Helfen Sie uns, die TED-Website zu verbessern, indem Sie an dieser kurzen Umfrage teilnehmen!

Dienstleistungen - 77974-2020

17/02/2020    S33    Dienstleistungen - Bekanntmachung über vergebene Aufträge - Offenes Verfahren 

Deutschland-Hamburg: Grundstückspflege

2020/S 033-077974

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: SBH | Schulbau Hamburg
Postanschrift: An der Stadthausbrücke 1
Ort: Hamburg
NUTS-Code: DE600
Postleitzahl: 20355
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Einkauf/Vergabe
E-Mail: vergabestellesbh@sbh.hamburg.de
Fax: +49 40427310143

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.schulbau.hamburg/ausschreibungen/

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: GMH | Gebäudemanagement Hamburg GmbH
Ort: Hamburg
NUTS-Code: DE600
Postleitzahl: 20355
Land: Deutschland
E-Mail: Einkauf@gmh.hamburg.de
Fax: +49 40427310143

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.gmh-hamburg.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag betrifft eine gemeinsame Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Pflege der Tennendecken an den Standorten der staatlichen Schulen in den Regionen Mitte, Bergedorf, Nord und Süd – Dauerschuldverhältnis

Referenznummer der Bekanntmachung: SBH VgV OV 030-19 DK
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
77314000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

SBH | Schulbau Hamburg (SBH) hat als Landesbetrieb der Freien und Hansestadt Hamburg die Aufgabe, die Schulimmobilien unter Berücksichtigung der schulischen Belange nach wirtschaftlichen Grundsätzen zu planen, zu bauen, zu unterhalten und zu bewirtschaften und die mehr als 400 Schulen an die Behörde für Schule und Berufsbildung zu vermieten.

Die GMH | Gebäudemanagement Hamburg GmbH (GMH) ist ein städtisches Unternehmen, welches u. a. für über 50 allgemeinbildende Schulstandorte im Süden Hamburgs (Wilhelmsburg und Harburg Dienstleistungen des Baus, des Betriebes und der Bewirtschaftung wahrnimmt.

SBH und GMH vergeben als Auftraggeber die Durchführung Pflege von Tennendecken an den Standorten/Wirtschaftseinheiten der staatlichen Schulen der Regionen Mitte, Bergedorf, Nord.

Der Gesamtauftrag wird in 2 Lose nach Regionen, angelehnt an die Bezirksgrenzen der Stadt, unterteilt:

— Los 1 (SBH) Schulstandorte in Mitte, Bergdorf und Nord,

— Los 2 (GMH) Schulstandorte im Süden Hamburgs.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 280 688.00 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Tennenpflege Los 1 M1, M4, N3

Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
77314000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE600
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Pflege der Tennendecken für Spielfelder und Leichtathletikanlagen auf den Schulgrundstücken wird im Rahmen des Vertrages in der Form eines Dauerschuldverhältnisses regelmäßig und eigenständig vom AN je Standort ausgeführt.

Zusätzlich zur Pflege ist ungewollter Bewuchs durch Unkräuter mechanisch zu beseitigen. Der Einzelbedarf ermittelt sich aus dem Zustand und den örtlichen Gegebenheiten an den Flächen sowie den Nutzungsbedingungen und der Nutzungsintensität. Dabei ist die Leistung vom jeweiligen AN eigenverantwortlich zu planen und auszuführen, eine Abstimmung der Planung mit der jeweiligen Region pro Los ist vom jeweiligen AN vorzunehmen.

In der Regel findet ein erster Pflegedurchgang, je nach Frostperiode, im März/April statt. Die weiteren verteilen sich danach in einem regelmäßigen Turnus auf das Kalenderjahr bis Ende Oktober. Wenn mehr als 3 Pflegegänge (Schleppen) notwendig werden, ist dieses dem AG- Vertreter der jeweiligen Region schriftlich mitzuteilen (E-Mail) und mit ihm abzustimmen. Zusätzliche Durchgänge werden über die gleichen Positionen berechnet. Werden zusätzliche Arbeiten seitens des jeweiligen AN im Vorfeld nicht schriftlich abgestimmt besteht kein Anspruch auf Abrechung.

Die Arbeiten sind bis zum 31.10. eines Jahres an allen Standorten abzuschließen.

Das Los 1 (SBH) umfasst Schulstandorte in Mitte, Bergdorf und Nord mit ca. 43 Schulstandorten und ca. 47 344 m2 Tennenfläche.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Qualitätskriterium - Name: Qualitätskonzept / Gewichtung: 40
Preis - Gewichtung: 60
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Tennenpflege Los 2 S (GMH)

Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
77314000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE600
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Pflege der Tennendecken für Spielfelder und Leichtathletikanlagen auf den Schulgrundstücken wird im Rahmen des Vertrages in der Form eines Dauerschuldverhältnisses regelmäßig und eigenständig vom AN je Standort ausgeführt.

Zusätzlich zur Pflege ist ungewollter Bewuchs durch Unkräuter mechanisch zu beseitigen. Der Einzelbedarf ermittelt sich aus dem Zustand und den örtlichen Gegebenheiten an den Flächen sowie den Nutzungsbedingungen und der Nutzungsintensität. Dabei ist die Leistung vom jeweiligen AN eigenverantwortlich zu planen und auszuführen, eine Abstimmung der Planung mit der jeweiligen Region pro Los ist vom jeweiligen AN vorzunehmen.

In der Regel findet ein erster Pflegedurchgang, je nach Frostperiode, im März/April statt. Die weiteren verteilen sich danach in einem regelmäßigen Turnus auf das Kalenderjahr bis Ende Oktober. Wenn mehr als 3 Pflegegänge (Schleppen) notwendig werden, ist dieses dem AG- Vertreter der jeweiligen Region schriftlich mitzuteilen (E-Mail) und mit ihm abzustimmen. Zusätzliche Durchgänge werden über die gleichen Positionen berechnet. Werden zusätzliche Arbeiten seitens des jeweiligen AN im Vorfeld nicht schriftlich abgestimmt besteht kein Anspruch auf Abrechung.

Die Arbeiten sind bis zum 31.10. eines Jahres an allen Standorten abzuschließen.

Das Los 2 (GMH) umfasst Schulstandorte im Süden Hamburgs mit ca. 10 Schulstandorten und ca. 29 041 m2 Tennenfläche.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Qualitätskriterium - Name: Qualitätskonzept / Gewichtung: 40
Preis - Gewichtung: 60
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2019/S 220-539991
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Los-Nr.: 1
Bezeichnung des Auftrags:

Tennenpflege Los 1 M1, M4, N3

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
10/02/2020
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 3
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 3
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: Schlatermund GmbH
Postanschrift: Jenerseitedeich 88
Ort: Hamburg
NUTS-Code: DE6
Postleitzahl: 21109
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 180 002.00 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Los-Nr.: 2
Bezeichnung des Auftrags:

Tennenpflege Los 2 S (GMH)

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
10/02/2020
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 4
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 4
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: Schlatermund GmbH
Postanschrift: Jenerseitedeich 88
Ort: Hamburg
NUTS-Code: DE6
Postleitzahl: 21109
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 100 686.00 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer bei der Finanzbehörde
Postanschrift: Große Bleichen 27
Ort: Hamburg
Postleitzahl: 20354
Land: Deutschland
Telefon: +49 40428231448
Fax: +49 40428232020
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Vergabekammer leitet gemäß § 160 Abs. 1 GWB ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein. Der Antrag ist gemäß § 160 Abs. 3 Nr. 1-4 GWB unzulässig, soweit:

1) Der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4) Mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Offizielle Bezeichnung: SBH | Schulbau Hamburg, Rechtsabteilung (U 1)
Postanschrift: An der Stadthausbrücke 1
Ort: Hamburg
Postleitzahl: 20355
Land: Deutschland
E-Mail: vergabestellesbh@sbh.hamburg.de
Fax: +49 40427310143
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
12/02/2020