Werken - 194092-2019

25/04/2019    S81    - - Werken - Periodieke indicatieve aankondiging met oproep tot mededinging - Procedure van gunning via onderhandelingen 

Duitsland-Frankfort a.d. Main: Bouwwerkzaamheden

2019/S 081-194092

Periodieke indicatieve aankondiging – speciale sectoren

Deze aankondiging is een oproep tot mededinging

Werken

Legal Basis:

Richtlijn 2014/25/EU

Afdeling I: Aanbestedende instantie

I.1)Naam en adressen
Fraport AG
Frankfurt am Main
60547
Duitsland
Contactpersoon: Fraport Ausbau Süd GmbH, Abteilung FAS-EV
E-mail: ausschreibung@fraport-ausbau-sued.de
NUTS-code: DE712

Internetadres(sen):

Hoofdadres: www.fraport.de

I.2)Inlichtingen betreffende gezamenlijke aanbesteding
I.3)Communicatie
De toegang tot de aanbestedingsstukken is beperkt. Nadere inlichtingen kunnen worden verkregen op: www.vergabe.rib.de
Nadere inlichtingen zijn te verkrijgen op een ander adres:
Fraport Ausbau Süd GmbH
Frankfurt
60547
Duitsland
Contactpersoon: Abteilung FAS-EV
E-mail: ausschreibung@fraport-ausbau-sued.de
NUTS-code: DE712

Internetadres(sen):

Hoofdadres: www.fraport.de

Inschrijvingen of aanvragen tot deelneming moeten worden ingediend via elektronische weg op: www.vergabe.rib.de
Inschrijvingen of aanvragen tot deelneming moeten worden ingediend het volgende adres:
Fraport Ausbau Süd GmbH
Frankfurt
60547
Duitsland
Contactpersoon: Abteilung FAS-EV
E-mail: ausschreibung@fraport-ausbau-sued.de
NUTS-code: DE712

Internetadres(sen):

Hoofdadres: www.fraport.de

I.6)Hoofdactiviteit
Luchthavenactiviteiten

Afdeling II: Voorwerp

II.1)Omvang van de aanbesteding
II.1.1)Benaming:

VE01 Neubau PTS-Werkstatt – Rohbauarbeiten

Referentienummer: EU-V0403-19FAS
II.1.2)CPV-code hoofdcategorie
45000000
II.1.3)Type opdracht
Werken
II.1.4)Korte beschrijving:

Im Rahmen der Errichtung des neuen Passagier-Transport-System (PTS) ist der Bau eines Werkstattgebäudes zur Wartung und Instandhaltung der PTS-Fahrzeuge sowie:

Der Ausrüstungsgegenstände vorgesehen.

Das Planungsgebiet befindet sich auf der Nordostseite des Rhein-Main-Flughafens südwestlich des Frankfurter Autobahnkreuzes mit BAB 3 und BAB 5.

Die neue PTS-Werkstatt in Hochlage auf Stützen errichtet und an einen mehrgeschossigen Gebäudekern angedockt.

Der etwa 455 m2 Grundfläche belegende Gebäudekern erstreckt sich vom Nullniveau (111,10 m ü. NN) aus über 6 Ebenen. Damit ergibt sich eine Gebäudehöhe von

Ca. 29,23 m bezogen auf 140,33 m ü. NN für die Oberkante des Treppenhauses über Dach. Der Hallenbereich mit einer Grundfläche von ca. 2 149 m2 (ohne Kerngebäude) der die Bereiche für die Fahrzeuginstandhaltung beherbergt wird auf Stützen gegründet und erstreckt sich über die Ebenen 5 (OKFF: 127,00 m ü. NN) und 6 und ermöglicht damit eine Hallenhöhe von ca. 9,40 m.

Weitere Angaben II.2.4

II.1.5)Geraamde totale waarde
II.1.6)Inlichtingen over percelen
Verdeling in percelen: neen
II.2)Beschrijving
II.2.1)Benaming:
II.2.2)Aanvullende CPV-code(s)
II.2.3)Plaats van uitvoering
NUTS-code: DE712
Voornaamste plaats van uitvoering:

Frankfurt am Main Flughafen

II.2.4)Beschrijving van de aanbesteding:

Gegenstand dieser Ausschreibung sind folgende Leistungen:

Rohbau incl. Baugrube, Grundltg., Unterkonstr. f. Lichtbänder

Leistungsbeginn: 1. Quartal 2020

Leistungsende: 2. Quartal 2021

Das Werkstattgebäude wird in unmittelbarer Nähe zur bereits vorhandenen PTSWerkstatt (Gebäude 146) errichtet werden, allerdings ohne physisch an die Bestandswerkstatt anzuschließen. Auf der Südseite wird das Planungsgebiet durch die Gebäude 100 und 101 begrenzt, welche Lagerflächen und Werkstätten für die auf dem Flughafengelände benötigten Kraftfahrzeuge beinhalten.

Um die vor den Gebäuden 100 und 101 liegenden Abstellflächen möglichst wenig zu beeinträchtigen, wird die neue PTS-Werkstatt in Hochlage auf Stützen errichtet und an einen mehrgeschossigen Gebäudekern angedockt. Die Höhe der Geschosse liegt zwischen 3,50 (Ebene 3) und 4,55 m (Ebene 5). Der örtliche GW-Stand wird nicht erreicht; dieser liegt aktuell bei rund -14 m unter GOK (Grundwasserstand Endzustand: 97,0 m NN).

Das gesamte Baugrundstück ist mit Ausnahme des einzuziehenden Straßenbereiches des Hugo-Eckener-Ringes mit Betonplatten belegt und dient heute als Abstell- und Rangierfläche.

Kennzahlen in Bezug auf das Gewerk Rohbau incl. Baugrube, Grundltg., Unterkonstr. f. Lichtbänder:

– Anzahl Geschosse: 7 (1 Unterkellerung, 6 Oberirdische Geschosse),

– Aufteilung in Gebäudekern und Hallenbereich:

–– Gebäudekern ca. 460 m2 Grundfläche (7 Geschosse),

–– Aufgeständerter Hallenbereich in den Ebenen 5 und 6, Grundfläche ca. 2 300 m2,

–– im Untergeschoss wird eine Betonwanne ausgebildet, die als Sprinklertank (Volumen ca. 450 m3) dient.

– Gebäude für Netzersatzanlage als separates Gebäude, ca. 55 m2, Eingeschossig,

– Baumasse: ca. 37 000 m3,

– Gründung:

–– Gebäudekern:

Flachgründung (UK Bodenplatte bei ca. 4,70 unter Geländeoberkannte.

–– Halle

Gründung auf 25 Stützen mit insgesamt 60 Bohrpfählen (Bohrtiefe über 10 bis 12 m, Bohrlochdurchmesser über 1 000 bis 1 200 mm).

– dach:

–– das Dach des Kerngebäudes wird als Betondecke ausgeführt. Das Dach der Halle wird als Trapezblechdach ausgeführt (Ausführung durch Dritte),

–– auf dem Dach wird ein Aufzugmaschinenraum sowie eine Aufzugsüberfahrt verortet. Des Weiteren dient das Dach des Kerngebäudes als Aufstellfläche für das Lüftungsgerät der Halle.

– Erdung/Blitzschutz

–– im Rahmen der Rohbauerrichtung sind auch alle Erdung- und Blitzschutzmaßnahmen mit auszuführen.

–– das Gebäude ist auf Grund der betrieblichen Belange in die Blitzschutzzone III eingestuft. 3 Räume mit erhöhten Anforderung sind in die Blitzschutzzone I

Eingestuft. Für das gesamte Gebäude gilt die Störschutzzone 1.

– weitere Leistungsbestandteile sind u. a.:

–– Herstellen und Abdichten der notwendigen Hauseinführungen,

–– Abdichtungsarbeiten im Erdbereich,

–– Herstellen der Leerrohre und Grundleitungen,

–– Herstellen eine ca. 16 x 3 x 4 m (L x B x T) großen in bis zu 4 Kammern unterteilten unterirdischen Absetzbeckens (unterhalb des Hallenbereiches), welches für die Aufbereitung des Wasser aus der Fahrzeugwaschanlage genutzt wird.

II.2.5)Gunningscriteria
De onderstaande criteria
Prijs
II.2.6)Geraamde waarde
II.2.7)Looptijd van de opdracht, de raamovereenkomst of het dynamische aankoopsysteem
Looptijd in maanden: 15
II.2.10)Inlichtingen over varianten
II.2.11)Inlichtingen over opties
II.2.13)Inlichtingen over middelen van de Europese Unie
De aanbesteding houdt verband met een project en/of een programma dat met middelen van de EU wordt gefinancierd: neen
II.2.14)Nadere inlichtingen

Afdeling III: Juridische, economische, financiële en technische inlichtingen

III.1)Voorwaarden voor deelneming
III.1.1)Geschiktheid om de beroepsactiviteit uit te oefenen, waaronder de vereisten in verband met de inschrijving in het beroeps- of handelsregister
Lijst en beknopte beschrijving van de voorwaarden:

Allgemeine Informationen zu den Ziffern III.1.1) bis III.1.3): Die nach den Ziffern III.1.1) bis III.1.3) geforderten Unterlagen (Eigenerklärungen, Angaben, Bescheinigungen und sonstige Nachweise) zum Nachweis des Nichtvorliegens von Ausschlussgründen gemäß den §§ 123 und 124 GWB (Ziffer III.1.1)), der wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit (Ziffer III.1.2)) und der technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit (Ziffer III.1.3)) sind in einem Dokument „Aufforderung zur Interessensbestätigung", das erst zum Zeitpunkt der Aufforderung zur Interessensbestätigung unter der Adresse www.vergabe.rib.de elektronisch zur Verfügung gestellt wird, aufgeführt. Das Dokument „Aufforderung zur Interessensbestätigung" entspricht in seinem Aufbau und der Bezifferung dem Formular dieser Veröffentlichung.

Die informatorischen Vergabeunterlagen werden mit Aufforderung zur Interessensbestätigung ebenfalls unter der Adresse www.vergabe.rib.de elektronisch zur Verfügung gestellt. Änderungen und Ergänzungen bleiben vorbehalten (vgl. VI.3)).

1) Das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen gemäß den §§ 123 und 124 GWB ist gemäß den Ausführungen unter Ziffer III.1.1) des Dokumentes „Aufforderung zur Interessensbestätigung" zu belegen.

Es wird auf die Ausführungen des Dokumentes „Aufforderung zur Interessensbestätigung", das erst zum Zeitpunkt der Aufforderung zur Interessensbestätigung unter der Adresse www.vergabe.rib.de elektronisch zur Verfügung gestellt wird, verwiesen.

III.1.2)Economische en financiële draagkracht
Lijst en beknopte beschrijving van de selectiecriteria:

1) Die wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit ist gemäß den Ausführungen unter Ziffer III.1.2) des Dokumentes „Aufforderung zur Interessensbestätigung" zu belegen.

Es wird auf die Ausführungen des Dokumentes „Aufforderung zur Interessensbestätigung", das erst zum Zeitpunkt der Aufforderung zur Interessensbestätigung unter der Adresse www.vergabe.rib.de elektronisch zur Verfügung gestellt wird, verwiesen.

Eventuele minimumeisen:

Es wird auf die Ausführungen des Dokumentes „Aufforderung zur Interessensbestätigung", das erst zum Zeitpunkt der Aufforderung zur Interessensbestätigung unter der Adresse www.vergabe.rib.de elektronisch zur Verfügung gestellt wird, verwiesen.

III.1.3)Technische en beroepsbekwaamheid
Lijst en beknopte beschrijving van de selectiecriteria:

1) Die technische und berufliche Leistungsfähigkeit ist gemäß den Ausführungen unter Ziffer III.1.3) des Dokumentes „Aufforderung zur Interessensbestätigung" zu belegen.

Es wird auf die Ausführungen des Dokumentes „Aufforderung zur Interessensbestätigung", das erst zum Zeitpunkt der Aufforderung zur Interessensbestätigung unter der Adresse www.vergabe.rib.de elektronisch zur Verfügung gestellt wird, verwiesen.

Eventuele minimumeisen:

Es wird auf die Ausführungen des Dokumentes „Aufforderung zur Interessensbestätigung", das erst zum Zeitpunkt der Aufforderung zur Interessensbestätigung unter der Adresse www.vergabe.rib.de elektronisch zur Verfügung gestellt wird, verwiesen.

III.1.4)Objectieve regels en criteria voor deelname
Lijst en beknopte beschrijving van de regels en criteria:

Die Vergabestelle macht von der Möglichkeit des § 45 SektVO, die Anzahl der geeigneten Bewerber/Bewerbergemeinschaften zu begrenzen, keinen Gebrauch. Alle Bewerber/ Bewerbergemeinschaften, die ihr Interesse form- und fristgerecht bekundet haben sowie nach den Ausführungen dieser Bekanntmachung und des Dokumentes „Aufforderung zur Interessensbestätigung", das erst zum Zeitpunkt der Aufforderung zur Interessensbestätigung unter der Adresse www.vergabe.rib.de elektronisch zur Verfügung gestellt wird, das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen (Ziffer III.1.1)), die wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit (Ziffer III.1.2)) und die technische und berufliche Leistungsfähigkeit (Ziffer III.1.3)) nachgewiesen haben, werden zur Angebotsabgabe aufgefordert.

III.1.5)Informatie over voorbehouden opdrachten
III.2)Voorwaarden met betrekking tot de opdracht
III.2.2)Voorwaarden inzake de uitvoering van de opdracht:
III.2.3)Inlichtingen over het personeel dat verantwoordelijk zal zijn voor de uitvoering van de opdracht

Afdeling IV: Procedure

IV.1)Beschrijving
IV.1.1)Type procedure
Onderhandelingsprocedure met voorafgaande oproep tot mededinging
IV.1.3)Inlichtingen over een raamovereenkomst of dynamisch aankoopsysteem
IV.1.6)Inlichtingen over elektronische veiling
IV.1.8)Inlichtingen over de Overeenkomst inzake overheidsopdrachten (GPA)
De opdracht valt onder de GPA: neen
IV.2)Administratieve inlichtingen
IV.2.2)Termijn voor de indiening van aanvragen voor een uitnodiging tot inschrijving of onderhandelingsprocedure / Termijn voor de ontvangst van blijken van belangstelling
Datum: 29/05/2019
Plaatselijke tijd: 12:00
IV.2.4)Talen die mogen worden gebruikt bij het indienen van inschrijvingen of aanvragen tot deelneming:
Duits
IV.2.5)Geplande datum voor het begin van de gunningsprocedures:

Afdeling VI: Aanvullende inlichtingen

VI.2)Inlichtingen over elektronische workflows
VI.3)Nadere inlichtingen:

I) Ablauf des Verfahrens

1) Phase – Interessenbekundung:

Interessenten müssen ihr Interesse über die Vergabeplattform www.vergabe.rib.de bekunden.

Die Interessenbekundung als Bewerber-/Bietergemeinschaft ist bereits in dieser 1. Phase möglich, aber nicht zwingend. In diesem Fall sind die Mitglieder sowie das vertretungsberechtigte Mitglied mit der Interessensbekundung zu benennen (siehe auch nachstehend zur 2. Phase – Interessensbestätigung). Die Einreichung eines Teilnahmeantrags/einer Interessensbestätigung ist in dieser Phase nicht erforderlich.

Es erfolgt keine gesonderte Auftragsbekanntmachung mehr (§ 36 Abs. 4 SektVO). Lediglich die Unternehmen, die form- und fristgerecht eine Interessenbekundung übermittelt haben, werden am weiteren Verfahren beteiligt (§36 Abs. 5 SektVO).

Der Interessent trägt das Risiko der fristgerechten Übermittlung der Interessenbekundung.

2) Phase – Interessensbestätigung:

Nur diejenigen Unternehmen, die form- und fristgerecht ihr Interesse über die Vergabeplattform bekundet haben, werden zur Abgabe eines Teilnahmeantrages (Interessensbestätigung) aufgefordert werden. Weitere/sonstige Unternehmen sind nicht zur Teilnahme am Verfahren berechtigt. Soweit noch keine Interessensbekundung als Bewerber-/Bietergemeinschaft in der 1. Phase erfolgt ist, kann eine Bewerber-/Bietergemeinschaft auch noch nach Aufforderung zur Interessensbestätigung bis zur Abgabe der Teilnahmeanträge zulässig gebildet werden. In diesem Fall darf jedoch eine Bewerber-/Bietergemeinschaft nur noch zwischen Unternehmen gebildet werden, die auch ihr Interesse zuvor in der 1. Phase bekundet haben.

Mit der „Aufforderung zur Interessensbestätigung“ werden auch alle weiteren notwendigen Informationen/Dokumente zur Erstellung des Teilnahmeantrages zur Verfügung gestellt:

— „Formblätter zur Interessensbestätigung“,

— die informatorischen Vergabeunterlagen.

Im Rahmen der Aufforderung zur Interessensbestätigung werden diese elektronisch über die Vergabeplattform zur Verfügung gestellt oder eine Internetadresse angegeben, unter der die elektronischen Dokumente abgerufen werden können.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass entgegen § 41 Abs. 1 SektVO die informatorischen Vergabeunterlagen nicht vollständig sind und daher nicht zur Angebotsabgabe verwendet werden können. Der mit dieser Vorgehensweise bewirkte Schutz der Vertraulichkeit der Informationen ist notwendig, um die Sicherheitsinteressen im Sinne des § 107 Abs. 2 GWB, die u. a. für die Auftraggeberin in § 8 Abs. 1 LuftSiG konkretisiert werden, zu wahren.

3) Phase – Angebotsphase:

Gemäß § 41 Abs. 4 SektVO und auf Grundlage von § 107 Abs. 2 Nr. 1 GWB erhalten nur diejenigen Bewerber, die von der AG nach Abschluss der Interessensbestätigung/des Teilnahmewettbewerbes zur Angebotsabgabe aufgefordert werden, die für die Abgabe eines ersten verbindlichen Angebotes zu verwendenden vollständigen finalen Vergabeunterlagen. Die zur Angebotsabgabe zu verwendenden Vergabeunterlagen werden nebst allen Unterlagen dann digital über die Plattform www.vergabe.rib.de zur Verfügung gestellt.

Es ist beabsichtigt, die Anzahl der Bieter/Bietergemeinschaften in einer oder mehreren Verhandlungsrunden durch Ausscheiden der weniger wirtschaftlichen Angebote stufenweise zu reduzieren. Die Auftraggeberin behält sich jedoch gleichwohl vor, den Zuschlag bereits auf Grundlage der ersten verbindlichen Angebote ohne weitere Verhandlungen und ohne die Einholung weiterer Angebote zu erteilen.

II) Es wird darauf hingewiesen, dass die Kommunikation im Vergabeverfahren grundsätzlich elektronisch erfolgt. Die Auftraggeberin behält sich jedoch vor, im Einzelfall andere Kommunikationswege vorzugeben.

VI.4)Beroepsprocedures
VI.4.1)Beroepsinstantie
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3
Darmstadt
64283
Duitsland
VI.4.2)Voor bemiddelingsprocedures bevoegde instantie
VI.4.3)Beroepsprocedure
Precieze aanduiding van de termijn(en) voor beroepsprocedures:

Einlegung von Rechtsbehelfen:

Gemäß §160 Abs. 3 GWB ist ein Nachprüfungsantrag unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberührt.

VI.4.4)Dienst waar inlichtingen over de beroepsprocedures kunnen worden verkregen
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3
Darmstadt
64283
Duitsland
VI.5)Datum van verzending van deze aankondiging:
23/04/2019