet werden.

Nach derzeitigem Stand wird mit Gesamtkosten für das Projekt von ca. 60 Mio. EUR (Kostengruppen 200-700 nach DIN 276, netto) gerechnet. Die Projektsteuerung wird nach derzeitigem Kenntnisstand nach HAV-KOM gesamtheitlich in die Honorarzone II eingestuft.

Für die Bearbeitung sind folgende Termine vorgesehen: Leistungsbeginn erfolgt sofort nach Beauftragung, Durchführung der VgV Verfahren der weiteren Planer bis Frühjahr 2020, Fertigstellung bis Sommer 2025.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Qualitätskriterium - Name: Projektteam – fachliche Eignung, Verfügbarkeit und Präsenz vor Ort / Gewichtung: 30
Qualitätskriterium - Name: Auftragsbezogene Qualitätssicherung / Gewichtung: 80
Qualitätskriterium - Name: Bieterpräsentation / Gewichtung: 30
Kostenkriterium - Name: Honorarangebot / Gewichtung: 20
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2019/S 111-272179
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
24/09/2019
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 3
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 3
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 0
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: Meixner + Partner GmbH
Postanschrift: Gögginger Straße 93
Ort: Augsburg
NUTS-Code: DE212
Postleitzahl: 86199
Land: Deutschland

Internet-Adresse: www.meixner-partner.de

Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Ursprünglich veranschlagter Gesamtwert des Auftrags/des Loses: 858 000.00 EUR
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 746 500.00 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Regierung von Oberbayern, Sachgebiet – Vergabekammer Südbayern
Ort: München
Postleitzahl: 80534
Land: Deutschland
Telefon: +49 8921762411
Fax: +49 8921762847
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Der Nachprüfungsantrag ist nach § 160 Abs. 3 GWB unzulässig, soweit der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, müssen spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden, Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe. Der Nachprüfungsantrag ist ebenfalls unzulässig, wenn mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Offizielle Bezeichnung: LRA Dachau Hochbau
Postanschrift: Weiherweg 16
Ort: Dachau
Postleitzahl: 85221
Land: Deutschland
E-Mail: hauptverwaltung@lra-dah.bayern.de
Telefon: +49 813174209

Internet-Adresse: www.landratsamt-dachau.de

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
06/11/2019