Helfen Sie uns, die TED-Website zu verbessern, indem Sie an dieser kurzen Umfrage teilnehmen!

Lieferungen - 74890-2020

14/02/2020    S32    Lieferungen - Bekanntmachung über vergebene Aufträge - Wettbewerblicher Dialog 

Deutschland-Osterholz-Scharmbeck: Fotokopierer

2020/S 032-074890

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Lieferauftrag

Rechtsgrundlage:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Landkreis Osterholz
Postanschrift: Osterholzer Straße 23
Ort: Osterholz-Scharmbeck
NUTS-Code: DE936
Postleitzahl: 27711
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Gerken, Marcel
E-Mail: vergabe@landkreis-osterholz.de
Telefon: +49 4791930-1290
Fax: +49 47919301299

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.landkreis-osterholz.de/ausschreibungen

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Rahmenvertrag Druck- & Multifunktionsgeräte/Outputmanagement für den Landkreis Osterholz und kreisangehörigen Kommunen

Referenznummer der Bekanntmachung: 2019001186
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
30121100
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Der Landkreis Osterholz, sowie deren Einrichtungen inkl. des Kreiskrankenhauses sowie die kreisangehörigen Kommunen, Stadt Osterholz-Scharmbeck, Gemeinde Ritterhude, Gemeinde Schwanewede, Gemeinde Grasberg, Gemeinde Worpswede, Samtgemeinde Hambergen beabsichtigen das Outputmanagement im Rahmen eines Wettbewerblichen Dialogverfahrens zu vergeben. Da die Konzeptionierung einer solchen Output-Infrastruktur durch viele Faktoren beeinflusst wird und eine Vielzahl an Möglichkeiten zur Realisierung bestehen, werden fachlich versierte Unternehmen zur Erarbeitung von Lösungsmöglichkeiten aufgefordert. Der Leistungszeitraum beginnt am 11.1.2020 und endet am 31.3.2024. Es besteht die einseitige Verlängerungsoption des Auftraggebers bis zum 31.3.2025.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 928 676.60 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
30232110
30232150
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE936
Hauptort der Ausführung:

Landkreis Osterholz

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Landkreis Osterholz, deren Eigenbetriebe und sechs kreisangehörige Kommunen beabsichtigen einen Rahmenvertrag für die Lieferung und Dienstleistung des Outputmanagements (Druck&Kopiersysteme) im Rahmen eines Wettbewerblichen Dialoges zu vergeben. Die Leistung besteht aus:

1) Verschiedene Druck- und Multifunktionssysteme unterteilt in Leistungsklassen im A4- und A3 Bereich;

2) Software für Flottenmanagement, Authentifizierung und Systemmanagement;

3) Fullservice über die gesamte Vertragslaufzeit.

Da die Konzeptionierung einer solchen Output-Infrastruktur durch viele Faktoren beeinflusst wird und eine Vielzahl an Möglichkeiten zur Realisierung bestehen, werden fachlich versierte Unternehmen im Rahmen eines Wettbewerblichen Dialoges mit vorherigem Teilnahmewettbewerb zur Erarbeitung von Lösungsmöglichkeiten aufgefordert.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Qualitätskriterium - Name: Technischer Wert / Gewichtung: 35 %
Qualitätskriterium - Name: Stromverbrauchskosten / Gewichtung: 10 %
Qualitätskriterium - Name: Test der angebotenen Systeme / Gewichtung: 10 %
Kostenkriterium - Name: Angebotspreis / Gewichtung: 45 %
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Wettbewerblicher Dialog
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2019/S 134-329164
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Bezeichnung des Auftrags:

Rahmenvertrag Druck- & Multifunktionsgeräte/Outputmanagement für den Landkreis Osterholz und kreisangehörigen Kommunen

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
20/01/2020
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 3
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 2
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 2
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: Bents Büro GmbH
Ort: Ihlow-Riepe
NUTS-Code: DE947
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 928 676.60 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Lüneburg beim Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
Postanschrift: Auf der Hude 2
Ort: Lüneburg
Postleitzahl: 21339
Land: Deutschland
E-Mail: vergabekammer@mw.niedersachsen.de
Telefon: +49 4131150
Fax: +49 41312943

Internet-Adresse: http://www.mw.niedersachsen.de/portal/live.php?navigation_id=27364&article_id=93032&_psmand=18

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Es wird darauf hingewiesen, dass ein Nachprüfungsantrag vor der genannten Vergabekammer nur zulässig ist, soweit der Antragsteller:

— den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 GWB bleibt unberührt,

— Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt hat,

— Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, spätestens mit Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

— der Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, gestellt wird.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2 GWB. § 134 Absatz 1 Satz 2 GWB bleibt unberührt.

Auf die Regelungen in §§ 160, 161 GWB wird ausdrücklich hingewiesen.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
12/02/2020