Dienstleistungen - 558514-2020

20/11/2020    S227

Deutschland-München: Dienstleistungen von Ingenieurbüros

2020/S 227-558514

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: GEWOFAG Wohnen GmbH
Postanschrift: Gustav-Heinemann-Ring 111
Ort: München
NUTS-Code: DE212 München, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 81739
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): GEWOFAG Holding GmbH, Bereich Einkauf
E-Mail: ausschreibung@gewofag.de
Fax: +49 894123-340
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.gewofag.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Wohnungsbaugesellschaft der Stadt München
I.5)Haupttätigkeit(en)
Wohnungswesen und kommunale Einrichtungen

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Projektsteuerungsleistungen Hanauer Straße

Referenznummer der Bekanntmachung: 319/2020
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Projektsteuerungsleistungen für das Bauvorhaben Hanauer Straße.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 411 070.05 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71541000 Projektmanagement im Bauwesen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE212 München, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Hanauer Straße München

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Leistungen der Projektsteuerung nach § 2 der LuH PM (AHO, Heft 9, 2014) für das Bauvorhaben Hanauer Straße

Die GEWOFAG Wohnen GmbH sieht im südlichen Teil des Bebauungsplans mit Grünordnung Nr. 2087b die Errichtung einer Wohnbebauung mit insgesamt ca. 120 (gem. Ergebnis Konzeptstudie 144 WE) Wohneinheiten und einer integrierten Einzelhandelsfläche vor.

Das Grundstück hat eine Größe von ca. 7 433 m2, liegt an der Hanauer Straße Ecke Dachauer Straße und ist im Bebauungsplan als Sondergebiet Einzelhandel, Dienstleistung, Wohnen ausgewiesen.

Die Maßnahme umfasst eine maximale GF von 13 050 m2, die sich aus ca. 11 050 m2 GF für Wohn- und ca. 2 000 m2 GF für Einzelhandelsnutzung zusammensetzt.

Die Wohnbebauung soll unter Berücksichtigung der Fördermodelle Einkommensorientierte Förderung (ca. 30 % EOF) und München Modell Miete (ca. 20 % MMM) realisiert werden. Der verbleibende Teil von ca. 50 % der Wohnungen wird unter den Vorgaben des Konzeptionellen Mietwohnungsbaus KMB errichtet.

Zum derzeitigen Stand wird die Umsetzung von ca. 16 der insgesamt ca. 120 (144) Wohneinheiten als Sonderform „Sorgende Hausgemeinschaft" mit Gemeinschaftsraum gewünscht. Diese sind bereits in den oben genannten Fördermodellen enthalten.

Auf Grund der hohen Anzahl der nachzuweisenden PKW-Stellplätze wird die Umsetzung eines Mobilitätskonzeptes angestrebt, welches beispielsweise eine zeitlich versetzte Nutzung zwischen dem Wohnen und dem Gewerbe in Betracht zieht.

Durch die Lage des Grundstücks direkt an der Hanauer Straße Ecke Dachauer Straße, sowie die unmittelbare Nähe zur Trambahnlinie und U-Bahntunnel entstehen erhöhte Lärm-, Immissions- und Erschütterungsbelastungen, die baulich wie auch technisch berücksichtigt werden müssen.

Das Gebäude ist im Energiestandard FfW Effizenzhaus 70 nach EnEV 2009 analog Mindeststandard EnEV 2016 zu errichten.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Qualitätskriterium - Name: Organisationskonzept / Gewichtung: 20
Qualitätskriterium - Name: Projektbearbeitung/Methodik / Gewichtung: 20
Preis - Gewichtung: 60
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Die Beauftragung erfolgt stufenweise:

Zunächst beauftragt werden die Leistungen der Stufe I:

Projektstufe 1 (Projektvorbereitung) und Projektstufe 1 (Planung).

Weitere optionale Leistungen:

Stufe II:

Projektstufe 3 (Ausführungsvorbereitung)

Projektstufe 4 (Ausführung)

Projektstufe 5 (Projektabschluss)

Der AG ist berechtigt, dem AN weitere Leistungen ganz oder teilweise durch spätere, gesonderte, schriftliche Beauftragung zu übertragen.

Ein Rechtsanspruch auf Übertragung weiterer Leistungen bzw. Stufen besteht nicht!

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
Beschleunigtes Verfahren
Begründung:

Dringlichkeit gem- § 17 Abs. 3 und Abs. 8 VgV

IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2020/S 109-264707
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
27/10/2020
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 5
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: Drees & Sommer Projektmanagement und bautechnische Beratung GmbH
Postanschrift: Geisenhausenerstraße 17
Ort: München
NUTS-Code: DE212 München, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 81379
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 411 070.05 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXP4Y6FDU7W

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer (§ 156 GWB)
Postanschrift: Maximilianstraße 39
Ort: München
Postleitzahl: 80534
Land: Deutschland
Telefon: +49 8921762411
Fax: +49 8921762847
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Sieht sich ein am Auftrag interessiertes Unternehmen durch die Nichtbeachtung von Vergabevorschriften in seinen Rechten verletzt, ist der Verstoß innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gegenüber dem Auftraggeber zu rügen (§ 160 Abs. 3 Nr. 1 GWB). Verstöße, die aufgrund der Bekanntmachung oder der Vergabeunterlagen erkennbar sind, müssen spätestens bis zu der in der Bekanntmachung genannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden (§ 160 Abs. 3 Nr. 2 und 3 GWB).

Der Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens ist unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
16/11/2020