Bauleistung - 66204-2019

12/02/2019    S30    - - Bauleistung - Bekanntmachung über vergebene Aufträge - Verhandlungsverfahren ohne Aufruf zum Wettbewerb 

Deutschland-Berlin: Installation von elektrischen Leitungen

2019/S 030-066204

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Bauauftrag

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Land Berlin vertreten durch die BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH
Keibelstr. 36
Berlin
10178
Deutschland
Telefon: +49 30901661696
E-Mail: einkauf@bim-berlin.de
Fax: +49 30901661668
NUTS-Code: DE300

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.bim-berlin.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Land Berlin vertreten durch die BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Immobilienmanagement

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Heizanlagen und zentrale Wassererwärmungsanlagen in der Schaubühne am Lehniner Platz, Kurfürstendamm 153, 10709 Berlin

Referenznummer der Bekanntmachung: B14062-3043400-001-480-04
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45310000
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Gebäudeautomation

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 211 988.25 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE3
Hauptort der Ausführung:

Schaubühne am Lehniner Platz

Kurfürstendamm 153

10709 Berlin

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Schaubühne am Lehniner Platz, Kurfürstendamm 153 in 10709 Berlin wird als Theater genutzt. Das Gebäude wurde 1928 als Kino errichtet, von 1978 bis 1981 erfolgte der grundlegende Umbau zu einem Theatergebäude. Die Schaubühne hat eine Grundfläche von ca. 3 658 m2 (1.UG) sowie eine gesamt BGF von 14 917 m2 und gliedert sich in 2 Untergeschosse (in einem kleinen Teil des gibt es zusätzlich ein Zwischengeschoss), 4 Obergeschosse und 2 mehrgeschossigen Dachtürme.

Vorgesehen ist eine Erneuerung und Instandsetzung der RLT Anlagen sowie der Gebäudeautomation, einschließlich erforderlicher Arbeiten anderer Bau- und technischer Gewerke an der Peripherie.

Die Sanierung der RLT-Anlagen soll von 2017 bis 2020 in 4 Bauabschnitten erfolgen. Je Bauabschnitt ist eine Kernbauzeit von ca. 6 Wochen vorgesehen, die der jeweiligen Spielpause im Sommer entspricht. Darüberhinaus sind jeweils ca. 6 Wochen vor- und nachlaufende Bauzeit vorgesehen. Es wurde der zweite Bauabschnitt vergeben.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Wie unter Nr. II.2.4) beschrieben, waren 4 Bauabschnitte geplant. Ein Bauabschnitt wurde bereits realisiert. Mit der Ausschreibung des ersten Bauabschnitts wurde bekanntgegeben, dass die weiteren 3 Baubabschnitte im Grundentwurf dem ersten Beuabschnitt entsprechen werden und die weiteren Baubschnitte im Verhandlungsverfahren ohne Teillnahmewettbewerb gemäß § 3 EU Nr. 2 VOB/A i.V.m. § 3a EU Abs. 3 Nr. 5 VOB/A (ist die Umsetzung von Art. 32 Abs. 2d) der Richtlinie 2014/24/EU) vergeben werden sollten. Zum Verhandlungsgespräch für den dritten Bauabschnitt sollte und wurde der Auftragnehmer des ersten Bauabschnitts eingeladen.

Die Leistungsverzeichnisse der Baubaschnitte 2 bis 4 wurden bereits mit dem ersten Bauabschnitt bekannt gemacht. Die oben beschriebene Vorgehensweise wurde ebenfalls bekannt gemacht, siehe Bekanntmachungsnummer im ABl. 2017/S 020-033029.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Auftragsvergabe ohne vorherige Bekanntmachung eines Aufrufs zum Wettbewerb im Amtsblatt der Europäischen Union (für die unten aufgeführten Fälle)
  • Neue Bauleistungen/Dienstleistungen, die in der Wiederholung ähnlicher Bau- oder Dienstleistungen bestehen und die gemäß den strengen Vorschriften der Richtlinie vergeben werden
Erläuterung:

Wie unter Nr. II.2.4) beschrieben, waren 4 Bauabschnitte geplant. Zwei Bauabschnitte wurden bereits realisiert. Mit der Ausschreibung des ersten Bauabschnitts wurde bekanntgegeben, dass die weiteren 3 Baubabschnitte im Grundentwurf dem ersten Beuabschnitt entsprechen werden und die weiteren Beaubschnitte im Verhandlungsverfahren ohne Teillnahmewettbewerb gemäß § 3 EU Nr. 2 VOB/A i.V.m. § 3a EU Abs. 3 Nr. 5 VOB/A (ist die Umsetzung von Art. 32 Abs. 2d) der Richtlinie 2014/24/EU) vergeben werden sollten. Zum Verhandlungsgespräch für den zweiten und dritten Bauabschnitt sollte und wurde der Auftragnehmer des ersten Bauabschnitts eingeladen.

Die Leistungsverzeichnisse der Baubaschnitte 2 bis 4 wurden bereits mit dem ersten Bauabschnitt bekannt gemacht. Die oben beschriebene Vorgehensweise wurde ebenfalls bekannt gemacht, siehe Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2017/S 020-033029.

IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2017/S 020-033029
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: B14062-3043400-001-420-02
Bezeichnung des Auftrags:

Heizanlagen und zentrale Wassererwärmungsanlagen in der Schaubühne am Lehniner Platz, Kurfürstendamm 153, 10709 Berlin

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
08/02/2019
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 1
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 1
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 1
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Hosch Gebäudeautomation Service GmbH
Rheinstraße 9
Teltow
14513
Deutschland
NUTS-Code: DE40E
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 211 988.25 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Berlin
Martin-Luther-Str. 105
Berlin
10825
Deutschland
Telefon: +49 3090138316
Fax: +49 3090138313
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Verstöße gegen Vergabevorschriften sind gegenüber dem Auftraggeber unverzüglich zu rügen.Teilt der Auftraggeber mit, dass der Rüge nicht abgeholfen wird, kann innerhalb von 15 Kalendertagen ein Nachprüfungsantrag bei der Vergabekammerschriftlich gestellt werden (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB). Ein Nachprüfungsantrag ist zudem unzulässig soweit der Antrag erst nach Zuschlagserteilung zugestellt wird (§ 168 Abs. 2 GWB).

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabekammer des Landes Berlin; siehe Punkt VI.4.1
Berlin
Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
08/02/2019