Dienstleistungen - 547042-2018

12/12/2018    S239    - - Dienstleistungen - Vorabinformation ohne Aufruf zum Wettbewerb - Direktvergabe 

Österreich-Innsbruck: Öffentlicher Schienentransport/öffentliche Schienenbeförderung

2018/S 239-547042

Vorinformation für öffentliche Dienstleistungsaufträge

Standardformular für Bekanntmachungen gemäß Artikel 7.2 der Verordnung 1370/2007, die innerhalb eines Jahres vor dem Beginn des Ausschreibungsverfahrens oder der direkten Auftragsvergabe im Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht werden müssen.
Die zuständigen Behörden können beschließen, diese Informationen nicht zu veröffentlichen, wenn der öffentliche Dienstleistungsauftrag eine jährliche öffentliche Personenverkehrsleistung von weniger als 50000 km aufweist.

Abschnitt I: Zuständige Behörde

I.1)Name und Adressen
Verkehrsverbund Tirol GesmbH
Sterzinger Straße 3
Innsbruck
6020
Österreich
Kontaktstelle(n): Personal & Recht
Telefon: +43 512575858
E-Mail: vorinformation@vvt.at
Fax: +43 51257585833
NUTS-Code: AT332

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.vvt.at

Adresse des Beschafferprofils: http://vvt.vemap.com

I.2)Auftragsvergabe im Namen anderer zuständiger Behörden
I.3)Kommunikation
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art der zuständigen Behörde
Andere: Verkehrsverbundorganisationsgesellschaft

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

SPNV Zillertalbahn

Referenznummer der Bekanntmachung: SPNV Zillertalbahn
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
60210000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen

Vom öffentlichen Verkehrswesen abgedeckte Bereiche:
Eisenbahnverkehr
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: AT335
Hauptort der Ausführung:

Politischer Bezirk Schwaz

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Auftragsgegenstand ist die Erbringung von Schienenpersonenverkehrsdienstleistungen auf der Strecke Jenbach – Mayrhofen mit einer Länge von ca. 31,74 Zugkilometer und einer Verkehrsleistung von ca. 0,259 Mio. Zugkilometer pro Jahr. Es handelt

Sich um eine unvernetzte Nebenbahn. Zum Einsatz sollen dem Behindertengleichstellungsgesetz entsprechende Regional- oder Nahverkehrszüge kommen, welche auf der vorhandenen

Eisenbahninfrastruktur unter Berücksichtigung der Bahnsteiglängen und Bahnsteighöhen eingesetzt werden können. Die Fahrzeuge müssen für den Schienenpersonenverkehr in der Republik Österreich zum Zeitpunkt der Betriebsaufnahme zugelassen sein.

Zur Anwendung kommt eine Direktvergabe gemäß Art. 5 Abs 6 VO 1370/2007.

Voraussichtliche Dauer der Beauftragung: Ab Dezember 2019 bis maximal Dezember 2024.

Eisenbahnunternehmen, die zur Erbringung von Schienenverkehrsdienstleistungen in Österreich befähigt sind und plausibel darlegen können, dass sie die zu beauftragende Verkehrsdienstleistungen mit den dargestellten Anforderungen erbringen können, können bei der Verkehrsverbund Tirol GesmbH ihr Interesse am Auftrag bekunden.

Hierbei handelt es sich um eine Vorinformation gemäß Art 7 Abs 2 Verordnung (EG) Nr. 1370/2007

(Art und Menge der Dienstleistungen oder Angabe von Bedürfnissen und Anforderungen)
II.2.7)Voraussichtlicher Vertragsbeginn und Laufzeit des Vertrags
Beginn: 15/12/2019
Laufzeit in Monaten: 48

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Verfahrensart
Direkte Vergabe für Eisenbahnverkehr (Art. 5.6 von 1370/2007)

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
07/12/2018