Dienstleistungen - 536413-2018

06/12/2018    S235    Außenhilfeprogrammen - Dienstleistungen - Vorabinformation ohne Aufruf zum Wettbewerb - Entfällt 

Montenegro-Podgorica: IPA - Dienstleistungsvertrag zur Entwicklung beruflicher Bildungsabschlüsse gemäß den Bedürfnissen des Arbeitsmarktes

2018/S 235-536413

Standort – Europa (nicht EU), Montenegro (ME)

Vorinformation für einen Dienstleistungsauftrag

 1.Referenznummer der Veröffentlichung

EuropeAid/139998/IH/SER/ME
 2.Verfahren

Nichtoffen
 3.Programmbezeichnung

Instrument für Heranführungshilfe (IPA II)
 4.

Finanzierungsabkommen über das mehrjährige Aktionsprogramm für Montenegro zur Beschäftigungs-, Bildungs- und Sozialpolitik 2015-2017
 5.Öffentlicher Auftraggeber

The Ministry of Finance, Directorate for Finance and Contracting of the EU Assistance Funds, Stanka Dragojevica 2, 81000 Podgorica, MONTENEGRO
 6.Art des Auftrags

Auf Honorarbasis
 7.Beschreibung des Auftrags

Ziel dieses Auftrags ist es, das Ministerium für Bildung und das Berufsbildungszentrum (Vocational Education and Training Centre - VET), auch relevante Arbeitgeber und Bildungseinrichtungen, in den Aktivitäten zur Entwicklung von Qualifikationen, die dem Arbeitsmarktbedarf entsprechen, der Entwicklung und Umsetzung modularisierter, lernergebnisorientierter Lehrpläne, der Ausbildung von Lehrkräften und betrieblichen Ausbildern sowie der Verbesserung der Qualitätssicherungsmechanismen in der beruflichen Bildung zu unterstützen.
 8.Veranschlagtes Budget

447 500,00 EUR.
 9.Geplanter Zeitpunkt für die Veröffentlichung der Auftragsbekanntmachung

Januar 2019
 10.Sonstige Informationen

Nicht zutreffend
 11.Rechtsgrundlage (1)

Verordnung (EU) Nr. 231/2014 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 11.3.2014 zur Schaffung eines Instruments für Heranführungshilfe (IPA II)
Verordnung (EU) Nr. 236/2014 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 11.3.2014 zur Festlegung gemeinsamer Vorschriften und Verfahren für die Anwendung der Instrumente der Union für die Finanzierung des auswärtigen Handels und der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 447/2014 der Kommission vom 2.5.2014 mit besonderen Durchführungsbestimmungen zur Verordnung (EU) Nr. 231/2014 des Europäischen Parlaments und des Rates zur Schaffung eines Instruments für Heranführungshilfe (IPA II).
Es gilt zu beachten, dass für Bewerber oder Bieter aus dem Vereinigten Königreich nach dem Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU in Abhängigkeit des Ausgangs der Verhandlungen die Bestimmungen über den Zugang zu Beschaffungsverfahren der EU für in Drittländern ansässige Wirtschaftsteilnehmer gelten werden. Falls dieser Zugang gemäß den bei Auftragsvergabe geltenden Bestimmung nicht gewährt wird, können Bewerber oder Bieter aus dem Vereinigten Königreich vom Beschaffungsverfahren ausgeschlossen werden.
(1) Bitte geben Sie alle Besonderheiten an, die sich auf die Regeln für die Teilnahme auswirken könnten (z. B. geographisch oder thematisch oder kurz-/mittelfristig).


Hinweise:

Es muss ein Zeitraum von mindestens 30 Kalendertagen zwischen der Veröffentlichung der Vorinformation und der Veröffentlichung der entsprechenden Auftragsbekanntmachung liegen.

Derzeit ist von der Einreichung von Bewerbungen oder Anfragen bezüglich weiterer Auskünfte abzusehen.