Informieren Sie sich auf unserer COVID-19-Seite über Ausschreibungen im Zusammenhang mit dem Bedarf an medizinischer Ausrüstung.

Die Konferenz zur Zukunft Europas ist die Gelegenheit, Ihre Ideen zu teilen und Europas Zukunft mitzugestalten. Verschaffen Sie sich Gehör!

Dienstleistungen - 595249-2021

22/11/2021    S226

Deutschland-Meersburg: Wohnungs-, Gebäude- und Fensterreinigung

2021/S 226-595249

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Dr. Zimmermann Stift Meersburg
Postanschrift: Kurallee 16
Ort: Meersburg
NUTS-Code: DE147 Bodenseekreis
Postleitzahl: 88709
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Fa. Grosshardt
E-Mail: grosshardt@t-online.de
Telefon: +49 7551/945330
Fax: +49 7551/945331
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.spitalfonds.meersburg.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.subreport.de/E71514294
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.subreport.de/E71514294
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Reinigungsleistungen Spitalfonds Meersburg

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
90911000 Wohnungs-, Gebäude- und Fensterreinigung
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Unterhalts‐, Grund‐ und Glasflächenreinigung im Alten‐ und Pflegeheim Dr. Zimmermann-Stift in 88709 Meersburg

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 0.01 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE147 Bodenseekreis
Hauptort der Ausführung:

88709 Meersburg

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Jährliche Reinigungsfläche Unterhaltsreinigung ca.: 934.900 m² Jährliche Reinigungsfläche Grundreinigung ca.: 2.740 m² Jährliche Reinigungsfläche Glasreinigung ca.: 800 m²

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 0.01 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/03/2022
Ende: 28/02/2026
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Nach Ablauf der Vertragslaufzeit besteht seitens des Auftraggebers die Möglichkeit den Vertrag optional, um zweimal 1 Jahr zu verlängern. Die Verlängerung erfolgt automatisch, wenn nicht mindestens 3 Monate vor dem vorgesehenen Vertragsende der Vertrag gekündigt wurde. Nach der letzten optionalen Verlängerungs- möglichkeit endet der Vertrag automatisch und es bedarf keiner Kündigung seitens des Auftraggebers.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Bieter sowie Mitglieder einer Bietergemeinschaft haben jeweils einzeln folgende Nachweise und Erklärungen mit ihrem Angebot vorzulegen, wobei jedes Mitglied seine Eignung für den Leistungsbereich nachweisen muss, den es übernehmen soll. Kann einer der geforderten Nachweise aus einem berechtigten Grund nicht erbracht werden, so kann der Nachweis durch Vorlage anderer geeigneter Unterlagen erbracht werden.

Bietergemeinschaften, deren Mitglieder sich mehrfach, sei es als einzelnes Unternehmen, Bietergemeinschaft oder Nachunternehmer an diesem Vergabeverfahren beteiligen, können wegen Verstoßes gegen das Wettbewerbsprinzip ausgeschlossen werden.

Unterlagen, die mit dem Angebot abgegeben werden müssen (als K.O.-Kriterium gekennzeichnet) werden nicht nachgefordert, womit das Angebot vom weiteren Verfahren ausgeschlossen wird.

Sonstige Unterlagen wie nicht beigefügte Erklärungen und Nachweise wird die Vergabestelle bei Bedarf nachfordern. Werden nachgeforderte Unterlagen nicht fristgemäß vorgelegt, wird das Angebot ausgeschlossen. Vorstehende Vorgaben finden auch bei der Vorlage von Eignungsnachweisen gemäß Ziff. III.2.2) sowie III.2.3) Anwendung.

III.1.1.1 Aktueller Auszug der Eintragung des Unternehmens in das Berufsregister (Handelsregister, Handwerkskammer, etc.) III.1.1.2 aktuelle Bescheinigung der Berufsgenossenschaft über die Bezahlung der Beiträge III.1.1.3 aktuelle Unbedenklichkeitsbescheinigung vom Finanzamt und Krankenkasse

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

III.1.2.1) Eigenerklärung, dass Ausschlussgründe nach § 123 GWB nicht vorliegen, ebenso für Nachunternehmer III.1.2.2) Eigenerklärung, dass Ausschlussgründe nach § 124 GWB nicht vorliegen, ebenso für Nachunternehmer - Eigenerklärung, dass sich das Unternehmen nicht in Liquidation befindet - Eigenerklärung, dass über das Vermögen des Unternehmens das Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzliches Verfahren nicht eröffnet oder die Eröffnung nicht beantragt oder dieser Antrag mangels Masse nicht abgelehnt worden ist - Eigenerklärung, dass die Verpflichtung zur Zahlung von Beiträgen zur gesetzlichen Sozialversicherung erfüllt wurde

- Eigenerklärung, dass die Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben erfüllt wurde

- Eigenerklärung, dass umwelt-, sozial- und arbeitsrechtliche Verpflichtungen erfüllt wurden

III.1.2.3) Erklärung des Bieters über den Gesamtumsatz seines Unternehmens und über den Umsatz seines Unternehmens bezüglich der besonderen Leistungsarten, die Gegenstand der Vergabe sind, jeweils bezogen auf die letzten 3 Geschäftsjahre, die Auflistung muss je ausgeschriebener Leistungsart und Geschäftsjahr unterteilt sein. Ebenso für jeden benannten Nachunternehmer, betreffend die ihm übertragenen Leistungen III.1.2.4) Darstellung der Unternehmensstruktur, Angabe der in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte, gegliedert nach Lohngruppen und Berufsgruppen

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

III.1.2.5) K.O. Kriterium: Nachweis des Bestehens einer Betriebshaftpflichtversicherung oder Vorlage der Erklärung einer Versicherungsgesellschaft, im Auftragsfall einen entsprechenden Versicherungsvertrag mit dem AN zu schließen, mit folgenden Mindestdeckungssummen:

- Personen-, Sach- und Vermögensschäden in Höhe von 5 Mio. EUR

- Umweltschäden von 1 Mio. EUR

- Obhut- und Bearbeitungsschäden von 200 000 EUR

- Schlüsselverlust von 100 000 EUR

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

III.1.3.1) K.O.-Kriterium Referenzen: Die in der Eigenerklärung zur Eignung geforderten Referenzen müssen mit dem Auftrag vergleichbar sein. Die Referenzen dürfen nicht älter als 3 Jahre, gerechnet ab dem Veröffentlichungsdatum dieser Ausschreibung, sein. Als vergleichbar werden nur Referenzen von anderen Alten‐ und Pflegeheimen bzw. Gesundheitseinrichtungen wie Krankenhäuser und Kurheime anerkannt. Werden keine oder unvollständige Referenzen wie zuvor benannt mitgeteilt, wird das Angebot vom weiteren Verfahren ausgeschlossen. Als unvollständig zählen Referenzen, die nicht die in der Eigenerklärung zur Eignung vorgesehenen Angaben enthalten.

III.1.3.2) K.O.-Kriterium: Der Mindestaufschlag auf die angebotenen Stundenverrechnungssätze der Unterhalts-, und Grundreinigung muss mindestens 80% auf den anzuwendenden Tariflohn (2022) betragen. Angebote die diesen Mindestaufschlag nicht erreichen werden vom Verfahren ausgeschlossen.

III.1.3.3) K.O.-Kriterium: Die Vergabestelle behält sich vor, die Machbarkeit der angebotenen Leistungswerte mittels einer Probereinigung unter Beweis stellen zu lassen. Das Nicht-Bestehen bzw. das Nicht-Antreten der Probereinigung führt zum Ausschluss des Angebots vom weiteren Verfahren.

III.1.3.4.) K.O.-Kriterium: Beschreibung der technischen Ausrüstung, Ausstattung, Geräte und Maschinen, über die der Bieter zur Ausführung des Auftrags verfügt bzw. die der Bieter zum Einsatz bringen wird, die Beschreibung hat objektbezogen zu erfolgen.

III.1.3.5) K.O.-Kriterium: Detaillierte Beschreibung der Reinigungsmittel, die der Bieter in Einsatz bringen wird (Beschreibung der Einsatzbereiche) III.1.3.6) K.O.-Kriterium: Nachweise der Qualifikation der Objektleitung und Vorarbeiter sowie Beschreibung der Schulungsmaßnahmen für Objektleitung, Vorabeiter sowie Reinigungskräfte, die während der Vertragslaufzeit planmäßig erfolgen III.1.3.7) K.O.-Kriterium: Angaben zum qualifizierten Qualitätsmanagement (Beschreibung des Systems anhand einer vollständig durchgeführten Kontrolle, deren Auswertung und der daraus resultierenden weiteren Abwicklung) III.1.3.8) K.O.-Kriterium: Angabe der Umweltmanagementmaßnahmen, die das Unternehmen bereits anwendet und die während der Auftragsausführung angewendet werden sollen

III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

III.2.2.1) K.O.-Kriterium: Die Objektbesichtigung findet am 15.12.2021 statt. Bitte melden Sie sich zu diesem Besichtigungstermin über die Vergabeplattform bis spätestens 14.12.2021 um 17.00 Uhr an. Sie erhalten dann genaue Angaben zu Ort und Uhrzeit der Begehung. Dieser Objektbesichtigungstermin ist zwingend vorgeschrieben. Bieter, die an diesem Termin nicht teilnehmen, werden vom weiteren Verfahren ausgeschlossen. Weitere Besichtigungstermine werden nicht angeboten. Nach dem Besichtigungstermin erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung.

III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 21/12/2021
Ortszeit: 11:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 28/02/2022
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 21/12/2021
Ortszeit: 11:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

VI.3.1) Bieterfragen und Auskünfte können ausschließlich über die Vergabeplattform bis zum 16.12.2021 12.00 Uhr gestellt werden.

VI.3.2) Die Vergabestelle verzichtet auf die Losweise Vergabe der Glasflächenreinigung, da diese weniger als 1% der gesamten Reinigungsfläche ausmacht.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Karlsruhe
Postanschrift: Durlacher Allee 100
Ort: Karlsruhe
Postleitzahl: 76137
Land: Deutschland
E-Mail: vergabekammer@rpk.bwl.de
Telefon: +49 7219268730
Fax: +49 7219263985
Internet-Adresse: https://rp.baden-wuerttemberg.de
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

siehe § 160 GWB

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
17/11/2021