Die TED-Website arbeitet seit dem 2.11.2022 mit eForms. Bei der Suche hat sich einiges geändert. Bitte passen Sie Ihre vorab festgelegten Expertenfragen an. Erfahren Sie mehr über die Änderungen auf der Seite „Aktuelles“ und den aktualisierten Hilfe-Seiten

Lieferungen - 654576-2022

25/11/2022    S228

Österreich-Wien: Angiografie-Ausstattung

2022/S 228-654576

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Lieferauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Wiener Gesundheitsverbund – Serviceeinheit Einkauf (SEE)
Postanschrift: Guglgasse 17, 2. OG
Ort: Wien
NUTS-Code: AT130 Wien
Postleitzahl: 1110
Land: Österreich
Kontaktstelle(n): Frau Larissa Kopica, BA
E-Mail: ged.ekf@gesundheitsverbund.at
Telefon: +43 140409
Fax: +43 1404099967109
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.gesundheitsverbund.at
Adresse des Beschafferprofils: http://www.gesundheitsverbund.at/ausschreibungen/
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Cardangiographie KOR

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
33111710 Angiografie-Ausstattung
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Kauf und Wartung einer bestehenden Cardangiographieanlage für den Wiener Gesundheitsverbund Klinik Ottakring

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 771 099.12 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: AT130 Wien
Hauptort der Ausführung:

Wien

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Kauf und Wartung einer bestehenden Cardangiographieanlage für den Wiener Gesundheitsverbund Klinik Ottakring

II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Auftragsvergabe ohne vorherige Bekanntmachung eines Aufrufs zum Wettbewerb im Amtsblatt der Europäischen Union (für die unten aufgeführten Fälle)
  • Die Bauleistungen/Lieferungen/Dienstleistungen können aus folgenden Gründen nur von einem bestimmten Wirtschaftsteilnehmer ausgeführt werden:
    • nicht vorhandener Wettbewerb aus technischen Gründen
Erläuterung:

1. Technische Gründe: Bei der Cardangiographieanlage handelt es sich um ein in der Klinik Ottakring fix verbautes Gerät. Der Geräteeinbau hatte bauliche Adaptierungen der Räumlichkeiten erfordert. Im Fall einer neuerlichen Ausschreibung hätte die derzeitige Cardangiographieanlage abgebaut und die Räumlichkeiten an die baulichen Gegebenheiten des neuen Gerätes angepasst werden müssen.

2. Keine Alternativen: Bei dem medizintechnischen Gerät handelt es sich um ein gebrauchtes Gerät, das im derzeit vorhandenen Zustand nach den uns mitgeteilten Informationen am Markt nicht verfügbar ist (kein entwickelter Wettbewerb für gebrauchte Cardangiographieanlagen). Es muss daher davon ausgegangen werden, dass bei Durchführung eines öffentlichen Vergabeverfahrens über die Lieferung einer gebrauchten Cardangiographieanlage nur ein Angebot, nämlich jenes der Philips Austria GmbH, eingelangt wäre. Es war nicht anzunehmen, dass sich mit Ausnahme der Philips Austria GmbH auch noch andere Bieter an diesem Vergabeverfahren beteiligt hätten. Nur bei Ausschreibung eines entsprechenden neuen Gerätes wäre mit mehreren Angeboten zu rechnen gewesen. Für die mit einer Neubeschaffung verbundenen Mehrkosten bestand allerdings keine Budgetfreigabe.

3. Sicherstellung der Patientenversorgung. Abgesehen von den erheblichen Mehrkosten eines Gerätetauschs und der fehlenden budgetären Deckung dieser Mehrkosten kann auch nur die Weiternutzung des bestehen-den Geräts eine unterbrechungsfreie Aufrechterhaltung der Patientenversorgung sicherstellen.

4. Wartungsleistungen. Die ordnungsgemäße Nutzung des Gerätes erfordert die Sicherstellung einer laufenden, dem Medizinproduktegesetz entsprechenden Wartung. Zur Wartung der derzeitigen Cardangiographieanlage ist nach den uns mitgeteilten Informationen ausschließlich die bisherige Auftragnehmerin Philips Austria GmbH autorisiert. Es bestehen keine von der Philips Austria GmbH autorisierte Dritte, die zur Erbringung dieser Wartungsleistungen befugt wären. Der Kauf des bestehenden Geräts bedingt daher auch den Bezug der Wartungsleistungen von der Philips Austria GmbH.

IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Bezeichnung des Auftrags:

Kauf und Wartung einer bestehenden Cardangiographieanlage für den Wiener Gesundheitsverbund - Klinik Ottakring

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
08/11/2022
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 1
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 1
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: Philips Austria GmbH
Postanschrift: Euro Plaza, Kranichberggasse 4
Ort: Wien
NUTS-Code: AT130 Wien
Postleitzahl: 1120
Land: Österreich
E-Mail: salesbackoffice.at@philips.com
Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 771 099.12 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Verwaltungsgericht Wien
Postanschrift: Muthgasse 62
Ort: Wien
Postleitzahl: 1190
Land: Österreich
E-Mail: post@vgw.wien.gv.at
Telefon: +43 1400038500
Fax: +43 140009938529
Internet-Adresse: https://www.verwaltungsgericht.wien.gv.at
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Wiener Schlichtungsstelle für Vergabeangelegenheiten
Postanschrift: Wipplingerstraße 6-8
Ort: Wien
Postleitzahl: 1011
Land: Österreich
E-Mail: post@ma63.wien.gv.at
Telefon: +43 1400097117
Fax: +43 140009938529
Internet-Adresse: https://www.wien.gv.at/wirtschaft/auftraggeber-stadt/schlichtungsstelle
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Siehe Wiener Vergaberechtsschutzgesetz 2020

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Offizielle Bezeichnung: Verwaltungsgericht Wien
Postanschrift: Muthgasse 62
Ort: Wien
Postleitzahl: 1190
Land: Österreich
E-Mail: post@vgw.wien.gv.at
Telefon: +43 1400038500
Fax: +43 140009938529
Internet-Adresse: https://www.verwaltungsgericht.wien.gv.at
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
21/11/2022