Leveringen - 489375-2020

16/10/2020    S202

Österreich-Wien: Angiografie-Ausstattung

2020/S 202-489375

Freiwillige Ex-ante-Transparenzbekanntmachung

Lieferauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Wiener Gesundheitsverbund – Serviceeinheit Einkauf (SEE)
Nationale Identifikationsnummer: 9110024220375
Postanschrift: Guglgasse 17, 2. OG
Ort: Wien
NUTS-Code: AT130 Wien
Postleitzahl: 1110
Land: Österreich
Kontaktstelle(n): Larissa Kopica
E-Mail: ssceinkauf@gesundheitsverbund.at
Telefon: +43 14040967315
Fax: +43 1404099967109
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.gesundheitsverbund.at
Adresse des Beschafferprofils: http://www.gesundheitsverbund.at/ausschreibungen/
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Upgrade Angiographieanlage

Referenznummer der Bekanntmachung: GED-A/27/2020/SEE
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
33111710 Angiografie-Ausstattung
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Upgrade sowie Wartung 2 bestehender Angiographieanlagen in der Klinik Favoriten – Unternehmung Wiener Gesundheitsverbund.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 1 986 072.00 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: AT130 Wien
Hauptort der Ausführung:

Wien

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Upgrade sowie Wartung 2 bestehender Angiographieanlagen in der Klinik Favoriten – Unternehmung Wiener Gesundheitsverbund.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren ohne vorherige Bekanntmachung
  • Die Bauleistungen/Lieferungen/Dienstleistungen können aus folgenden Gründen nur von einem bestimmten Wirtschaftsteilnehmer ausgeführt werden:
    • nicht vorhandener Wettbewerb aus technischen Gründen
Erläuterung:

Um die PatientInnenversorgung weiterhin in gewohnt hoher Qualität und Quantität sicherstellen zu können ist eine Upgrade der beiden seit 2008 in Betrieb befindlichen Angiographieanlagen im interventionellen radiologisch-kardiologischen Kompetenzzentrum (IRKK) notwendig.

Derzeit entsprechen die Geräte, insbesondere in Hinblick auf Neuentwicklungen der Hard- und Software, welche mit dem aktuellen technischen Stand nicht mehr kompatibel sind, nicht mehr dem aktuellen Stand der Technik bzw. bedarf es ebenfalls einer Optimierung im Bereich des Strahlenschutzes für PatientInnen und Anwender.

Um eine mehrere Monate andauernde Gesamtsperre des IRKK zu verhindern, wobei die Versorgung vor allem akuter Erkrankungen der kardiologischen, chirurgischen sowie onkologischen PatientInnen nicht mehr möglich wäre und es zu einem Ausfall von ca. 2 300 Leistungen käme, soll kein Neuankauf sondern ein Upgrade der bestehenden Geräte erfolgen.

Durch diese Maßnahme wird die Realisierungsdauer durch das Fehlen notwendiger und aufwendiger Umbauten und Behördenwege wesentlich verkürzt und der Betrieb, durch die Möglichkeit immer ein Gerät zur Verfügung zu haben, nicht unterbrochen.

Auch können bereits bestehende Lizenzen und Applikationen weiter verwendet und durch den Wegfall von notwendigen Einschulungsmaßnahmen und Entsorgungskosten, die bei einem Neukauf entstehen würden, wesentliche Einsparungspotentiale genutzt werden.

Neben diesen wirtschaftlichen und organisatorischen Argumenten ergeben sich bei diesem Upgrade auch Vorteile die durch Alleinstellungsmerkmale des Produktes Axiom Artis Zee with Pure der Fa. Siemens ergeben wie:

— Röntgenstrahler Megalix Cat Plus;

— Dual Volume Visualization;

— Syngo EVAR Guidance;

— Syngo DynaPBV Body;

— Syngo CTO Guidance;

— C-Bogen Bedienung am Detektor (interventionelle Radiologie);

— DynaCT mit 200o-Rotation auch bei rechts- oder linksseitig positionierten C-Bogen mit 60o/sek Rotationsgeschwindigkeit.

Aus den oben genannten Gründen soll daher ein Upgrade der bestehenden Angiographieanlagen erfolgen, welches aus technischen Gründen nur von der Fa. Siemens Healthcare Diagnostics GmbH, 1210 Wien, Siemensstraße 90 durchgeführt werden kann.

IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe

Auftrags-Nr.: 1
Bezeichnung des Auftrags:

Upgrade sowie Wartung 2 bestehender Angiographieanlagen in der Klinik Favoriten – Unternehmung Wiener Gesundheitsverbund

V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag der Zuschlagsentscheidung:
13/10/2020
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Siemens Healthcare Diagnostics GmbH
Nationale Identifikationsnummer: 9110015770377
Postanschrift: Siemensstraße 90
Ort: Wien
NUTS-Code: AT ÖSTERREICH
Postleitzahl: 1210
Land: Österreich
E-Mail: Bid-Office-Austria.at.team@siemens-healthineers.com
Telefon: +43 5170737740
Fax: +43 5170757877
Der Auftragnehmer/Konzessionär wird ein KMU sein: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Ursprünglich veranschlagter Gesamtwert des Auftrags/Loses/der Konzession: 1 416 300.00 EUR
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 1 986 072.00 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

Der Zuschlag wurde noch nicht erteilt und erfolgt erst nach Ablauf der 10 tägigen Stillhaltefrist. Es handelt sich um eine freiwillige ex ante Transparenzbekanntmachung.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Verwaltungsgericht Wien
Postanschrift: Muthgasse 62
Ort: Wien
Postleitzahl: 1190
Land: Österreich
E-Mail: post@vgw.wien.gv.at
Telefon: +43 1400038500
Fax: +43 140009938529
Internet-Adresse: http://www.verwaltungsgericht.wien.gv.at
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Wiener Schlichtungsstelle für Vergabeangelegenheiten
Postanschrift: Wipplingerstraße 6-8
Ort: Wien
Postleitzahl: 1011
Land: Österreich
E-Mail: post@ma63.wien.gv.at
Telefon: +43 1400097117
Fax: +43 140009997115
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Siehe Wiener Vergaberechtsschutzgesetz (WVRG 2020)

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Offizielle Bezeichnung: Verwaltungsgericht Wien
Postanschrift: Muthgasse 62
Ort: Wien
Postleitzahl: 1190
Land: Österreich
E-Mail: post@vgw.wien.gv.at
Telefon: +43 1400038500
Fax: +43 140009938529
Internet-Adresse: http://www.verwaltungsgericht.wien.gv.at
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
13/10/2020