Informieren Sie sich auf unserer COVID-19-Seite über Ausschreibungen im Zusammenhang mit dem Bedarf an medizinischer Ausrüstung.

Die Konferenz zur Zukunft Europas ist die Gelegenheit, Ihre Ideen zu teilen und Europas Zukunft mitzugestalten. Verschaffen Sie sich Gehör!

Lieferungen - 535580-2021

22/10/2021    S206

Deutschland-Hamburg: Datenverarbeitungsgeräte (Hardware)

2021/S 206-535580

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Asklepios Kliniken Hamburg GmbH
Postanschrift: Rübenkamp 226
Ort: Hamburg
NUTS-Code: DE600 Hamburg
Postleitzahl: 22307
Land: Deutschland
E-Mail: zentrale@asklepios.com
Telefon: +49 401818826698
Fax: +49 401818826799
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://www.deutsche-evergabe.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/d1b7eeee-85a3-426b-91b2-fa0cf48f6015
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Offizielle Bezeichnung: Leinemann Partner Rechtsanwälte mbB
Postanschrift: Friedrichstraße 185-190
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE300 Berlin
Postleitzahl: 10117
Land: Deutschland
E-Mail: IT-Beschaffung@leinemann-partner.de
Telefon: +49 302064190
Fax: +49 3020649092
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://www.deutsche-evergabe.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/d1b7eeee-85a3-426b-91b2-fa0cf48f6015
Im Rahmen der elektronischen Kommunikation ist die Verwendung von Instrumenten und Vorrichtungen erforderlich, die nicht allgemein verfügbar sind. Ein uneingeschränkter und vollständiger direkter Zugang zu diesen Instrumenten und Vorrichtungen ist gebührenfrei möglich unter: https://www.deutsche-evergabe.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Zuwendungsempfänger (Nicht öffentlicher Auftraggeber)
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

IT-Beschaffung zur Firewall-Erweiterung

Referenznummer der Bekanntmachung: n.def.
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
30210000 Datenverarbeitungsgeräte (Hardware)
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Lieferung von Hard-/Software für eine Firewall

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
30210000 Datenverarbeitungsgeräte (Hardware)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE600 Hamburg
Hauptort der Ausführung:

in den Vergabeunterlagen aufgeführt

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Mit der vorliegenden Ausschreibung soll für die Asklepios Kliniken Hamburg GmbH die für die Erweiterung der Core Firewall erforderliche Netzwerkinfrastruktur beschafft werden. Eine nähere Beschreibung, aus der das konkrete Beschaffungsvorhaben ersichtlich ist, ergibt sich aus der Vergabeunterlage "Preisblatt Produktliste".

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Ende: 31/03/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Nachweis (Kopie) über die Eintragung im einschlägigen Berufs- oder Handelsregister (Befähigung und Erlaubnis zur Berufsausübung).

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1. Nachweis über den Abschluss einer Haftpflichtversicherung für Sach-/Personenschäden und Vermögensschäden oder eine Eigenerklärung des Bieters eine entsprechende Haftpflichtversicherung, im Auftragsfall unverzüglich abzuschließen und gegenüber der Auftraggeberin binnen 2 Wochen nach Zuschlagserteilung unaufgefordert nachzuweisen.

2. Angabe des durchschnittlichen Gesamtjahresumsatzes in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren vor Ablauf der Angebotsfrist.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

1. Für Sach-/Personenschäden und Vermögensschäden in branchenüblicher Höhe.

2. Es wird ein durchschnittlicher Gesamtjahresumsatz von mindestens EUR 2.000.000 brutto verlangt. Für Bietergemeinschaften gilt diese Summe für alle Mitglieder der Bietergemeinschaft gemeinsam.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Mit dem Angebot sind insgesamt mindestens drei aussagekräftige unternehmensbezogene Referenzen über Art, Umfang und Zeitraum zu der hier geforderten Leistung, vergleichbare und fertiggestellte Aufträge seit 2018 zu benennen.

Anzugeben sind:

Name des Referenzgebers (Auftraggeber des Referenzauftrags)

Art der Referenzgebers

Kontaktdaten des Referenzgebers mit Ansprechpartner

Zeitraum der erbrachten Lieferleistung (Jahr/Monat bis Jahr/Monat)

Art der Lieferleistung

Auftragswert der erbrachten Lieferleistung in EUR netto

Stellung im Projekt (Hauptauftragnehmer, Mitglied in einer Arbeitsgemeinschaft, Unterauftragnehmer)

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Auftragswert der erbrachten Lieferleistung in EUR netto (mind. EUR 750.000).

III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 18/11/2021
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 17/12/2021
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 18/11/2021
Ortszeit: 10:10
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Asklepios Kliniken Hamburg GmbH
Postanschrift: Rübenkamp 226
Ort: Hamburg
Postleitzahl: 22307
Land: Deutschland
E-Mail: zentrale@asklepios.com
Telefon: +49 401818826698
Fax: +49 401818826799
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Bei der Auftraggeberin handelt es sich nicht um einen öffentlichen Auftraggeber nach § 99 GWB. Die Auftraggeberin ist Zuwendungsempfängerin von Fördermitteln aus dem Krankenhauszukunftsfonds und ist voraussichtlich danach durch Zuwendungsbescheid zur Einhaltung des (Kartell-)Vergaberechts verpflichtet. Die Bindung an das (Kartell-)Vergaberecht, ohne im Übrigen öffentlicher Auftraggeber im Sinne des GWB zu sein, führt nicht dazu, dass der Rechtsweg zu den Nachprüfungsinstanzen im Sinne des GWB eröffnet wird.

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
18/10/2021