Helfen Sie uns, die TED-Website zu verbessern, indem Sie an dieser kurzen Umfrage teilnehmen!

Dienstleistungen - 77882-2020

17/02/2020    S33    Dienstleistungen - Auftragsbekanntmachung - Offenes Verfahren 

Deutschland-Leipzig: Dienstleistungen des Bestattungswesens

2020/S 033-077882

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadt Leipzig, Ordnungsamt
Postanschrift: Prager Straße 118-136
Ort: Leipzig
NUTS-Code: DED51
Postleitzahl: 04317
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Abt. Verwaltung
E-Mail: zas-vol@leipzig.de

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: https://www.leipzig.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.evergabe.de/unterlagen/54321-Tender-16f7f1d728e-3f3ab32d2544fc00
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Offizielle Bezeichnung: Stadt Leipzig, Ordnungsamt
Ort: Leipzig
NUTS-Code: DED51
Land: Deutschland
E-Mail: zas-vol@leipzig.de

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.leipzig.de

Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: www.evergabe.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Öffentliche Sicherheit und Ordnung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Durchführung von Bestattungsleistungen

Referenznummer der Bekanntmachung: L-32-2020-00002
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
98370000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Durchführung von Bestattungsleistungen im Rahmen der Ersatzvornahme.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DED51
Hauptort der Ausführung:

Stadtgebiet Leipzig

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Rahmenvereinbarung über die Durchführung von Bestattungsleistungen im Rahmen der Ersatzvornahme mit jährlich ca. 400 Bestattungsfällen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Entfernung zum Ort der Kremierung / Gewichtung: 30,00
Preis - Gewichtung: 70,00
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/07/2020
Ende: 30/06/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Eine zweimalige Vertragsverlängerung um jeweils ein weiteres Jahr kann im gegenseitigen Einvernehmen vereinbart werden.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Nachweis der Eintragung im Berufs- oder Handelsregister oder anderer geeigneter Nachweis zur erlaubten Berufsausübung (z. B. Gewerbeanmeldung); Kopie der Gewerbean- und ggf. -ummeldung für die ausführende Betriebsstätte.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eigenerklärung über das Vorhandensein einer gültigen Haftpflichtversicherung zur Deckung von Personen- und Sachschäden mit einer Mindestversicherungssumme von 2 Millionen EUR und zur Deckung von Vermögensschäden in Höhe von 10 000 EUR pro Schadensfall bzw. Bereitschaftserklärung zum Abschluss der vorgenannten Versicherung bei Zuschlagserteilung. Der Versicherungsschutz ist auf Anforderung innerhalb von 3 Arbeitstagen oder unaufgefordert vor Vertragsunterzeichnung durch Vorlage der entsprechenden Versicherungspolicen sowie der aktuellen Prämienzahlungen nachzuweisen.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Referenzliste ausschließlich von der ausführenden Betriebsstätte bezogen auf die ausgeschriebene Leistung: Es können nur Bieter berücksichtigt werden, deren ausführende Betriebsstätte Leistungen, die mit dem Ausschreibungsgegenstand vergleichbar sind, erbracht hat. Die Vergleichbarkeit bezieht sich auf die Tätigkeiten, den Leistungsumfang und den Wertumfang. Eigenerklärung, dass mindestens 2 Bestattungsfahrzeuge verfügbar sind und so im Bedarfsfall eine zeitgleiche Leistungserbringung an unterschiedlichen Einsatzorten gewährleistet wird. Eigenerklärung, dass das Unternehmen die Einhaltung der Verkehrsbeschränkungen der Umweltzone in Leipzig (Fahrzeuge mit grüner Schadstoffplakette) sicherstellt. Eigenerklärung, ob das Unternehmen über einen betrieblichen Leichenaufbewahrungsraum verfügt. Angabe, welche Teile des Auftrags der Unternehmer ggf. an Nachauftragnehmer zu vergeben beabsichtigt, einschl. Angabe des Wertumfangs; Verpflichtungserklärung(en) der anderen Unternehmen; Eigenerklärung, dass im Bedarfsfall die Handlungsfähigkeit innerhalb von längstens 30 Minuten nach Auftragserteilung zu jeder Tages- und Nachtzeit, auch an Sonn- und Feiertagen, gewährleistet ist. Eigenerklärung, dass das Unternehmen über mindestens vier fachlich geeignete und qualifizierte Mitarbeiter/-innen. Davon sind mindestens 2 Personen Bestattermeister/-in oder geprüfte/-r Bestatter/-in bzw. Bestattungsfachkraft mit mindestens zweijähriger Berufspraxis oder mindestens 6 Jahre als Selbständige oder Angestellte in einem Unternehmen praktisch tätig, welches ausschließlich oder in größerem Umfang Bestattungstätigkeiten durchführt. Eigenerklärung, dass das Unternehmen die erforderlichen Dienstleistungen unter Beachtung der Europäischen Norm DIN EN 15017 erbringt. Eigenerklärung, dass das Unternehmen ein Krematorium nutzt, welches die ethischen Grundsätze der International Cremation Federation ICF („Code of Ethics") umsetzt.

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 23/03/2020
Ortszeit: 23:59
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 19/06/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 24/03/2020
Ortszeit: 00:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Entfällt

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Mehrere Hauptangebote sind nicht zugelassen. Ggf. geforderte Sicherheitsleistungen sh. Vertragsunterlagen. Alle unter III.1) der Bekanntmachung geforderten Nachweise bzw. Angaben sind mit dem Angebot vorzulegen.

Das Angebot ist ausschließlich über die Plattform eVergabe.de (Bietercockpit) und nur in der dort vorgegebenen Form (nicht per E-Mail!) und dem vom Auftraggeber vorgegebenen Inhalt einzureichen. Die Kommunikation zu Verfahren, d. h. sämtliche Informationen über Änderungen der Bekanntmachungen/Vergabeunterlagen sowie alle nach der Angebotsöffnung folgenden notwendigen Informationen (z. B. Bieteranfragen und deren Beantwortung, Bieterinformationen, Nachforderungen von Unterlagen, Auftragsschreiben) werden über eVergabe.de bzw. das Bietercockpit bereitgestellt.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: 1. Vergabekammer des Freistaates Sachsen bei der Landesdirektion Sachsen
Postanschrift: Braustraße 2
Ort: Leipzig
Postleitzahl: 04107
Land: Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Wenn ein Unternehmen eine Verletzung in seinen Rechten nach § 97 Abs. 6 GWB geltend machen will, dann ist der Antrag unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
14/02/2020