Dienstleistungen - 93054-2021

23/02/2021    S37

Österreich-Wien: Kurierdienste

2021/S 037-093054

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung
Nationale Identifikationsnummer: 9110007849487
Postanschrift: Minoritenplatz 5
Ort: Wien
NUTS-Code: AT ÖSTERREICH
Postleitzahl: 1010
Land: Österreich
Kontaktstelle(n): KOM/3
E-Mail: vergabe@bmbwf.gv.at
Telefon: +431 53120-9223
Fax: +431 53120-999223
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.bmbwf.gv.at
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Kommissionierung und Auslieferung der anterio-nasalen Antigen-Selbsttests

Referenznummer der Bekanntmachung: 1
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
64120000 Kurierdienste
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Kommissionierung und Auslieferung der anterio-nasalen Antigen-Selbsttests.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 390 000.00 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: AT ÖSTERREICH
Hauptort der Ausführung:

Österreich

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Kommissionierung und Auslieferung der ersten Lieferung von 1 Million anterio-nasalen Antigen-Selbsttests.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Qualitätskriterium - Name: Kurzfristige Leistungszusage / Gewichtung: 50
Preis - Gewichtung: 50
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Auftragsvergabe ohne vorherige Bekanntmachung eines Aufrufs zum Wettbewerb im Amtsblatt der Europäischen Union (für die unten aufgeführten Fälle)
  • Dringende Gründe im Zusammenhang mit für den öffentlichen Auftraggeber unvorhersehbaren Ereignissen, die den strengen Bedingungen der Richtlinie genügen
Erläuterung:

Die Kommissionierung und Auslieferung der ersten Lieferung von 1 Million anterio-nasalen Antigen-Selbsttests im Rahmen eines Verhandlungsverfahrens ohne vorherige Bekanntmachung ist geboten. Dies aus folgenden Gründen:

1. Die SARS-CoV-2 Pandemie in Kombination mit dem unvorhergesehenen Hinzutreten neuer Forschungsergebnisse und der unvorhergesehen eingetretenen Möglichkeit der Beschaffung anterio-nasaler Antigentests, die wesentlich zur Aufrechterhaltung des Schulbetriebs und der Pandemiebekämpfung beitragen, ist mit guten Argumenten als unvorhergesehenes und nicht vom BMBWF zu vertretendes Ereignis anzusehen.

2. Die Aufrechterhaltung des regulären Schulbetriebs und dessen schnellstmögliche Wiederaufnahme nach einer allenfalls erfolgten Schließung begründet einen äußerst dringlichen, zwingenden Grund. Dieser Grund ist dem BMBWF nicht zuzurechnen.

3. Die Durchführung eines Regelvergabeverfahrens – auch nicht eines solchen mit verkürzten Fristen – zur Deckung des kurzfristigen Bedarfs war aus Zeitgründen nicht möglich.

4. Zwischen dem Ereignis und den dringlichen, zwingenden Gründen besteht ein Kausalzusammenhang.

IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation
Der öffentliche Auftraggeber vergibt keine weiteren Aufträge auf der Grundlage der vorstehenden Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Bezeichnung des Auftrags:

Kommissionierung und Auslieferung der anterio-nasalen Antigen-Selbsttests

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
13/01/2021
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 1
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 1
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: Flott Trans Logistik GmbH
Postanschrift: Wiener Straße 441
Ort: Graz
NUTS-Code: AT ÖSTERREICH
Postleitzahl: 8046
Land: Österreich
E-Mail: apoloner@terminfracht.at
Telefon: +43 31668322229
Internet-Adresse: www.flotttrans.at
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 390 000.00 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

Nationale Erkennungsnummer: [L-777089-1218]

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Bundesverwaltungsgericht
Postanschrift: Erdbergstraße 192-196
Ort: Wien
Postleitzahl: 1030
Land: Österreich
E-Mail: einlaufstelle@bvwg.gv.at
Telefon: +43 160149-0
Fax: +43 1711238891541
Internet-Adresse: www.bvwg.gv.at
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Offizielle Bezeichnung: Bundesverwaltungsgericht
Postanschrift: Erdbergstraße 192-196
Ort: Wien
Postleitzahl: 1030
Land: Österreich
E-Mail: einlaufstelle@bvwg.gv.at
Telefon: +43 160149-0
Fax: +43 1711238891541
Internet-Adresse: www.bvwg.gv.at
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
18/02/2021