Bauleistung - 536436-2018

06/12/2018    S235    - - Bauleistung - Vorabinformation ohne Aufruf zum Wettbewerb - Entfällt 

Deutschland-Sigmaringen: Bauarbeiten für Schwimmbäder

2018/S 235-536436

Vorinformation

Diese Bekanntmachung dient der Verkürzung der Frist für den Eingang der Angebote

Bauauftrag

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Stadtwerke Sigmaringen
Fürst-Wilhelm-Str. 15
Sigmaringen
72488
Deutschland
Kontaktstelle(n): Stadtbauamt Sigmaringen
Telefon: +49 7571106365
E-Mail: j.roesch@sigmaringen.de
Fax: +49 7571106139
NUTS-Code: DE149

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.sigmaringen.de/

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.3)Kommunikation
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Kommunaler Eigenbetrieb
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Energie- und Wasserversorgung, Bäderbetriebe, Verkehrsbetrieb

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Modernisierung und Erneuerung Freibad Sigmaringen

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45212212
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Erneuerung und Erweiterung der Betriebsgebäude, Modernisierung der Beckenanlagen, Erneuerung Sprungbeckenanlage und Kinderbecken, Neubau Breitrutsche, und Erneuerung der gesamten technischen Anlagen des Freibads Sigmaringen.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45441000
45261410
45262100
45421131
45421130
45330000
45236200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE149
Hauptort der Ausführung:

Roystraße 31

72488 Sigmaringen

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Erneuerung der Umkleiden, Sanitärbereiche, Personal- und Betriebsräume, einschließlich Neugestaltung des Eingangsbereiches mit Kasse(-automaten);

Erweiterung des Technikkellers

Betriebsgebäude BRI ca. 5 500 m3, BGF ca. 2 200 m2.

Neubau eines Schwimmmeisteraufsichtsgebäude mit Nebenräumen; BRI ca. 180 m3, BGF ca. 60 m2., Modernisierung der Beckenanlagen mit Schwimmerbereich ca. 835 m2 Wasserfläche, Nichtschwimmerbereich Wasserfläche ca. 629 m2, Erneuerung Sprungbeckenanlage mit 1, 3, 5 m-Sprungturm Wasserfläche ca. 148 m2, Erneuerung Kinderbecken Wasserfläche ca. 123 m2;

Neubau einer Breitrutsche, und Erneuerung der gesamten technischen Anlagen des Freibads Sigmaringen.

Gewerke:

— 040 Verglasungsarbeiten außen inkl. Ganzglastüren,

— 060 Dechdeckungsarbeiten,

— 090 Gerüstarbeiten,

— 150 Stahltüren und Tore,

— 160 Holz-, Kunststofftüren,

— 440 Heizung, Lüftung, Sanitär,

— 490 Außenanlagen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
II.2.11)Angaben zu Optionen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.3)Voraussichtlicher Tag der Veröffentlichung der Auftragsbekanntmachung:
07/01/2019

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.5)Voraussichtlicher Beginn der Vergabeverfahren:

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Baden-Württemberg im Regierungspräsidium Karlsruhe
Durlacher Allee 100
Karlsruhe
76137
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann ein Nachprüfverfahren bei der Vergabekammer beantragt werden (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
05/12/2018