Būvdarbi - 278482-2019

14/06/2019    S113    Bauleistung - Änderung einer Konzession/eines Auftrags während ihrer/seiner Laufzeit - Offenes Verfahren 

Deutschland-Frankfurt am Main: Landschaftsgärtnerische Arbeiten

2019/S 113-278482

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: DB Netz AG
Postanschrift: Theodor-Heuss-Allee 7
Ort: Frankfurt am Main
NUTS-Code: DE712 Frankfurt am Main, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 60486
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Deutsche Bahn AG, Beschaffung Infrastruktur, Region Südost, Kurt-Schumacher-Str. 1, 99084 Erfurt
E-Mail: joerg.engelbrecht@deutschebahn.com
Telefon: +49 3614300396
Fax: +49 3614300399

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.deutschebahn.com

Adresse des Beschafferprofils: https://bieterportal.noncd.db.de

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

VDE 8.1.2, BA 3121/3130 Coburg, Landschaftsbau (Vergabepaket 3)

Referenznummer der Bekanntmachung: 2017/S 085-166447
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45112700 Landschaftsgärtnerische Arbeiten
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

VDE 8.1.2, BA 3121/3130 Coburg, Landschaftsbau (Vergabepaket 3)

II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE247 Coburg, Landkreis
Hauptort der Ausführung:

Coburg

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des Vertrags:

Hauptmassen: alle Mengenangaben ca. Angaben: 6 460 m3 Boden lösen und teilweise einbauen, 4 Stck Laboranalysen nach LAGA, 60 m2 Pflasterdeckeaufnehmen, 485 m Drainageleitung herstellen, 800 m2 Baustraße herstellen, 769 kg Saatgut, 15 ha Ansaat, 189 Stck Hochstämme liefern / pflanzen, 123 329 Stck Pfanzen liefern/pflanzen (Heister / Sträucher / Sämlinge), 16 596 m Wildschutzzaun herstellen / liefern, 1 316 Stck Gehölze vergällen, 188 Stck Eichenspaltpfähle, 135 Stck Greifvogelstangen.

II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 25/09/2017
Ende: 31/12/2020
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt IV: Verfahren

IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Bekanntmachung einer Auftragsvergabe in Bezug auf diesen Auftrag
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2017/S 158-327699

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe

Auftrags-Nr.: 17FEI26707
Bezeichnung des Auftrags:

VDE 8.1.2, BA 3121/3130 Coburg, Landschaftsbau (Vergabepaket 3)

V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die Konzessionsvergabe:
02/08/2017
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag/Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Forst- und Landschaftsbau GmbH Marco Schulz
Postanschrift: An der Bahn 4
Ort: Arendsee
NUTS-Code: DEE0 Sachsen-Anhalt
Postleitzahl: 39619
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)
Gesamtwert der Beschaffung: 1 740 585.42 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

Ab dem 19.4.2017 ist bei Vergaben gemäß SektVO nur noch die Übermittlung von Angeboten/Teilnahmeanträgen über das Vergabeportal der Deutschen Bahn AG zulässig.

Die interessierten Wirtschaftsteilnehmer müssen dem Auftraggeber mitteilen, dass sie an den Aufträgen interessiert sind; die Aufträge werden ohne spätere Veröffentlichung eines Aufrufs zum Wettbewerb vergeben.

Durch den Wirtschaftsteilnehmer sind als Teilnahmebedingung neben den unter III.1.1 bis III.1.3 genannten Erklärungen/Nachweisen folgende weitere Erklärungen/Nachweise erforderlich:

Erklärung, ob und in wieweit mit dem/den vom AG beauftragten Ingenieurbüro(s) Verbundenheit(gesellschaftsrechtlich verbunden im Sinne § 18 AktG / verwandtschaftliche Beziehungen zwischen Organendes Bieters und Organen des Ingenieurbüros) oder wirtschaftliche Abhängigkeit besteht. Achtung: Text gekürzt. Gesamter Text zu VI.3) siehe Bekanntmachungstext vom 28.4.2017 Nr. 2017/S 085-166447

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammern des Bundes beim Bundeskartellamt, Villemombler Straße 76, 52123 Bonn, Deutschland
Ort: Bonn
Postleitzahl: 52123
Land: Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
12/06/2019

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession

VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
45112700 Landschaftsgärtnerische Arbeiten
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE247 Coburg, Landkreis
Hauptort der Ausführung:

Coburg

VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

Hauptmassen: alle Mengenangaben ca. Angaben: 6 460 m3 Boden lösen und teilweise einbauen, 4 Stck Laboranalysen nach LAGA, 60 m2 Pflasterdeckeaufnehmen, 485 m Drainageleitung herstellen, 800 m2 Baustraße herstellen, 769 kg Saatgut, 15 ha Ansaat, 189 Stck Hochstämme liefern / pflanzen, 123 329 Stck Pfanzen liefern/pflanzen (Heister / Sträucher / Sämlinge),16 596 m Wildschutzzaun herstellen / liefern, 1 316 Stck Gehölze vergällen, 188 Stck Eichenspaltpfähle, 135 Stck Greifvogelstangen.

VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 25/09/2017
Ende: 31/12/2020
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 1 740 585.42 EUR
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Forst- und Landschaftsbau GmbH Marco Schulz
Postanschrift: An der Bahn 4
Ort: Arendsee
NUTS-Code: DEE0 Sachsen-Anhalt
Postleitzahl: 39619
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer Vertragsänderungen):

Im Hauptvertrag ist die Erarbeitung von Aufmaß- und Bestandsunterlagen für die umgesetzten Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen vorgesehen und beauftragt.

Bisher nicht beauftragt aber zur qualifizierten Erledigung zusätzlich erforderlich, ist der detaillierte Vergleich von Bau-Soll und Bau-Ist Geometrien bei der Außenabgrenzung sowie der Abgleich mit Katasterunterlagen, einschließlich Prüfung Koordinatensystem, grafische Bearbeitung der Maßnahmeflächen, Bereitstellung Daten in digitaler Form, Abstimmung mit dem AG (mehrere Termine).

VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit zusätzlicher Bauarbeiten, Dienstleistungen oder Lieferungen durch den ursprünglichen Auftragnehmer/Konzessionär (Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der wirtschaftlichen oder technischen Gründe und der Unannehmlichkeiten oder beträchtlichen Zusatzkosten, durch die ein Auftragnehmerwechsel verhindert wird:

Die Leistungen aus dem Hauptvertrag (Aufmaß- und Bestandsunterlagen) sowie die zusätzlichen Leistungen (Prüfung der Abgrenzungen, Abstimmungen mit dem AG, Einholung von aktuellen Katasterdaten) hängen fachlich unmittelbar zusammen und lassen sich nicht trennen. Die Leistungen aus dem Hauptvertrag (Aufmaß- und Bestandsunterlagen) könnten ohne die zusätzlichen Leistungen nicht in der erforderlichen Qualität ausgeführt werden. Das führt z.B. zu einer unzureichenden Flächenabgrenzung für die spätere Unterhaltung der DB Netz AG oder zu fehlerhaften Aufmaßen, die zu Lasten des AG ggf. Mehrvergütungen bedeuten könnten. Durch die Verknüpfung der Hauptvertragsleistungen mit den zusätzlichen, ergeben sich Synergieeffekte und der geringsmögliche finanzielle Zusatzaufwand. Eine getrennte Ausschreibung der Zusatzleistungen würde Doppelarbeit und erhöhte Kosten sowohl beim AN Bau, als auch beim neuen Auftragnehmer hervorrufen.

VII.2.3)Preiserhöhung
Aktualisierter Gesamtauftragswert vor den Änderungen (unter Berücksichtigung möglicher früherer Vertragsänderungen und Preisanpassungen sowie im Falle der Richtlinie 2014/23/EU der durchschnittlichen Inflation im betreffenden Mitgliedstaat)
Wert ohne MwSt.: 1 727 985.49 EUR
Gesamtauftragswert nach den Änderungen
Wert ohne MwSt.: 1 735 821.97 EUR